• 3. Dezember 2022 09:07

Stoffwechsel – stark, sensibel, störanfällig

Nov 16, 2022

Buch enthüllt: Dem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen

Stoffwechsel - stark, sensibel, störanfällig

Stoffwechsel – stark, sensibel, störanfällig

Lindenberg, 16. November 2022. Eine unabdingbare Grundlage für unser Leben ist die ständige Energiegewinnung. Damit das funktioniert, brauchen wir einen starken Stoffwechsel. Doch dieser ist sensibel. Kommt es zu Störungen, wird es kritisch.

Es ist eine geniale Einrichtung der Natur

Unser Stoffwechsel sorgt rund um die Uhr für die Energie, die lebenswichtig für uns ist. Nur dann, wenn er stark ist, können die Prozesse in unserem Organismus reibungslos ablaufen.

Der Stoffwechsel ist höchst sensibel

Dementsprechend reagiert der Stoffwechsel empfindlich auf Störungen. Wie sensibel er reagiert, zeigt der Einfluss unseres Ernährungsverhaltens.

Beispielsweise verändern sich die Fettmuster in Blut und die Insulinempfindlichkeit, je nachdem, zu welcher Uhrzeit wir essen. Passt es nicht zu unserem Biorhythmus, erhöht sich das Risiko für Stoffwechselstörungen, wie Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke herausfanden. (Quelle: Fettstoffwechsel und Diabetes: Im Takt der inneren Uhr, Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, Informationsdienst Wissenschaft (idw))

Weitreichende Folgen eines gestörten Stoffwechsel

Solche Störungen haben enorme Folgen für die Funktion unseres Organismus. Zum Beispiel beeinträchtigt ein gestörter Stoffwechsel das Gleichgewicht im Immunsystem empfindlich. Dadurch kann es zu chronischen Erkrankungen kommen, darauf weist eine Forschungsgruppe aus Wissenschaftler des Zentrums für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung (TWINCORE) unter anderem hin. (Quelle: Gleichgewicht im Immunsystem hängt von Fettstoffwechsel ab, TWINCORE – Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, Informationsdienst Wissenschaft (idw))

Unterstützung des Stoffwechsel notwendig

Dies zeigt, wie wichtig es ist, unseren Stoffwechsel zu pflegen. Beispielsweise, indem wir uns nach den Bedürfnissen des Biorhythmus richten. Außerdem können wir aktiv unseren Stoffwechsel mit modernen Hilfsmitteln unterstützen.

Beispielsweise können wir dem Körper mit Hilfe einer innovativen Technologie bestimmte Frequenzen vermitteln, um den Stoffwechsel zu unterstützen – schnell, einfach umzusetzen und für den Anwender harmlos. In Studien bestätigte sich dieser Effekt.
Der Gesundheitsexperte Michael Petersen erläutert in seinem neuen Buch diese Möglichkeit im Detail.
Das Buch: „Dem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen mit Thyreogym“ von Michael Petersen ist entweder direkt beim tredition Verlag oder im Buchhandel – online oder offline – zu beziehen.

Buchdaten: Michael Petersen, Dem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen mit Thyreogym, tredition Verlag, Hamburg, 2022, 148 Seiten, ISBN: 978-3-347-66420-3 (Paperback), 978-3-347-66439-5 (Hardcover), 978-3-347-66444-9 (e-Book)

Der Autor:

Michael Petersen, Heilpraktiker, Online-Redakteur und Autor. Nach langjähriger Tätigkeit in einer großen Praxis, gibt er heute seine Erfahrungen auf publizistischem Wege weiter. Erfahrungen aus über zwanzig Jahren mit dem ganzheitlich ursachenorientierten Ansatz – beobachtet und analysiert an zahlreichen Patienten.

Weitere Informationen zum Buch hier.

Das Spezialportal gesundheit-ratgeber-buecher.de bietet regelmäßig Besprechungen zu Gesundheits-, Persönlichkeits- und Ernährungs-Ratgebern, zu Neuerscheinungen und Neuauflagen. Rezensiert werden Bücher, E-Books und Portale.

Die Redaktion mediportal-online veröffentlicht regelmäßig Meldungen zu Themen der Gesundheit und Medizin im Internet. Hintergrundinformationen, Gesundheitstipps, Informationen aus Forschung und Wissenschaft, ergänzt um hilfreiche Links.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien-und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft(haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
https://www.gesundheit-ratgeber-buecher.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.