• 1. Oktober 2022 13:39

Weniger Lebensmittel wegwerfen

VERBRAUCHER INITIATIVE mit Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Weniger Lebensmittel wegwerfen

Berlin, 17. August 2022. Lebensmittel wegzuwerfen, die noch genießbar gewesen wären, belastet Haushaltskasse und Klima. Vor allem drei Gründe spielen eine Rolle: falsch gelagert, zu viel eingekauft und Reste wurden nicht verbraucht. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, an diesen Punkten ansetzen, um Verschwendung zu vermeiden.

Mit einer sorgfältigen Planung, einem überlegten Einkauf, einer geeigneten Lagerung und einer konsequenten Resteverwertung landen weniger Lebensmittel im Müll und es bleibt mehr Geld in der Haushaltskasse. Zudem werden Ressourcen und Klima geschont.

Mit Plan und Liste

Checken Sie Ihre Vorräte, machen Sie einen Speiseplan und schreiben Sie eine Einkaufsliste mit den Lebensmitteln, die Sie nicht vorrätig haben. Gehen Sie ohne Hunger einkaufen und halten Sie sich an die Liste. Sie trägt dazu bei, planlose und überflüssige Spontankäufe zu vermeiden. Die sind nämlich nicht nur teuer, sondern landen häufig auch im Müll.

Sorgfältig auswählen

Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl der Lebensmittel. Achten Sie darauf, dass die Produkte unversehrt sind und werfen Sie einen Blick auf die Haltbarkeitsdaten. Vor allem beim Gemüse und Obst kann ein prüfender Blick dazu beitragen, dass sie zu Hause länger frisch bleiben.

Richtig lagern

Lagern Sie die Lebensmittel übersichtlich und entsprechend ihrer Bedürfnisse so, dass sie sich möglichst lange halten. Verbrauchen Sie weniger lange haltbare Produkte zügig. Stellen Sie Produkte, die schon länger lagern oder bereits geöffnet sind, ins Blickfeld.

Reste verwerten

Ob Reste von gekochten Mahlzeiten, angeschrumpeltes Obst und Gemüse, altbackenes Brot oder Milchprodukte, die das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben – mit Phantasie, Kreativität und Anregungen aus dem Internet oder Kochbüchern lassen sich daraus wieder neue Gerichte zubereiten.

Mehr über Lebensmittelverschwendung und wie sie sich vermeiden lässt, verrät das Themenheft „Teller statt Tonne“ der VERBRAUCHER INITIATIVE. Die 16-seitige Broschüre kann für 2,00 Euro (zzgl. Versand) unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen