News Ticker

Warum Schachtabdeckungen und Straßenabläufe wichtig sind

Schachtabdeckungen und Straßenabläufe sorgen für Sicherheit von Straße, Autofahrern und Abwasserkanälen. Dabei sind oft kleine Einbauteile entscheidend.

Warum Schachtabdeckungen und Straßenabläufe wichtig sind

Standardisierter Schachtrahmen mit Schmutzfänger nach DIN 1221

Unter unseren Straßen befindet sich ein Netz von Abwasser- und Regenwasserkanälen. Das System der abwassertechnischen Anlagen und der Straßenentwässerung ist wie ein großer Baukasten. Werden hier Produkte verbaut, die nicht zusammenpassen oder die den statischen und dynamischen Belastungen oder den Wetterbedingungen nicht standhalten, ist die Verkehrs- und Betriebssicherheit gefährdet. Dann können Abdeckungen wackeln, klappern, aus dem Rahmen schleudern, den Schacht zumüllen oder den Kanal verstopfen. Das lässt sich jedoch leicht verhindern.

** Große Kleinigkeiten, die einen entscheidenden Unterschied machen: **

* Beispiel 1: Schmutzfänger und Eimer gegen Kanalverstopfung *

Schachtabdeckungen sind Einstiegs- und Wartungsöffnungen zu den darunter installierten Schächten und Abwasserkanälen. Schachtabdeckungen und Straßenabläufe dienen zudem der Straßenentwässerung und der Belüftung des Schachtes. Der Schmutz der Straße darf nicht den Schacht und Kanal verstopfen. In Straßenabläufen sind deshalb Eimer montiert, die die Grobstoffe aus dem Oberflächenwasser zurückhalten, bei Schachtabdeckungen sammeln eingehängte Schmutzfänger den durch die Lüftungsöffnungen der Kanaldeckel fallenden Schmutz.
Eimer für Straßenabläufe mit Kennmaß 300×500 und 500×500 und Schmutzfänger für Schachtabdeckungen mit lichter Weite 600 sind in Maßnormen standardisiert. Sie werden baugleich von verschiedenen Herstellern in großen Stückzahlen hergestellt und sind kostengünstig und wirtschaftlich verfügbar.

Logisch, dass Schmutzfänger und Eimer zu den Schachtabdeckungen bzw. den Aufsätzen passen sollten. Außerdem sollten auch bereits eingebaute Aufsätze, Straßenabläufe und Schachtabdeckungen den Einsatz dieser Ergänzungsbauteile ermöglichen. Das ist jedoch nicht bei allen marktüblichen Produkten selbstverständlich.

Eine ausschreibende Stelle oder ein Planer kann das im Detail jeweils selbst abprüfen. Einfacher ist es, wenn Entscheider oder Betreiber Kanalgussprodukte mit dem Gütezeichen RAL-GZ 692 verwenden. Dann ist das Zusammenpassen garantiert:

– Bei Aufsätzen mit einem Kennmaß 300×500 und 500×500 für Straßenabläufe passen Eimer nach DIN 4052-3

– Bei runden Schachtabdeckungen mit lichter Weite 600 und mit Schmutzfängeraufnahmen passen Schmutzfänger nach DIN 1221

++ Der Vorteil: Da alles aufeinander abgestimmt ist, ist eine schnelle Ersatzteilbeschaffung und minimale Lagerhaltung möglich.

* Beispiel 2: Dämpfende Einlagen gegen Lärm *

Der Verkehr auf unseren Straßen wächst. Mit der Verkehrsbelastung steigt die Beanspruchung der Straßenoberfläche und auch der Verkehrslärm. Übliche Gegenmaßnahmen sind: Offenporiger Asphalt (OPA), sogenannter „Flüsterasphalt“, Lärmschutzwände und Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Auch mit Schachtabdeckungen und Aufsätzen lässt sich Lärm minimieren. Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik GET fordert deshalb in ihrer Güterichtlinie RAL-GZ 692 für alle Schachtabdeckungen Klasse D400 bis F900 dämpfende Einlagen.

Richtig bemessene dämpfende Einlagen in Schachtabdeckungen wirken wie Stoß- und Lärmdämpfer. Sind dämpfende Einlagen jedoch falsch dimensioniert, dämpfen sie weder Stöße noch Lärm. Vielmehr kann beim Befahren mit schweren Fahrzeugen und großer Geschwindigkeit ein „Trampolin- Effekt“ entstehen – mit gravierenden Folgen. Deckel oder Roste können dann aus dem Rahmen geschleudert werden.

Bezüglich dämpfender Einlagen gibt es nach DIN EN 124 keine Anforderungen, dämpfende Einlagen sind nicht vorgeschrieben. Ebenso wenig sind diesbezüglich in der DIN EN 124 Prüfungen zur Verkehrs- und Betriebssicherheit gefordert. Die GET hält dies für ein Sicherheitsrisiko.

Was in der DIN EN 124 nicht berücksichtigt ist, fordert die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik verpflichtend in ihrer Güterichtlinie RAL-GZ 692. Hier sind auch weitere Konstruktions- und Prüfvorgaben festgelegt: Um unter Last eine zu große Verformung zu vermeiden, müssen dämpfende Einlagen eine Härte von mindestens 65° Shore A haben. Bei Belastung mit 2/3 der Prüfkraft nach EN 124 dürfen Deckel oder Roste nur maximal 3 mm absinken. Ein „Trampolin-Effekt“ kann dadurch zuverlässig ausgeschlossen werden.

Mehr über Schachtabdeckungen und das Gütezeichen RAL-GZ 692 für Kanalguss-Produkte finden Sie unter: www.get-guete.de .

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V. (GET) ist eine RAL-Gütegemeinschaft. Qualität, Sicherheit, Umweltverträglichkeit in der Entwässerungstechnik sind für GET wichtig, sowohl bei Produkten wie auch bei Dienstleistungen in diesem Bereich. GET-Mitglieder sind führende Hersteller und Experten der Entwässerungstechnik, sowie Fachverbände, Prüfinstitute und weitere, anerkannte Fachkundige und Sachverständige. GET vergibt die RAL Gütezeichen RAL-GZ 692 (Kanalguss), RAL-GZ 693 (Abscheideranlagen) und RAL-GZ 694 (Gebäudeentwässerung). Für gütegesicherte Dienstleistungen mit dem RAL-GZ 968 kooperiert GET mit der Gütegemeinschaft Güteschutz Grundstücksentwässerung e.V.

RAL Gütezeichen helfen, richtige Kaufentscheidungen zu treffen. Trägt ein Produkt im Bereich Kanalguss das Gütezeichen RAL-GZ 692, bei Abscheideranlagen das RAL-GZ 693 und im Bereich der Gebäudeentwässerung das RAL-GZ 694, so weist es damit eine besondere, geprüfte und nachvollziehbare Qualität, Langlebigkeit und ein hohes Sicherheitsniveau nach. Weitere Informationen zu GET und zur Entwässerungstechnik finden Interessierte unter www.get-guete.de

Mehr zu den RAL Gütezeichen von GET, finden Sie auf der GET-Webseite unter https://get-guete.de/ral/info-ral/

Firmenkontakt
GET Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V.
Ulrich Bachon
Wilhelmstr. 59
65582 Diez / Lahn
+49 (0) 6432 9368-0
info@get-guete.de
https://get-guete.de/

Pressekontakt
Ah! Albrecht PR
Angelika Albrecht
Hofeckweg 1
60320 Frankfurt
069 2694 7961
info@albrecht-pr.de
https://albrecht-pr.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen