Schlaunews - Aktuelle Nachrichten

Info, Tipps, Tricks, Test und mehr...

ARAG Experten informieren über das Pilotprojekt „KulturPass“

Kultur pur

Es ist ein Pilotprojekt, mit dem junge Menschen Kultur vor Ort erleben und kulturelle Vielfalt entdecken sollen: Ob Konzerte, Kino-, Museums- oder Theaterbesuche – jeder, der dieses Jahr seinen 18. Geburtstag feiert, bekommt vom Staat ein Budget von 200 Euro und hat zwei Jahre lang Zeit, das Guthaben per App für lokale Kulturangebote einzulösen. Wie das Ganze funktioniert und welche Angebote es gibt, wissen die ARAG Experten.

Der KulturPass
Ganz frisch am 14. Juni gestartet, können sich alle Geburtstagskinder, die dieses Jahr ihre Volljährigkeit feiern, über ein ganz besonderes Geschenk freuen: 200 Euro vom Staat. Der Betrag steht laut ARAG Experten als digitales Guthaben zwei Jahre lang zur Verfügung und kann per App freigeschaltet werden. Gekauft werden können damit beispielsweise Tickets für Konzerte oder Eintrittskarten für die Oper, aber auch Bücher, Schallplatten oder Noten. Gleichzeitig soll der KulturPass den lokalen Kulturschaffenden und -anbietenden helfen, die Nachwirkungen der Corona-Pandemie zu überwinden. Zurzeit sind deutschlandweit bereits über 5.600 Anbieter mit rund 1,7 Millionen Produkten registriert.

So funktioniert’s
Die App für den KulturPass ist für iOS und Android in den jeweiligen App-Stores kostenfrei erhältlich. Wer dieses Jahr seinen 18. Geburtstag feiert, kann sich auf der Webseite www.kulturpass.de per Online-Ausweis-Verfahren registrieren. Damit das Budget freigeschaltet wird, müssen Nutzer in der App Alter und Wohnort in Deutschland nachweisen. Dafür benötigen sie nach Auskunft der ARAG Experten einen Online-Ausweis. Staatsangehörige anderer Länder der Europäischen Union, die in Deutschland wohnen, können sich mit einem elektronischen Ausweis (eID) registrieren, Drittstaatenangehörige benötigen einen elektronischen Aufenthaltstitel (eAT).

Die ARAG Experten weisen darauf hin, dass die Online-Funktion des Ausweises vor der ersten Nutzung aktiviert werden muss. Dazu haben die Ausweis-Inhaber vom Bürgeramt oder von der Ausländerbehörde eine PIN erhalten. Wer diese PIN nicht mehr findet, erhält beim zuständigen Bürgeramt kostenlos einen neuen Freischalt-Code für den Online-Ausweis. Eine neue PIN für den elektronischen Aufenthaltstitel ist kostenlos bei der Ausländerbehörde erhältlich.

Das Ticket oder den ausgewählten Artikel bekommen Nutzer vor Ort bei den jeweiligen Kulturanbietenden. Die Kosten für die abgerufenen Angebote werden den Anbietenden im Nachgang erstattet. Der KulturPass startet zunächst als Pilotprojekt. Bei erfolgreichem Verlauf soll das Programm fortgesetzt, auf jüngere Nutzer ausgeweitet und weiterentwickelt werden.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Sie ist der weltweit größte Rechtsschutzversicherer. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Ihren Kunden in Deutschland bietet die ARAG neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft auch eigene einzigartige, bedarfsorientierte Produkte und Services in den Bereichen Komposit und Gesundheit. Mit rund 4.700 Mitarbeitenden erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 2,2 Milliarden Euro.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender
Vorstand Dr. Renko Dirksen (Sprecher) Dr. Matthias Maslaton Wolfgang Mathmann Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze Dr. Werenfried Wendler

Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Jennifer Kallweit
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 211 963-3115
3105291be28d2fdaa18fbb599838fecb7695244b
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
+49 4349 – 22 80 26
3105291be28d2fdaa18fbb599838fecb7695244b
http://www.ARAG.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert