• 29. November 2022 01:30

Taynie Periodenunterwäsche startet das Green Weekend

Ein Teil der Erlöse geht an den Naturschutzbund

Taynie Periodenunterwäsche startet das Green Weekend

Taynie Periodenunterwäsche Green Weekend

Taynie unterstützt Natur- und Artenschutzprojekte
Nachhaltigkeit, Arten- und Klimaschutz sind heute große Themen. Als Unternehmen, das sich der Nachhaltigkeit und dem Schutz von Rohstoffen verschrieben hat, sieht Taynie sich in der Pflicht, Verantwortung zu übernehmen. Insbesondere hat der Hersteller von nachhaltiger Periodenunterwäsche den Naturschutz unmittelbar „vor der Haustür“ im Blick. Taynie spendet regelmäßig einen Teil seiner Erlöse an den NABU, Naturschutzstation Leverkusen-Köln und unterstützt damit zwei Projekte, die dem Unternehmen besonders am Herzen liegen: Die Erhaltung der Streuobstwiesen und damit auch den Schutz des Lebensraums des bedrohten Steinkauzes sowie die Erhaltung des Lebensraums der Wechselkröte.
Der NABU ist mit seiner Naturschutzstation Leverkusen-Köln seit 2012 für den Natur- und Artenschutz im Einsatz.
Neben der Betreuung von Naturschutzgebieten gehört auch die Erfassung der Veränderungen in Flora und Fauna zu den Aufgaben der engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zwei Projekte, für die Taynie regelmäßig einen Teil seiner Erlöse spendet:

1. Erhalt der Streuobstwiese und Schutz des Lebensraums des bedrohten Steinkauzes
Die Streuobstwiese bietet Raum für eine bemerkenswerte Artenvielfalt, wo es von Leben unterschiedlicher Art nur so wimmelt. Pestizide und Mineraldünger zerstören diese Lebensvielfalt. Eine naturschonende Anbauweise ohne den Einsatz von chemischen Düngern ist eine mögliche Strategie, die der NABU verfolgt. Der Steinkauz, eine unserer heimischen Eulenarten, fühlt sich in der alten Kulturlandschaft der Streuobstwiese besonders wohl. Diese zu pflegen und zu bewahren bedeutet also: Schutz seines Lebensraumes. Um die bestehenden Bestände zu betreuen sowie jüngere Obstwiesen zu pflegen und zu bepflanzen, ist die Naturschutzorganisation auf Spendengelder angewiesen. Taynie unterstützt das.

2. Erhaltung des Lebensraums der Wechselkröte
Zehn von 18 Amphibienarten stehen in der Roten Liste NRW in einer Gefährdungskategorie. Vier der gefährdeten Arten wie z. B. auch die Wechselkröte kommen im Raum Köln und Leverkusen vor. Um den Lebensraum der im Kölner Stadtgebiet verschwindenden Wechselkröte zu schützen, fördert die Naturschutzstation des NABU dringende Artenschutzmaßnahmen und erfasst regelmäßig den Bestand der Tiere.
Warum Taynie gerade den NABU unterstützt

Taynie und der NABU stehen gemeinsam für den Naturschutz ein. Als Unternehmen sieht sich Taynie in der besonderen Verantwortung, Ressourcen nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch einzusetzen. Periodenunterwäsche ist nachhaltig und schont die Umwelt. Sie ist nicht nur Symbol, sondern auch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Im Alltag Ressourcen schonen und die Umwelt (damit auch den Lebensraum für Mensch und Tier) zu entlasten. Spendenbedarfe in der Region im Blick zu behalten, sieht der Hersteller der Periodenunterwäsche als wichtige Aufgabe. Neben den Naturschutzprojekten ist das Unternehmen froh über die Umsetzung weiterer soziale Projekte, die es seit längerer Zeit begleitet. So arbeitet Taynie beispielsweise mit pro familia und Frauenhäusern zusammen, mit Hebammen und Lehrer*innen.

Dank ihres großen Netzwerkes rückt sie das Thema nachhaltiger Monatshygieneprodukte mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit.
Nachhaltigkeit beginnt im Alltag. Soziale und ökologische Projekte zu unterstützen, ist ein Herzensanliegen für Taynie.

Aus einer Idee wird Taynie
2015 entstand in einer kleinen Wohnküche mitten im Rheinland die Idee, einen Periodenslip zu schneidern. Denn bis zu diesem Zeitpunkt gab es die wunderbar praktischen Slips nur in den USA. Mit einer befreundeten Schneiderin entstand so die erste Taynie – die Ur-Taynie – mit dem Namen „Saubertage“. Nachdem über 50 befreundete Frauen unser erstes Modell getestet haben und es für einen echten „Game-Changer“ in Sachen Menstruation befunden haben, wurde das Unternehmen Taynie gegründet. Noch heute ist unser Ur-Modell im Einsatz – natürlich wurde über die Jahre an der Technologie gefeilt und auch die Passform haben wir perfektioniert. Zudem war es uns wichtig Periodenunterwäsche auf den Markt zu bringen ganz ohne Bioziode. Mittlerweile sind wir aus unserer Wohnküche in ein richtiges Büro gezogen, haben mehrere tolle Mitarbeitende und sind immer noch mit Herzblut dabei.

Kontakt
Taynie
Rene Müller
Herseler Str. 11
50389 Wesseling
02236/3314919
r.mueller@taynie.de
https://www.taynie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.