LokSpace wirft Hut in den Ring beim "Ludwig 2024"

Carsten Flohr, Gründer und Geschäftsführer der LokSpace GmbH

LokSpace steht wie wenig andere Anbieter für die erforderliche Verkehrswende, bildet das Unternehmen mit Sitz in Siegburg rund ums Eisenbahnwesen aus. Gerade erst ist am Standort in Siegburg ein Kurs gestartet, der bis auf den letzten Platz gefüllt ist.

Siegburg, den 08.05.2024 „Wir haben uns sehr gefreut, als die IHK uns gefragt hat, ob wir uns am etablierten Mittelstandspreis “ Ludwig“ beteiligen wollen“, beginnt Carsten Flohr, Geschäftsführer und Gesellschafter von LokSpace. Als Mittelständler hatte sich Flohr bis dahin gar nicht gesehen. „Wir verstehen uns als Dienstleister in Sachen Bildung rund ums Bahnwesen, da hat mich die Anfrage besonders stolz gemacht“, betont Flohr, der neben LokSpace weitere Unternehmen rund um Bahnwesen verantwortet, um ganzheitlich aufgestellt zu sein.

Im Team der LokSpace wurde der Fragebogen ausgefüllt, um sicher zu gehen, nichts zu vergessen. „Die Qualität unserer Ausbildungsangebote basiert auf einer Teamleistung. Wir arbeiten Hand in Hand, ergänzen und unterstützen uns. Genau dies sollte auch im Fragebogen deutlich werden,“ erläutert Daniela Koch, Pädagogische Leiterin.

Seit 2019 bildet die LokSpace GmbH zahlreiche Berufe rund um das Eisenbahnwesen für die Verkehrswende an verschiedenen Standorten in NRW, u. a. in Siegburg aus. Rund 500 Teilnehmenden wurden in den Jahren ausgebildet, eine Zahl, auf die man stolz ist. Gerade erst startete in Siegburg ein Kurs, bei dem erstmals sogar Anfragende auf einen späteren Kurs vertröstet werden mussten, denn Qualität geht vor. Hierzu gehört für LokSpace eine persönliche Betreuung der Teilnehmenden, die nur bis zu einer gewissen Kursstärke sichergestellt werden kann.

Die hohe Qualität der Ausbildung ist sicherlich ein Grund, warum zu den Auftraggebern der LokSpace u. a. die Deutsche Bahn, National Express, Vias, Eurobahn, Transdev und LoConnect gehören. In den Reihen der Ausbilder und Ausbilderinnen bei LokSpace befinden sich ausschließlich Praktiker, die wissen, wovon sie sprechen. „Uns ist es wichtig, dass unsere Dozenten und Dozentinnen Praxiserfahrung haben, so können sie von eigenen Erlebnissen aus der Praxis berichten. Das macht die Ausbildung anschaulicher“, schmunzelt Vollbluteisenbahner Flohr, der weiß, wovon er spricht. Viele Jahre ist er selbst als Triebfahrzeugführer unterwegs gewesen. „Damals war es durchaus üblich, dass wir erst am Abend erfahren haben, wohin unsere Reise am nächsten Tag ging“, endet der Geschäftsführer.

Und nun heißt es Daumen drücken, wenn am 4. Juni im LVR Museum in Bonn die Gewinner bekannt gegeben werden.

Die LokSpace GmbH wurde 2019 von Eisenbahnern mit langjähriger Berufserfahrung mit dem Ziel gegründet, eine verantwortungsbewusste und moderne Ausbildung im Bereich Bahnwesen anzubieten. Ein wichtiger Leistungsbaustein ist die Ausbildung TriebfahrzeugführerInnen in 12 Monaten.
Zentraler Bestandteil der Ausbildungen im Hause LokSpace, ist eine digitale Lernplattform, die nach den Vorstellungen der LokSpace Gründer und den Anforderungen an eine moderne Ausbildung im Bahnwesen entwickelt und konzipiert wurde. Die LokSpace GmbH ist ein durch das Eisenbahn-Bundesamt anerkannter Ausbildungsbetrieb mit vier eigenen Schulungszentren in Siegburg, Hagen, Dinslaken und Ulm. In Zusammenarbeit mit Partnern bietet LokSpace diese Ausbildung an insgesamt 16 Standorten in Deutschland an.
Die LokSpace GmbH gehört zu einem Unternehmensverband, dessen Unternehmen Leistungen rund um das Bahnwesen anbieten.

Firmenkontakt
LokSpace GmbH
Carsten Flohr
Am Turm 22
5732 Siegburg
02331 3769520
e6b7f13bfa0485ed2eecfc8caa6250aeb036c2b8
http://www.lok-space.de

Pressekontakt
SC Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20947820
e6b7f13bfa0485ed2eecfc8caa6250aeb036c2b8
http://www.sc-loetters.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert