Schlaunews - Aktuelle Nachrichten

Info, Tipps, Tricks, Test und mehr...

Gladiatorenkämpfe wie im alten Rom – Online-Spiel Gladiatus erweckt Spartacus wieder zum Leben

Jun 1, 2007

(openPR) – Kostenloses Browsergame für junge und alte Gladiatoren jetzt verfügbar

* Ohne Software-Download und mit einfacher Drag-&-Drop-Steuerung sofort spielbar
* Große Community gibt über Chat und Forum hilfreiche Tipps und Tricks

Karlsruhe, 31. Mai 2007 – Laut schreiend mit Schild, Schwert und Helm sich in eine Arena stürzen und um sein Leben kämpfen – wem das im richtigen Leben zu anstrengend und riskant erscheint, kann sich im neuen Online-Spiel von Gameforge austoben. Browser-basiert und nur mit einem Internetzugang von überall aufrufbar bietet die Karlsruher Software-Schmiede mit Gladiatus ein kostenloses Spielerlebnis zu den Glanzzeiten römischer Kaiser mit Heeren von Kämpfern, Gefechten gegen Tiere, Fabelwesen und Gladiatoren sowie gefährlichen Expeditionen. Nur wer mutig genug ist, um im Kampf Mann gegen Mann zu bestehen und genügend Gold und Ruhm sammelt, hat Chancen auf einen vorderen Platz in der Highscore-Tabelle.

Nicht nur im alten Rom war das Duell in der Arena des Kolosseums das Highlight im Leben eines Gladiators – auch heute nimmt der direkte Kampf von Angesicht zu Angesicht eine entscheidende Rolle im Online-Spiel Gladiatus ein. Spieler können einen ihrer fünf direkten Konkurrenten, die sich im Gesamtranking unmittelbar vor dem eigenen Ranglistenplatz befinden, herausfordern. Durch einen Sieg über seinen Gegner nimmt der Herausforderer automatisch dessen Stelle im Gesamtranking ein.

Aber sowohl bei Gladiatus als auch bei den anderen Gameforge-Spielen genügt es nicht, ein Talent als Einzelkämpfer zu besitzen. Schwierige Aufgaben, gefährliche Gegner und riskante Duelle lassen sich oft nur im Team bewältigen. Jeder Spieler kann als Teil einer großen Community andere Gladiatoren über das Forum und den IRC-Channel kontaktieren und zu einer schwierigen Expedition aufbrechen. Neben dem Informationsaustausch innerhalb der Gilden bietet das Spielerforum aber auch hilfreiche Erklärungen, Tipps und Tricks und die Möglichkeit, Kommentare zum Spiel und dessen Weiterentwicklung abzugeben.
Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Browsergames liegt im Detail: Per Drag-&-Drop lassen sich Hilfsmittel des Gladiators bewegen, Rüstungen an- oder ablegen und schwache Waffen gegen stärkere austauschen. Das geht schnell und einfach und es sind keine technischen Vorkenntnisse notwendig, um erfolgreich als Gladiator an Wettkämpfen teilzunehmen.

„Gladiatus ist ein strategisches Simulationsspiel. Im Gegensatz zu den eher stupiden Konsolenspielen muss der Spieler hier eine Strategie ausarbeiten, bei der er nur mit Hilfe einer starken Community im Rücken erfolgreich ist“, sagt Klaas Kersting, Vorstand der Gameforge AG. „Die eingängige Spielidee, die einfache Bedienung und realistische Grafik machen Gladiatus zu einem Erlebnis für Jung und Alt.“

Das Browsergame Gladiatus findet sich unter www.Gladiatus.de, weitere Informationen zum Unternehmen unter www.Gameforge.de.

Kontakt Gameforge AG
Mark Neufurth
Marketing Manager
Tel.: +49 721 354 808-216
neufurth@gameforge.de

Kontakt LEWIS
Alexander Wehrmann
Tel.: +49 69 3085-5853
Ruth Streder
Tel.: +49 89 173 019-0
Gameforge@lewispr.com

KURZINFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE

Über Gameforge AG
Die Gameforge AG geht aus der Gameforge GmbH hervor. Im Dezember 2003 gründeten Klaas Kersting und der ehemalige Mitgründer der Schlund & Partner AG Alexander Rösner die Spieleschmiede Gameforge, die sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von so genannten browser- und clientbasierten Massive Multiplayer Online Games (MMOG) spezialisiert hat. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Karlsruhe und besitzt weitere internationale Niederlassungen in Paris und Malta.

Zu den wohl bekanntesten browserbasierten MMOGs des Karlsruher
Gaming-Spezialisten zählt das von Alexander Rösner entwickelte OGame, für das sich seit Beginn ca. 32 Mio. Spieler registriert haben. Daneben bietet Gameforge mit Bitefight, Battleknight und Gladiatus weitere Top-Spiele im schnell wachsenden Markt der Onlinespiele und zählt nicht zuletzt deshalb zu den marktführenden Entwicklern und Publishern von Browsergames in Europa. Der zweite strategische Kernbereich des Karlsruher Unternehmens sind clientbasierte Online-Games wie das Corean Martial Arts Spiel Metin 2. Damit ist die Gameforge AG der größte unabhängige Anbieter von Onlinespielen in Europa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert