Der Snorwonder bringt Ruhe ins Schlafzimmer

Mai 22, 2017 ,

Testergebnis: Positiv
In mehr als 10 Millionen Haushalte in Deutschland wird geschnarcht. Dabei leidet oftmals nicht der Schnarcher selbst an der nächtlichen Ruhestörung, sondern der Ehepartner, der aufgrund der lauten Schnarchgeräusche unter Schlaflosigkeit leidet.
Die gesundheitlichen Gefahren durch Schnarchen sind noch nicht ausreichend erforscht, es deutet aber daraufhin, dass nächtliches Schnarchen zu Herz und Kreislauferkrankungen führt.
Doch die eigentlichen Gefahren sind ganz wo anders zu suchen. Nämlich sind die Ehe und besonders der Ehepartner betroffen. Ständiges Schnarchen führt oftmals zum Streit in einer Beziehung, der langfristig die Ehe schaden kann. Außerdem ist der Ehepartner einer großen Gefahr der anhaltenden Schlaflosigkeit ausgesetzt. Diese kann auf Dauer zu ernsthaft gesundheitlichen Problemen führen. Denn über einen längeren Zeitraum führt das Erholungsdefizit zu erheblichen Gesundheitsrisiken. Ob Schlaganfall, Krebs, Diabetes, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Krankheiten (Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinfarkt): Die Wahrscheinlichkeit, eine schwerwiegende Krankheit zu entwickeln, erhöht sich durch Schlafmangel enorm.
Der Gründer von Snorwonder
Der Gründer von Snorwonder Sebastian Neumann, schwört auf dessen Wirkung. Er selbst war zuvor vom nächtlichen Schnarchen betroffen. Nachdem alle Versuche das Schnarchproblem zu beseitigen fehlschlugen, verhalf sich Neumann selbst. Nach eigenen Angaben suchte der studierte Maschinenbau Ingenieur mehrere Monate nach einer Lösung, bis er das Produkt in Zusammenarbeit mit einem Produzenten erfolgreich am Markt einführte.
So funktioniert der Snorwonder
Mit dem Snorwonder wird der Unterkiefer während des Schlafens unterstützt. Die Haltung des Kiefers wird stabilisiert und die Atemwege frei gehalten. So werden während der Schlafenszeit die Vibrationen eingeschränkt und das Schnarchen vermieden.
Deshalb schnarchen wir ohne Snorwonder
Während des Schlafens fällt das Weichgewebe an der Rückseite des Halses zusammen. Dadurch kann es zur teilweisen Blockierung der Atemwege kommen. Die durch den verengten Atemweg strömende Luft verursacht in den meisten Fällen Vibrationen im Hals. Diese Vibrationen werden dann als störendes Schnarchen wahrgenommen.
Der Snorwonder verhindert das automatische Öffnen des Unterkiefers im Schlaf und somit laute Schnarchgeräusche.
Kontakt
Snorwonder
Sebastian Neumann
Speicherstraße 20
60321 Frankfurt am Main
069-34873689
contact@snorwonder.com
http://snorwonder.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert