WSO2 kündigt allgemeine Verfügbarkeit der Choreo Digital Platform as a Service an

WSO2 kündigt allgemeine Verfügbarkeit der Choreo Digital Platform as a Service an

-Die GA-Version von Choreo unterstützt Teams dabei, digitale Anwendungen in wenigen Tagen von der Idee bis zur Produktion zu bringen
-Sie bietet neben VS Code auch grafische Codebearbeitung, CIAM, Entwickler Marketplace, GitHub-Integration und mehr

WSO2, ein führender Anbieter im Bereich API-Management, Integration und Customer Identity and Access Management (CIAM), gibt heute die allgemeine Verfügbarkeit (GA) seiner Digital Plattform as a Service (Digital PaaS) Choreo bekannt. Mehr denn je ist die schnelle Entwicklung neuer digitaler Produkte und Dienstleistungen für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, wenn es um Marktdifferenzierung, Wachstum und Rentabilität geht. Solche Initiativen werden jedoch häufig durch die Komplexität des Aufbaus einer digitalen Plattform und den Mangel an Entwicklern mit dem richtigen Know-how gebremst. Mit Choreo überwindet WSO2 diese Innovationsbarrieren.

Choreo ermöglicht Unternehmen die Schaffung neuer digitaler Erlebnisse durch die schnelle Erstellung und Bereitstellung von Diensten, Integrationen und APIs innerhalb von Stunden oder Tagen – im Gegensatz zu den Wochen oder Monaten, die die meisten Projekte heutzutage benötigen. Die Plattform abstrahiert außerdem die Komplexität der nativen Cloud-Infrastruktur, sodass Entwicklungsteams zum ersten Mal schnell API-gesteuerte Geschäftslogik erstellen, zusammenfügen, gemeinsam bearbeiten und anschließend bereitstellen können.

Die Vorteile von Choreo
-Gesteigerte Produktivität von Entwicklern: Choreo basiert auf der Cloud-nativen Open-Source-Programmiersprache und Runtime von Ballerina. Als erste Digital PaaS ermöglicht sie es Entwicklern, neue APIs, Integrationen und Dienste in wenigen Stunden oder Tagen zu erstellen und zu programmieren, indem sie sich nur auf die Entwicklung der benötigten Kernlogik konzentrieren. Choreo verwaltet den Rest.
-Vereinfachte Infrastruktur und DevOps: Choreo läuft auf der Microsoft Azure Cloud-Plattform und abstrahiert und verwaltet die Komplexität der Cloud-nativen Infrastruktur, wie Docker und Kubernetes, kontinuierliche Integration/kontinuierliche Bereitstellung (CI/CD) und DevOps-Tools. So können sich die Teams auf die Erstellung produktionsreifer APIs und Anwendungen, anstatt um die Verwaltung der zugrunde liegenden Infrastruktur konzentrieren.
-Sicherheit und Governance als Standard: Mit Choreo ist die Sicherung und Verwaltung von Diensten, Integrationen und APIs Teil eines gemeinsamen, rationalisierten und automatisierten DevOps-Prozesses – von der Implementierung rollenbasierter Zugriffskontrolle (RBAC) und Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) bis hin zu Lebenszyklusmanagement, Richtlinienverwaltung und Bedrohungsschutz.

„Die Fähigkeit, neue digitale Produkte und Dienstleistungen schnell bereitzustellen, unterscheidet in fast jeder Branche die Marktführer von der Konkurrenz“, sagt Eric Newcomer, Chief Technology Officer von WSO2. „Die Choreo Digital Platform as a Service demokratisiert die notwendigen Fähigkeiten für die Entwicklung von Cloud-nativen Apps und Services. Entwickler können sofort an der Erstellung, Bereitstellung, Sicherung und Monetarisierung von APIs, Integrationen und Diensten arbeiten, die Geschäftswert und einzigartige Kundenerlebnisse liefern.“

Neue Funktionen der Choreo GA-Version:
Die Beta-Version von Choreo wurde erstmals im Juni 2021 vorgestellt und bisher von fast 10.000 Entwicklern weltweit genutzt. Diese neuen Funktionen bietet die ab sofort verfügbare GA-Version:

-Integration mit dem browserbasierten Microsoft Visual Studio Code (VS Code), das die gleichzeitige Bearbeitung von VS Code und grafischem Code ermöglicht
-Ein neuer Choreo Entwickler Marketplace für die Entdeckung, Wiederverwendung und gemeinsame Nutzung von Integrationen, Diensten und APIs, ohne dass zusätzliche Codierung erforderlich ist
-Verbesserte GitHub-Integration, die es Entwicklungsteams ermöglicht, das GitHub von Choreo oder ihr eigenes zu nutzen; Unternehmen können außerdem ihren gesamten Quellcode übernehmen und in ihren eigenen Umgebungen ausführen
-Abgesichert durch Asgardeo IDaaS von WSO2 können Unternehmen über die Kern-IAM-Funktionalität hinaus auch vollständiges Kunden-IAM (CIAM) hinzufügen
-Projekt- und Gruppenunterstützung für die gemeinsame Organisation und Pflege von Komponenten.

Die GA-Version von Choreo ist ab heute verfügbar. Um mehr zu erfahren und sich zu registrieren, besuchen Sie https://wso2.com/choreo

Am Donnerstag, den 21. April 2022, veranstaltet WSO2 ein Webinar: Nuwan Dias, Vice President und Deputy CTO – API Management and Integration, erklärt, wie Entwicklungsteams die Funktionen von Choreo nutzen können, um schnell neue Services, Integrationen und APIs zu erstellen. Hier können Sie sich registrieren: https://wso2.com/library/webinars/deliver-new-digital-experiences-fast-with-choreo

WSO2 wurde 2005 gegründet und ermöglicht Tausenden von Unternehmen, darunter Hunderten der weltweit größten Unternehmen, Spitzenuniversitäten und Regierungen, ihre digitale Transformation voranzutreiben – mit mehr als 18 Billionen Transaktionen und der Verwaltung von mehr als 500 Millionen Identitäten pro Jahr. Durch den Einsatz von WSO2 für API-Management, Integration und Customer Identity and Access Management (CIAM) nutzen diese Unternehmen die volle Leistungsfähigkeit ihrer APIs, um ihre digitalen Services und Anwendungen sicher bereitzustellen. Unser Open-Source- und API-first-Ansatz für Software, die sowohl vor Ort als auch in der Cloud ausgeführt werden kann, hilft Entwicklern und Architekten, produktiver zu arbeiten und digitale Produkte schnell und bedarfsgerecht zu erstellen, ohne sich an einen bestimmten Anbieter binden zu müssen. WSO2 beschäftigt weltweit über 900 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Australien, Brasilien, Deutschland, Indien, Sri Lanka, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien und den USA. Weitere Informationen unter www.wso2.com oder auf LinkedIn und Twitter.

Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
WSO2
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
wso2@hbi.de
https://wso2.com/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen