News Ticker

Winterreise nach Sardinien mit den 3 Pecorini

Rezepte mit Pecorino Romano DOP, Pecorino Sardo DOP und Fiore Sardo DOP wärmen Leib und Seele

Winterreise nach Sardinien mit den 3 Pecorini

Die 3 Pecorini: Pecorino Romano DOP, Pecorino Sardo DOP und Fiore Sardo DOP (Bildquelle: @3 Pecorini, Massimo Migoni)

Der Winter ist in vollem Gange. Genau der richtige Moment, um sich mit leckeren Käse-Rezepten aufzuwärmen. Dazu bieten sich die aromatischen 3 Pecorini an. Pecorino nennen die Italiener ihre traditionellen Schafskäse. Und gleich drei davon werden auf Sardinien hergestellt: Pecorino Romano, dessen Produktionsregion auch das Latium und die toskanische Provinz Grosseto umfasst, sowie Pecorino Sardo und Fiore Sardo. Schon seit Jahrtausenden grasen hier Schafe auf den Weiden und Berghängen mit ihren wilden Macchia-Kräutern. Und schon genauso lange vererben die Käsebauern ihre Kunstfertigkeit, aus der aromatischen Schafmilch Käse zu machen. Damit dieser typische Charakter der sardischen Pecorino-Brüder erhalten bleibt, hat die Europäische Union ihnen 1996 die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U., im Italienischen DOP für „Denominazione di Origine Protetta“) verliehen. Mit diesem Siegel schützt die EU Lebensmittel, die fest mit ihrer Herkunftsregion sind. Wie? Indem sie Richtlinien für Ursprung und Herstellung definiert und streng kontrolliert. Es lohnt sich also, beim Einkauf auf das gelb-rote Sternenlogo oder den Namenszusatz g.U./DOP zu achten.
Die 3 Pecorini sind Paradebeispiele für die geschützte Ursprungsbezeichnung. Denn sie beweisen, wie sich Herkunft und Können auf die Qualität auswirken. Und sie zeigen, dass schon kleine Unterschiede bei der Herstellung feine Unterschiede im Geschmack ausmachen.

Pecorino Romano DOP – schneeweißer Leckerbissen für kalte Wintertage
Der Pecorino Romano DOP schlägt die kulinarische Brücke aufs italienische Festland. Denn er darf nicht nur auf Sardinien, sondern auch in der Region Latium und in der toskanischen Provinz Grosseto hergestellt werden. Optisch präsentiert er sich innen und außen reinweiß, geschmacklich typisch aromatisch. Wie seine beiden Brüder Pecorino Sardo DOP und Fiore Sardo DOP lässt er sich in reifem Zustand sehr gut reiben und verfeinert dann Pesto, Saucen oder Suppen, wie diese winterliche Zwiebelsuppe:

Zwiebelsuppe mit Pecorino Romano DOP

Zutaten (für 4 Personen)
800 g goldgelbe Zwiebeln
1 Lorbeerblatt und 4 Salbeiblätter
70-80 g geräucherter Bauchspeck
55 g Mehl
2 l Gemüsebrühe
100 g geriebener Pecorino Romano DOP
8 Scheiben Landbrot
natives Olivenöl extra
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Einige Minuten in Öl mit 40 g Bauchspeck und Kräutern anschmoren. Mit Gemüsebrühe aufgießen, salzen und pfeffern.
Nach 25 Minuten Kochdauer alles mit dem Pürierstab pürieren und das Mehl zugeben. Gut umrühren, damit sich das Mehl auflöst. Wieder auf den Herd stellen und die Suppe eindicken lassen.
Das Brot auf ein Blech legen, mit 80 g Pecorino Romano DOP belegen und im Backofen bei 190 °C backen.
Die Suppe auf Teller verteilen, mit Öl und dem restlichen Pecorino Romano DOP und ein paar in der Pfanne gerösteten Bauchspeckwürfeln verzieren, die Bruschette dazugeben und servieren.

Pecorino Sardo DOP – aromatisches i-Tüpfelchen für viele Gerichte
Der Pecorino Sardo DOP ist einer der ältesten Käse Sardiniens. Seine Geschichte reicht sogar bis in die Zeit der Nuraghen (circa 1600 bis 400 v. Chr.) zurück. Heute kommt der stolze Sarde in zwei Varianten daher: Der junge „Dolce“ ist an seinem leicht säuerlichen und aromatischen Geschmack und dem grünen Etikett erkennbar. Der ältere und schwerere Bruder „Maturo“ mit seinem blauen Etikett lässt sich besonders gut reiben und verfeinert mit seinem würzig-pikanten Aroma viele Gerichte, wie diese herzhafte Quiche:

Herzhafter Cheesecake mit Pecorino Sardo DOP Maturo

Zutaten (für 6-8 Personen)
120 g Zwieback
100 g Butter
40 g geriebener Pecorino Sardo DOP Maturo

Füllung:
250 g Cocktailtomaten
660 g abgetropfter Schafsricotta
100 g Pecorino Sardo DOP Maturo
100 g gewürfelter gekochter Schinken
10 g Kapern + nach Belieben zur Verzierung
Petersilie
natives Olivenöl extra
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Boden einer Kuchenform mit 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Zwieback zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter und dem geriebenen Pecorino Sardo DOP Maturo vermengen. Die bröselige Masse auf dem Boden verteilen und gut andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
100 g Cocktailtomaten schälen, in Stückchen schneiden, die Kerne entfernen und mit etwas Öl bei großer Hitze 3 bis 4 Minuten anschmoren. Abtropfen lassen.
Ricotta, geriebenen Pecorino Sardo DOP Maturo, gehackte Kapern, Petersilie, gekochten Schinken und die geschmorten Cocktailtomaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse auf den Zwiebackboden geben, glatt streichen und die Form für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Form entfernen und den Cheesecake mit den restlichen Cocktailtomaten, Kapern und Petersilienblättchen verzieren.

Fiore Sardo DOP – zum Dahinschmelzen würzig
Wer die Gelegenheit hat, einen Fiore Sardo DOP zu probieren, sollte sie sofort ergreifen. Denn intensiver und würziger lässt sich das Aroma der sardischen Schafmilch wahrscheinlich nicht in einem Laib konzentrieren. Wie der Pecorino Sardo wird auch er zu hundert Prozent aus der Milch des Sardischen Schafes hergestellt. Die Einheimischen essen ihn gerne zu Bratkartoffeln, die in heißer Asche gegart werden. Ähnlich lecker und doppelt wintergemütlich schmeckt er in einem würzigen Käsefondue:

Käsefondue mit Fiore Sardo DOP

Zutaten (für 4 Personen)
300 g geriebener Fiore Sardo DOP
140 g frische Sahne
100 g Milch
Muskatnuss, schwarzer Pfeffer
2 Eigelbe
Dazu: Toastbrot

Zubereitung
Den geriebenen Fiore Sardo 4 Stunden in Milch und 100 g Sahne ziehen lassen. Die Masse mit der restlichen Sahne in einen Topf füllen. Nun den Käse unter mäßigem Rühren bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Das Fondue vom Herd nehmen, die Eigelbe unterrühren und in einen Fonduetopf füllen. Mit Muskatnuss und einer Prise Pfeffer abschmecken und dazu geröstete Toastbrotecken reichen.

Weitere Rezepte mit den 3 Pecorini sind unter 3pecorini.com/rezepte abrufbar.

Über die 3 Pecorini
Die Kampagne 3 Pecorini hat zum Ziel, die Bekanntheit von qualitativ hochwertigem Schafskäse aus Sardinien zu fördern. Zu den 3 Pecorini gehören der Pecorino Romano, der Pecorino Sardo und der Fiore Sardo – drei Käse aus 100 Prozent aus Schafmilch mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.), im Italienischen Denominazione di Origine Protetta (DOP) genannt. Dieses europäische Gütesiegel bescheinigt die höchste Qualität der Käse und ihre traditionelle Herstellung in ihrer Herkunftsregion. Die Milch stammt von Schafen, die in ganz bestimmten Gebieten von Schäfern nach jahrtausendealten Traditionen in Freiheit aufgezogen werden. Die 3 Pecorini sind das Ergebnis des einmaligen Zusammenspiels unberührter Flächen, einer traditionsreichen Molkereikultur und der Arbeit erfahrener Menschen. Und sie sind nicht zuletzt das Produkt einzigartiger Schafe. Mehr Informationen: 3pecorini.com.
Die Kampagne wird finanziert und gefördert von der Region Sardinien und drei Konsortien: dem Konsortium für den Schutz des Pecorino Romano DOP, dem Konsortium für den Schutz des Pecorino Sardo DOP sowie dem Konsortium für den Schutz des Fiore Sardo DOP.
Der Begriff „Pecorini“ bezeichnet im Italienischen Käsesorten, die aus Schafmilch hergestellt werden.

Das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO ROMANO, das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES PECORINO SARDO und das KONSORTIUM FÜR DEN SCHUTZ DES FIORE SARDO haben sich zur Förderung ihrer DOP-Erzeugnisse (DOP für Denominazione di Origine Protetta, zu Deutsch geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.)) in Europa und in den Vereinigten Staaten über die Beihilferegelung der Autonomen Region Sardinien (Regionalgesetz Nr. 5/2015 § 15) zusammengeschlossen.

Firmenkontakt
3 Peccorini c/o Sopexa S.A., Deutschland
Maren Henke
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-43
maren.henke@sopexa.com
http://de.3pecorini.com

Pressekontakt
Sopexa S.A., Deutschland
Maren Henke
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-43
maren.henke@sopexa.com
http://www.sopexa.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen