Schlaunews - Aktuelle Nachrichten

Info, Tipps, Tricks, Test und mehr...

Krank statt schlank? – dubiose Abnehmpillen aus dem Internet

Mrz 3, 2011

Online-Umfrage der Verbraucherzentralen
Haben Sie sich schon mal im Internet Schlankheitsmittel bestellt? Dann interessieren uns Ihre Erfahrungen. Am 3.März starten die Verbraucherzentralen unter www.vz-rlp.de/abnehmpillen dazu eine Online-Umfrage.
Im Internet tummeln sich die unterschiedlichsten Anbieter von Diätpillen, -pulvern und -getränken. Darunter finden sich auch äußerst fragwürdige Produkte mit problematischen Inhaltsstoffen. Das sind immer häufiger auch verbotene arzneiliche Wirkstoffe, die zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen können. Falsche Werbeversprechen zur Wirksamkeit und zu purzelnden Pfunden sowie nicht belegte Aussagen wie „rein pflanzlich“ oder „seit Jahrhunderten angewendet“ verlocken zum Kauf. Doch Vorsicht ist angesagt. Oft fehlt die Angabe der Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen werden nicht benannt. Verbraucher gehen oft davon aus, das Internet sei eine ebenso sichere Einkaufsquelle, wie das Geschäft vor Ort. Die staatliche Lebensmittelüberwachung aber kennt häufig weder die Anbieter im Internet noch deren Produkte.“
Doch der Onlinekauf birgt nicht nur gesundheitliche Risiken. Häufig lässt auch die Preisangabe zu wünschen übrig. Bei unseriösen Anbietern landet man auch schnell mal ungewollt in einer Abofalle.
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen. Die Ergebnisse der Umfrage werden in unsere Arbeit zum Thema Schlankheitsmittel einfließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert