WBS Stellenmarktanalyse 2009 zeigt aktuelle Entwicklungen

Die WBS TRAINING AG liefert mit der Beurteilung von über 100.000 Personalanzeigen aus dem ersten Quartal 2009 interessante Resultate zur Sachlage im Job-Markt. Die aufgezeigten Wechsel in der Personalnachfrage auf dem Arbeitsmarkt reflektieren die gegenwärtigen ökonomischen Entwicklungen in vielen Branchen und Firmen wider.

„Für uns als Weiterbildungsanbieter ist die kontinuierliche Beobachtung des Stellenmarktes ein absolutes Muss, um Qualität zu sichern.“, betont Maziar Arsalan, Leiter Marketing & Corporate Communications bei der WBS TRAINING AG. „Nur so können wir auf höchstem Niveau gewährleisten, dass unsere angebotenen Qualifizierungen den aktuellen Erfordernissen des Arbeitsmarktes gerecht werden.“, so Maziar Arsalan weiter. Denn nur der Arbeitsmarkt selbst kann die Zuständigkeiten angeben, die Menschen auf ihrem berufsmäßigen Weg vorwärts bringen.

Welche Eignungen sind in der aktuellen Sachlage besonders erwünscht? Inwieweit schlägt sich die Wirtschaftskrise auf die Entfaltung der Angebotssituation auf dem Arbeitsmarkt nieder? Welche Branchen reagieren stärker als andere auf diese Entwicklungen – lassen sich sogar Gewinner ausmachen? Können in der gegenwärtigen Lage Aussagen über Tendenzen getroffen werden? Bestehen gebietsmäßige Unterschiede?
Die WBS Stellenmarktanalyse 2009 gibt auf rund 50 Seiten Auskünfte auf diese und viele weitere Fragen.

Zur Methodik: Die WBS Stellenmarktanalyse wird einmal im Jahr veröffentlicht. Darin vergleichen die Autoren Stellenangebote aus dem ersten Vierteljahr 2009 mit Offerten aus dem gleichen Zeitraum im Vorjahr und machen damit die Entstehungen auf dem Arbeitsmarkt sichtbar. Zur Analyse werden Stellenangebote aus den 40 wichtigsten Printmedien in Deutschland herangezogen. Die Stellenanzeigen der ersten drei Monate des Jahres werden nach den geforderten Ausbildungen, der Anzahl der Stellenangebote je Branche sowie den angebotenen Positionen im Unternehmen ausgewertet. Weiterhin werden die Stellenangebote für IT-Spezialisten im Detail dargestellt. Zudem enthält die Stellenmarktanalyse eine Auswertung auf gebietsmäßiger Ebene sowie eine Übersicht zu den Ausnahmen in den einzelnen Bundesländern. Damit werden regionale Gesichtspunkte des Arbeitsmarktes explizit beleuchtet. Auf dieser Grundlage ist eine fundierte Auskunft über Branchentrends in unterschiedlichen Regionen möglich.
Zu den Ergebnissen: Im ersten Quartal 2009 gab es im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres in fast allen Bereichen sowohl hinsichtlich der geforderten Ausbildungen und der suchenden Branchen als auch der angebotenen Funktionen deutlich weniger Stellenangebote. Das Gesundheits- und Sozialwesen aber trotzt der wirtschaftlich angespannten Lage und verzeichnet sogar ein deutliches Nachfrageplus. Für Fachkräfte aus medizinischen und sozialen Berufen gab es von Januar bis März 2009 mit rund 21.000 Angeboten die besten Jobaussichten. Regional betrachtet trifft dies vor allem auf den Norden und Osten Deutschlands zu. In den Regionen Süd und West sind trotz Angebotsverlusten Akademiker und Personen mit kaufmännischen Ausbildungen sehr gefragt. In allen Regionen machten die Stellenangebote von öffentlichen Dienstleistern den größten Anteil aus.

„Wie die Stellenmarktanalyse zeigt, fehlen insbesondere in den Bereichen Pflege und Erziehung ausgebildete Fachkräfte. Die WBS hat auf diese Entwicklung bereits reagiert und baut derzeit entsprechende Qualifizierungsangebote verstärkt aus. Von Basisqualifikationen über Aufbauschulungen bis hin zu staatlich anerkannten Abschlüssen bieten wir vielfältige Möglichkeiten, wirken dem Fachkräftemangel entgegen und eröffnen Menschen, die ihre beruflichen Entwicklungs- und Aufstiegschancen nutzen wollen neue Perspektiven“, hebt Maziar Arsalan hervor.
Weitere Ergebnisse erfahren Sie in der WBS Stellenmarktanalyse 2009, die Sie hier downloaden können. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage auch die Printversion zu.

Die WBS TRAINING AG ist seit 30 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv. Das deutschlandweite Netz mit Privat- und Firmenkunden wird an 38 Standorten von rund 400 Mitarbeiter/innen betreut. Die Geschäftsbereiche der WBS TRAINING AG setzen sich aus folgenden Einheiten zusammen: Firmenseminare und Beratung, geförderte berufliche Bildung, offene Seminare sowie SAP- und IT-Training. Die WBS steht für ein breites Spektrum an Qualifizierungsmöglichkeiten und -themen. Vom intensiv betreuten Präsenztraining, über maßgeschneiderte Lernmedien bis hin zu Blended Learning mit der eigenen Lernplattform dem „WBS e-Campus“ bietet der Bildungsanbieter eine methodischen Vielfalt, mit der die Teilnehmer/innen ihre Lernziele optimal erreichen. Die WBS TRAINING AG und ihre Angebote sind nach der AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) von der DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen) zertifiziert und erfüllen somit die Voraussetzungen für die Förderung mit Bildungsgutschein. In diesem Rahmen sind auch Maßnahmen zur Qualifizierung in der Kurzarbeit möglich.

WBS TRAINING AG
Maziar Arsalan
Mariendorfer Damm 1
12099
Berlin
kontakt@wbstraining.de
030 695450400
http://www.wbstraining.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen