Ukraine wird größter Sonnenblumenölexporteur der Welt

Wie die Erste Bank berichtet, ist die Ukraine die weltweite Nummer Eins unter den Produzenten und Exporteuren von Sonnenblumenöl. 2010 produzierte die Ukraine 3,3 Millionen Tonnen Sonnenblumenöl, 90% davon für den Export. Dem Direktor des ukrainischen Verbands der Pflanzenölproduzenten Ukroilprom, Stepan Kapshuk, zufolge stellt das Land inzwischen ebenso viel Sonnenblumenöl wie die gesamte Sowjetunion her.Der ukrainische Markt für Sonnenblumenöl ist im laufenden Jahr stetig gewachsen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2010 stieg die Menge des exportierten Sonnenblumenöls in den ersten drei Monaten 2011 um 40 Prozent an.

Der Hauptkonsument von ukrainischem Sonnenblumenöl ist Indien – das Land bezieht rund ein Viertel der jährlichen Exportmenge, wie Ukragroconsult berichtet. Auch in die Türkei, nach Ägypten, in die Niederlande, nach Russland, Italien, Spanien, Weissrussland, Saudi Arabien und Georgien exportiert die Ukraine grosse Mengen an Sonnenblumenöl.

Nebenbei bemerkt führte die Ukraine im Jahr 2009 etwas mehr als 1 Million Tonnen Sonnenblumenöl aus. Das war mehr als die Hälfte des weltweiten Ölexports, nämlich 54 Prozent, so Ukragroconsult. Ende 2010 erreichte die Ukraine einen Anteil von 57 Prozent am weltweiten Sonnenblumenölexport.

Vor über zehn Jahren begann die Ukraine durch die Einführung von Exportsteuern auf Sonnenblumenkerne mit der Förderung ihrer Sonnenblumenölindustrie. Dadurch wurden merkliche Anreize für die heimischen Sonnenblumenölproduzenten geschaffen, die Herstellung von Öl im eigenen Land voranzutreiben, statt das Rohprodukt zur Weiterverarbeitung ins Ausland zu exportieren. Seitdem hat die Ukraine die Exportsteuern nach und nach gesenkt.

Die Produktion von Sonnenblumenöl in der Ukraine begann Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Umweltbedingungen und Bodeneigenschaften des Landes ermöglichen den Anbau von Sonnenblumen im gesamten Gebiet der Ukraine.

Zurzeit wächst der weltweite Sonnenblumenölmarkt, um den Rückgang bei der Rapsversorgung auszugleichen. Die Ukraine konkurriert auf diesem Markt mit den traditionell führenden Anbietern Argentinien und Russland. Während Russland seine Sonnenblumenkernproduktion steigert und so ein Potenzial für die Förderung seines Sonnenblumenöls schafft, steht Argentinien anhaltenden Problemen mit Trockenheit und der Konfrontation zwischen Bauern und der örtlichen Regierung gegenüber.

Quelle Presseportal

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen