Schlaunews - Aktuelle Nachrichten

Info, Tipps, Tricks, Test und mehr...

Meilenstein für digitale Gremienarbeit: gpaNRW zertifiziert die Linkando-App für Gremiensitzungen

– Die Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen („gpaNRW“) bestätigt, dass die App des Softwareanbieters Linkando die technischen, datenschutzrechtlichen und organisatorischen Standards für digitale Gremiensitzungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen erfüllt.
– Gremienteilnehmer wünschen sich zwar mehr digitale Sitzungen, sie erleben aber oftmals technische und organisatorische Schwierigkeiten.
– Dieses Problem löst Linkando mit Partnern wie Zoom und Deutsche Telekom durch eine auf die besonderen Anforderungen der Gremienarbeit abgestimmte Meeting-App.

Landau in der Pfalz, 24. April 2024 – Die Meeting-App des Softwareanbieters Linkando aus Landau in der Pfalz ist nun offiziell für den Einsatz in digitalen Gremiensitzungen zertifiziert. Die Zulassung von Softwarelösungen zur Durchführung digitaler Abstimmungen markiere einen Meilenstein in der Umsetzung digitaler Prozesse in kommunalen Gremien, heißt es vonseiten der gpaNRW. Aus einer Erklärung von Alexander Ehrbar, Leiter des Kompetenzcenters „Digitale Verwaltung“ bei der gpaNRW, geht hervor, dass die Linkando-App zur Durchführung von digitalen Abstimmungen den gesetzlichen und technischen Anforderungen für die Durchführung digitaler und hybrider Sitzungen in kommunalen Gremien entspricht.

Volker Wiora, Gründer und Geschäftsführer von Linkando, erklärt: „Gremiensitzungen müssen nach bestimmten rechtlichen Vorgaben ablaufen. Beispielsweise müssen geheime und öffentliche Abstimmungen und Wahlen möglich sein, Stimmrechte richtig vergeben und eine Agenda befolgt werden – Linkando kann all das leisten.“

Laut einer Befragung des Statistischen Bundesamtes im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz im Jahr 2022 wünschten sich fast die Hälfte der Befragten zukünftig mehr Gremiensitzungen in digitalen oder hybriden Formaten. Doch viele der aktuell verfügbaren Softwarelösungen sind dafür nicht geeignet. So erlebten neun von zehn Befragten bei digitalen Sitzungen vor allem technische Schwierigkeiten. Linkando löst diese Herausforderungen durch eine bedienungsfreundliche Meeting-App. Dabei trägt die am Markt einzigartige Integration mit der Video-Call-Software Zoom zur einfachen und intuitiven Bedienbarkeit der App bei. Sie wird als Teil von „Zoom X“ von der Deutschen Telekom an Geschäftskunden vermarktet.

Klaus Poensgen, Leiter Sales Länder und Kommunen, Deutsche Telekom, kommentiert: „Die Deutsche Telekom erweitert das MagentaBusiness Portfolio um Zoom X und Linkando X. Dieses Angebot umfasst eine Vielzahl zertifizierter Lösungen, die die Anforderungen der Digitalsitzungsverordnung (DigiSiVO) erfüllen, und bietet somit eine umfassende Palette für rechtskonforme digitale Gremienarbeit.“

Andi Wienold, Head of DACH und Eastern Europe bei Zoom, fügt hinzu: „Das Land Nordrhein-Westfalen hat mit der Digitalsitzungsverordnung (DigiSiVO) landespolitische Pionierarbeit geleistet und als erstes Bundesland eine Zertifizierung für Lösungen digitaler Gremienarbeit auf den Weg gebracht. Dass es nun eine vollintegrierte Komplettlösung bestehend aus den Produkten von Zoom und Linkando gibt, wird auch über die Landesgrenzen von NRW wahrgenommen und Beachtung finden.“

Neben bereits in 2023 durchgeführten Zulassungsverfahren ist die Linkando GmbH in diesem Jahr der erste Anbieter, der die Zulassung für ihre Anwendung gemäß § 47a der Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen (GO NRW) erhalten hat. Die gpaNRW ist Teil der staatlichen Aufsicht des Landes über die Kommunen und wurde im Jahr 2003 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Herne. Ihr ist durch Gesetz und Gemeindeordnung die überörtliche Prüfung aller 396 Kommunen, der 30 Kreise sowie der Städteregion Aachen, der beiden Landschaftsverbände und des Regionalverbandes Ruhr (RVR) übertragen. Zudem ist sie Zulassungsstelle für automatisierte Anwendungen kommunaler Fachverfahren und digitaler Gremiensitzungen in NRW. Seit September 2023 leitet Michael Esken als Präsident die Landesbehörde.

Linkando ist ein Softwareanbieter aus Landau in der Pfalz und entwickelt Software-as-a-Service-Lösungen für Digitale Playbooks und Formelle Online Meetings. Unternehmen und Behörden nutzen Linkando-Lösungen, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen, die Produktivität zu steigern und erprobte Best-Practises zu skalieren. Zudem ermöglichen Linkando-Apps die rechtssichere und satzungskonforme Durchführung von formellen Meetings wie digitale Gremiensitzungen oder Hauptversammlungen. Zu Linkandos Kunden und Partnern zählen unter anderem die Deutsche Telekom, Zoom, Microsoft und SAP. https://linkando.com/meeting-gpanrw

Kontakt
Linkando GmbH
Volker Wiora
Ostbahnstr. 17
76829 Landau
+49 (0) 6341 283 04 43
d46e907781698cb00558133d135409c288c7cc31
http://www.linkando.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert