Schlaunews - Aktuelle Nachrichten

Info, Tipps, Tricks, Test und mehr...

Jodel-Community fordert Bier-Pong-Turnier zwischen Laschet und Söder

Apr 19, 2021

Nachdem die Kanzlerkandidaten-Frage bei den Grünen am heutigen Tag ziemlich geräuschlos für Annalena Baerbock entschieden wurde, streitet man in der Union offenbar immer weiter.

Obwohl man bereits in der vergangenen Woche eine Entscheidung zwischen dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet oder dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder herbeiführen wollte, ist immer noch nichts entschieden.

Auf der Social-Media-Plattform wurde jetzt aus diesem Grund eine Aktion gestartet, die sich für ein Bier-Pong-Turnier zwischen den beiden Kandidaten ausspricht.

Als Vorteile die Entscheidung zwischen Söder und Laschet so herbeizuführen wurden bereits mehrere Gründe vorgebracht:

  • Es sei wichtig, dass ein Kanzler ins Schwarze treffen kann (sicherlich ein Argument, dass vor allem bei einem Unionskandidaten mehr zutrifft, als bei denen von anderen Parteien)
  • Auch sei wichtig seine Trinkfestigkeit zu beweisen, da der Vielleicht-Kanzler auch im internationalen Vergleich mit Leuten wie Russlands-Präsident Putin mithalten muss und nicht bereits nach dem ersten Wodka die Segel streichen sollte

Damit die Forderung nach dieser ungewöhnlichen Form der Entscheidung der K-Frage der Union nicht nur in der Jodel-Community verweilt, hat man bereits eine Petition gestartet, die bereits wenige Stunden nach dem Start schon über Sechstausend Unterstützer hat.

Wer sich an der Petition beteiligen will, einfach hier klicken und unterschreiben.

Wer sich an der Diskussion bei Jodel beteiligen möchte klickt hier…

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Hashtag #bierpongkanzler auch bei Twitter durchstartet.


Hier die besten Kommentare zu dem Thema bei Jodel:

  • „Wer sich wie im Kindergarten aufführt, der kann die Frage auch wie im Kindergarten klären“

Da hat der User vollkommen recht!

  • „Bierpong ist einfach ehrenhaft“

Auch dem ist nichts hinzuzufügen, außer das es ehrenhafter ist, als das jämmerliche Schauspiel, dass die Union seit Tagen veranstaltet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert