Übernahme von Skype durch Microsoft abgeschlossen

Microsoft Corp. (Nasdaq: „MSFT”) hat die Übernahme von Skype Global S.à r.l. abgeschlossen. Die Verhandlungen über die endgültige Vereinbarung, wonach Microsoft den Anbieter von Lösungen für die Internetkommunikation für 8,5 Milliarden US-Dollar erwirbt, wurden mit der Investorengruppe Silver Lake geführt. Erstmals angekündigt wurde die Transaktion am 10. Mai 2011. Der Verwaltungsrat beider Unternehmen stimmte der Übernahme zu.

Microsoft und Skype werden sich auch künftig auf das gemeinsame Ziel konzentrieren, Benutzer auf allen verfügbaren Geräten zu vernetzen und die Aktivitäten beider Unternehmen darauf ausrichten, Konsumenten wie Unternehmenskunden die optimale Echtzeitkommunikation zu ermöglichen. Der Abschluss der Übernahme markiert auch den offiziellen Start von Skype als neuen Geschäftsbereich von Microsoft.

„Skype ist eine phänomenale Marke, die bei vielen Millionen Benutzern weltweit sehr beliebt ist”, so Steve Ballmer, CEO von Microsoft. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team von Skype , um neue kreative Wege zu entwickeln, damit Menschen mit der Familie, Freunden, Kunden und Kollegen immer und überall in Verbindung bleiben.”

Mit sofortiger Wirkung wird Tony Bates, CEO von Skype, zum President Skype Division bei Microsoft ernannt und direkt an Ballmer berichten. Auch künftig wird die Sparte den vielen Millionen Benutzern weltweit die aktuellen Skype-Produkte zur Verfügung stellen. Langfristig soll Skype auch in diverse Produkte von Microsoft integriert werden, um die Reichweite von Skype zu auszudehnen und das Wachstum als Anbieter von Lösungen für die Internetkommunikation zu steigern. Skype wird weiterhin mit seinen Niederlassungen in Estland, der Tschechischen Republik, Russland, Schweden, Großbritannien, Luxemburg, Japan, Singapur, Hongkong und in den USA operieren.

„Durch Zusammenführung der besten Produkte von Microsoft und Skype ermöglichen wir Konsumenten und Unternehmen rund um den Globus, sich in neuer Form zu vernetzen”, so Tony Bates. „Gemeinsam sind wir nun in der Lage, die Zielmarke von einer Milliarde Benutzer täglich zu erreichen”, so Bates.

Skype wurde 2003 gegründet und im September 2005 von eBay übernommen. Anschließend wurde das Unternehmen von einer Investmentgruppe unter Leitung von Silver Lake im November 2009 erworben. Skype erzielte beeindruckende Fortschritte, verfügt über herausragende Produkte und Einnahmequellen, führte strategische Übernahmen durch, erwarb geistiges Eigentum für das Peer-to-Peer-Netzwerk des Unternehmens und baute ein herausragenden Geschäftsführungsteam auf.

Zu den Investoren, die unter Leitung von Silver Lake das Unternehmen nun verkauften, gehören eBay International AG, CPP Investment Board, Joltid Limited in Partnerschaft mit Europlay Capital Advisors sowie Andreessen Horowitz.

In einigen Ländern wird die Übernahme noch überprüft und nach erfolgter Prüfung abgeschlossen werden.

Quelle pressrelations.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen