TANAKA investiert in Venture Capital Fonds: Ökosystem für medizinische Technologien in Japan

„DMC No. 1 Investment Limited Partnership“ soll die Entwicklung neuer medizinischer Produkte und Technologien fördern sowie japanische Unternehmen durch Risikokapital unterstützen

TANAKA investiert in Venture Capital Fonds: Ökosystem für medizinische Technologien in Japan

TANAKA steigt beim Fonds „Diamond Medino Capital (DMC) No. 1 Investment Limited Partnership“ als Ankerinvestor ein. Gegründet wurde der Fonds 2022 von dem Arzt und Ingenieur Terumitsu Hasebe, Professor an der medizinischen Fakultät der Tokai Universität sowie Gastprofessor unter anderem an der Harvard Medical School am MIT in den USA. Der Venture Capital-Fonds ist der erste in Japan, der von einem aktiven Professor für Medizin vertreten wird. Mit seiner Kapitalbeteiligung trägt TANAKA zur technologischen Entwicklung in Japans Medizin- und Gesundheitsindustrie bei.

TANAKA hat bereits früher mit Professor Hasebe an Projekten zusammengearbeitet, etwa an der Entwicklung fortschrittlicher medizinischer Technologien wie Metallspiralen zum Verschließen von Blutgefäßen oder Stent-Systeme zum dauerhaften Stabilisieren und Öffnen verstopfter Blutgefäße. Der führende Anbieter von Edelmetallen und Edelmetallprodukten beteiligt sich an diesem Fonds als Ankerinvestor, um das Potenzial von Edelmetallen für die Zukunft der Medizin zu erforschen und um einen Beitrag zur japanischen Gesellschaft zu leisten.

Unternehmen in Japan haben oft Schwierigkeiten, für anspruchsvolle Vorhaben in Forschung und Entwicklung ausreichend Finanzmittel zu beschaffen und Fachexperten zu finden. Oder akademische Forschungsgruppen mit exzellenten Technologien schaffen es nicht, ihre Ideen zu kommerzialisieren. Hier setzt der Fonds an. Er schafft ein Ökosystem, das sowohl junge als auch etablierte Unternehmen in der Medizinbranche in Japan unterstützt, indem es ihnen bei Arbeitskräften, Kapital, Management, Patenten, Exits und anderen Strategien zur Seite steht. Gemeinsam können Unternehmen und die akademische Forschung Technologien entwickeln und schnell in die praktische Anwendung bringen, etwa für neue medizinische Geräte, Arzneimittel oder medizinbezogene Dienstleistungen.

Mit dem Gründer Terumitsu Hasebe verfügt der Fonds über eine einzigartige Expertise in den neuesten technologischen Trends sowie in den politischen Rahmenbedingungen in Japan und in den USA. Hasebe lobt das Engagement von TANAKA: „Es ist das führende Unternehmen für Edelmetalle und trägt in unserem Fonds dazu bei, Japans exzellente medizinische Kerntechnologien schnell in die Praxis umzusetzen. Gemeinsam werden wir große Synergieeffekte erzielen.“

Terumitsu Hasebe ist Arzt mit Doktortiteln in Medizin und in Ingenieurwesen der Keio Universität. Er forscht und lehrt als Professor an der medizinischen Fakultät der Tokai Universität. Außerdem ist er Gastprofessor an der Keio Universität sowie an der Harvard Medical School in Boston.

Professor Hasebe verbindet in seiner Forschungsgruppe Medizin- und Ingenieurwissenschaften. Als Mediziner hat er medizinische Geräte für verschiedene internationale Hersteller entwickelt. Ein Beispiel ist der zerebrale Thrombose-Stent-Retriever von Biomedical Solutions Inc., wo Hasebe für die gesamte präklinische Studie zur Patentanmeldung im Jahr 2019 verantwortlich war. Als aktiver Mediziner hat er mehr als 30 akademische Auszeichnungen in Japan und im Ausland erhalten und ist darüber hinaus auch als Risikokapitalgeber tätig. Seit 2022 ist er CEO von Diamond Medino Capital.

Diamond Medino Capital No. 1 Investment Limited Partnership
Der Venture Capital Fonds wurde im November 2022 in Japan aufgelegt. Er ist auf die Entwicklung von medizinischen Geräten und Arzneimitteln spezialisiert und investiert in Risikogesellschaften von der Seed-Phase der Forschung und Entwicklung bis zur Phase der Patentzulassung. Der Fonds wurde mit dem Ziel gegründet, in Japan ein Ökosystem für Forschung und Entwicklung in der Medizin aufzubauen, das Aktivitäten in Übersee ebenbürtig ist und Japans medizinische Unternehmen unterstützt.
Über TANAKA Precious Metals

Seit der Gründung im Jahr 1885 hat TANAKA Precious Metals ein breit gefächertes Angebotsspektrum im Edelmetallbereich aufgebaut. In Japan ist das Unternehmen, gemessen am Volumen der gehandelten Edelmetalle, Marktführer. Im Laufe seiner langen Geschichte produzierte und verkaufte TANAKA nicht nur Edelmetallprodukte für die Industrie, sondern auch für den Privatgebrauch, in Form von Schmuck und Vermögenswerten. Als Edelmetallspezialisten kooperieren dabei alle Unternehmen der Gruppe, in Japan und auf der ganzen Welt, bei der Herstellung, dem Verkauf und der technologischen Entwicklung, um eine breite Auswahl an Produkten und Dienstleistungen anbieten zu können. Mit 5.225 Mitarbeitern erzielte die Gruppe im Geschäftsjahr 2021 einen konsolidierten Nettoumsatz von 787,728 Milliarden Yen (ca. 5,5 Milliarden Euro).

*Im Zuge der Anwendung geänderter Rechnungslegungsstandards für die Umsatzrealisierung wird ab diesem Konzernrechnungsjahr ein Teil der Umsatzerlöse auf Nettobasis erfasst.

Globale Webseite
https://tanaka-preciousmetals.com/en/

Produkte
TANAKA Kikinzoku Kogyo K.K.
https://tanaka-preciousmetals.com/en/inquiries-on-industrial-products/

TANAKA Holdings Co., Ltd.
https://tanaka-preciousmetals.com/de/inquiries-for-media/
Firmenkontakt
TANAKA Precious Metals
Camilla Shiori Oura-Mueller
Schwanthalerstraße 73
80336 München
+49 160 1220366
cs.oura-mueller@storymaker.de
https://tanaka-preciousmetals.com/de/inquiries-for-media/

Pressekontakt
Storymaker GmbH
Camilla Shiori Oura-Mueller
Schwanthalerstraße 73
80336 München
+49 160 1220366
cs.oura-mueller@storymaker.de
https://www.storymaker.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert