Vertondile Vegan empfiehlt vegane Rezepte für die Umwelt

Hamburg – Berlin – Bremen – Buchen

Vertondile Vegan empfiehlt vegane Rezepte für die Umwelt

Vertondile Vegan sensibilisert für Umwelt und vegane Ernährung (Bildquelle: @pexels-markus-spiske)

Vegane Rezepte für zwei. Anstatt im Corona-Homeoffice den Mut zu verlieren, begeistert eine Gruppe von Frauen mit veganen Rezepten. In der WBS Weiterbildung zum Social Media Manager haben sie sich gefunden. Freude, Leichtigkeit, Wissen und Aufklärungsarbeit sind ihr Motor.

Wer steckt hinter Vertondile Vegan?

Fünf verschiedene Frauen von 29 bis 55 Jahren. „Sie haben mich mit offenen Armen aufgenommen, obwohl ich später in den Kurs kam.“, berichtet Claudia Götz (Buchen, 40) von Vertondile Vegan. Das Thema war festgelegt: Vegane Rezepte für zwei. „Ich fand mich gleich doppelt in dem Thema.“, fügt die 40-Jährige hinzu. Die Buchenerin lebt seit 20 Jahren vegetarisch. Ihr fehlten früher Zeit, Muse und schnelle vegane Rezepte. Außerdem lebt sie alleine mit ihrer 6-jährigen Tochter.

Die Beweggründe des Teams waren unterschiedlich. Einig waren sich alle: Veganismus ist mehr als ein zeitgemäßes Thema. Schnelle und einfache vegane Rezepte die fehlende Brücke zur Umsetzung. In ihrer Ausbildung zum Social Media Manager wählten sie im SEO-Modul das Thema vegane Rezepte für zwei. Der Name Vertondile ist ein Kunstwort, das sie von ihrem Dozenten erhielten. So entstand Vertondile Vegan.

Warum vegane Rezepte für zwei?

Bei dem Schlagwort für zwei assoziiert jeder Anderes. „Das ist Absicht.“, sagt Justine Carter (Hamburg, 29) von Vertondile Vegan mit einem Lächeln auf den Lippen. Besucher der Vertondile Vegan Homepage kochen und backen vegane Rezepte: einfach, lecker, leicht. Carter befindet sich gerade in der Umstellungsphase von fleischlos auf vegan. Sie ist begeistert, dass vegan essen für Anfänger nicht schwer ist.

„Es ist absurd Schweine zu essen. Und Hunde zu lieben. Und nicht zu wissen wieso.“, fügt die Hamburgerin hinzu. Bei Vertondile Vegan – Rezepte für zweimachst du dich vegan für das Homeoffice fit. Dazu gibt es Hintergrundwissen zu veganem Lifestyle.

Woher kommt unser Essen?

Vertondile Vegan inspiriert mit veganen und leckeren Rezeptideen zum Kochen und Backen. Die vegane Koch- und Backfreude der Vertondile Vegan Gruppe hat Hand und Fuß. „Jeder sollte sich Gedanken darum machen, wo sein Essen herkommt.“, motiviert Katarina Plener (Bremen, 30) von Vertondile Vegan. Plener lebt seit 5 Jahren vegan. Die junge Frau aus Bremen weiß, was es heißt am Anfang zu stehen mit der Umstellung von tierisch auf vegan. Vertondile Vegan gibt Starthilfe. Es gibt zahlreiche Gründe für eine vegane Ernährung. Für viele Menschen steht das Tierwohl an erster Stelle. „Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht.“, bestätigt Magdalena Handerek (Berlin, 37) die Themenwahl der Gruppe.

„Weil wir es weitergegeben bekommen haben, ist es nicht unbedingt richtig.“, ergänzt Sabine (55) aus Berlin. Es geht darum ein neues Bewusstsein zu schaffen. Immer mehr Menschen überdenken, was sie essen, kochen und backen. Woher es kommt. Wie Tiere gehalten werden. Was sie während der Haltung und Weiterverarbeitung zu Fleischprodukten alles verabreicht bekommen. Will ich dazu beitragen, dass Fleisch in Tierfabriken in übermäßigen Mengen produziert wird?

Warum ist vegan essen gut für die Umwelt?

Unter anderem beschäftigt sich die Frauengruppe von Vertondile Vegan mit dem Thema vegan für die Umwelt. Dabei setzen sie in ihrer Blogrecherche nicht auf subjektive Gründe. Sondern auf Fakten und wissenschaftliche Studien. Es folgen weitere Beiträge zum Thema warum vegan. Auch Whitepaper sind im Entstehen. Ganz im Sinne von „Content ist King“, fahren die fünf Damen aus Hamburg, Berlin, Bremen und Buchen ihren Erfolgskurs Richtung SEO-Prüfung.

„Wir müssen keine Tiere essen, um zu überleben, gesund und glücklich zu sein. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um vegan zu werden, als 2021.“, ergänzt Sabine. In Corona Zeiten haben alle die Chance durch den Lockdown Ernährung und Handlungsmuster im Homeoffice zu überdenken. Dabei wandert die Erde in den Blickpunkt. Vertondile Vegan will bewusstmachen, dass die Umwelt unter den Folgen der Fleischproduktion leidet. Das Thema Nachhaltigkeit spielt hier die zentrale Rolle.

Wie kannst du Vertondile Vegan folgen?

„Wenn du beginnst vegan zu leben, hilfst du den Tieren. Deiner persönlichen Gesundheit. Und der Erde.“, schließt die Vertondile Vegan Gruppe. Alle fünf Frauen lassen sich im Bereich Social Media professionell weiterbilden. Du kannst Ihnen neben der Homepage auf Facebook, Instagram, Pinterest und Youtube folgen.

Vertondile Vegan ist eine Gruppe von Frauen, die unterschiedliche Bezüge zu dem Thema Veganismus haben. Sie tragen verschiedene Rezepte, Ideen und Informationen zusammen rund um das Thema vegane Ernährung.

Kontakt
Vertondile Vegan
Claudia Götz
Am Großen Roth 3
74722 Buchen
01754970082
soulmoves@gmx.de
https://vertondilevegan.wordpress.com/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen