#sogehthybrid: Moderne Lernreise gewinnt Europäischen Trainingspreis 2022 in Gold

Führungsexpertin Eva-Maria Kraus überzeugt Jury mit zukunftsweisendem Blended-Learning-Konzept

#sogehthybrid: Moderne Lernreise gewinnt Europäischen Trainingspreis 2022 in Gold

Gewinnerteam goldene Eule 2022: Eva-Maria Kraus (NEWVIEW), Manuela König, Alexander Bernhard (SWAN) (Bildquelle: BDVT, Fotograf J. Konrad Schmidt)

13 Finalisten, vier Kategorien – und die bereits mehrfach gekürte New-Learning-Expertin Eva-Maria Kraus kann erneut die goldene Eule nach Wien tragen. Der Berufsverband für Trainer, Berater, Coachs (BDVT) zeichnet die Inhaberin von NEWVIEW (newview.at) am 25. Mai 2022 für ihren innovativen Ansatz mit dem begehrten Europäischen Trainingspreis aus. Bereits 2018 und 2019 kürte der BDVT Programme der Zukunftsgestalterin mit Gold und Sonderpreis.

Einen ganzen Tag pitchten die Finalisten des Europäischen Trainingspreises am 24. Mai 2022 in Berlin um Gold, Silber und Bronze. Am Folgetag hält das Team um Eva-Maria Kraus, Inhaberin von NEWVIEW mit Sitz in Wien, bei der feierlichen Preisverleihung im Vienna House Andels Berlin die begehrte Sieger-Eule in den Händen: Die Führungsexpertin gewinnt den Europäischen Trainingspreis 2022 des BDVT in der Kategorie „Hybrid / Blended Training“ in Gold. Das neue Lernkonzept „Train the Leader – #sogehthybrid“ überzeugt die achtköpfige Jury in besonderem Maße durch seinen konsistenten und modernen Aufbau. „Das Projekt ist am Puls der Zeit“, zitiert BDVT-Präsidiumsmitglied Tom Blank die Jury.

„Wir freuen uns riesig über die Auszeichnung und bedanken uns bei der Jury“, erklärt die gekürte Eva-Maria Kraus. „Ein großer Dank fürs Vertrauen und die inspirierende Zusammenarbeit geht auch an das Team von SWAN, mit dem wir das Konzept gemeinsam konzipiert und umgesetzt haben“, ergänzt Kraus. Das preisgekrönte Programm präsentiert sich als durchgängige Lernreise für Führungskräfte und liefert einen klaren Fahrplan für hybride Lernerfahrungen. #sogehthybrid verbindet die verschiedenen Arbeits- und Lernwelten: Analoge und digitale Lernmedien sind bewusst verzahnt, um größtmögliche Lerneffekte zu erzielen. Das Gesamtkonzept basiert auf drei ineinander verflochtenen Säulen:

-3×3 Stunden Live-Online-Workshops,
-Vertiefung und Erweiterung des Wissens durch einen analogen Tischkalender, der mit einer digitalen Lernplattform vernetzt ist,
-zielführende Transferformate für die Umsetzung in den Arbeitsalltag.

In virtuellen, analogen und hybriden Formaten gestalten und erleben die Teilnehmer so eine Zusammenarbeitskultur, die Unternehmen in Zukunft immer mehr begegnen wird. Das Ziel: Modernes Arbeiten in digitalen Zeiten ist nach Durchlauf dieser Etappen kein Buzzword mehr, sondern gelebte Realität.

Erfolgreich umgesetzt wurde das Projekt mit dem Nürnberger Logistikunternehmen SWAN. Manuela König, Personalleiterin bei SWAN GmbH, und Trainerin Eva-Maria Kraus standen gemeinsam vor der Jury, um ihre Erfahrungen und ihre Begeisterung zu teilen. „Ziel des Ganzen war es, den Führungskräften einen Call-to-action in die neue, hybride Arbeitswelt zu geben“, erklärt das Duo. „Wir wollen gemeinsam eine empowernde, hybride Unternehmenskultur etablieren, die sich heute schon den Anforderungen der Arbeitswelt von morgen stellt.“

Die Umsetzung dieses Anspruches hat die Jury nun anlässlich ihres 30. Award-Jubiläums mit Applaus und Gold gewürdigt. Das Programm vermittelt umfangreiches Wissen über hybride Führungskompetenzen, sensibilisiert für Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der hybriden Arbeitswelt und vermittelt ein Gefühl für die verschiedenen Settings der Zusammenarbeit. „Mit dieser Basis können unsere Führungskräfte Mitarbeitende aktiv auf die gemeinsame Reise einladen“, freut sich Personalleiterin König. Kraus ergänzt: „Das Projekt soll andere ermutigen, das eigene kulturelle Umfeld der Zusammenarbeit aktiv und zukunftsgerichtet zu gestalten. Es geht darum, die Chancen der Innovationen zu sehen, die durch weitreichende Veränderungsprozesse wie Pandemie und Digitalisierung entstanden sind. Denn nur so geht Morgen!“

Weitere Informationen zum Konzept „Train the Leader – #sogehthybrid“ finden Sie unter https://www.newview.at/training/allgemein/stellhebel-der-transferwirksamkeit/

Weitere Infos zum Europäischen Trainingspreis 2022 lesen Sie hier: https://www.bdvt.de/bdvt/aktuelles/meldungen/Europaeischer-Trainingspreis-Gewinner.php
Eine Bildergalerie finden Sie hier: https://www.bdvt.de/bdvt/gewinnen/europaeischer-trainingspreis.php

Eva-Maria Kraus, Leadership-Expertin und Inhaberin von NEWVIEW – personality development & training mit Sitz in Wien, führt ihr Unternehmen als Geschäftsführerin sowie selbstständige und zertifizierte Planspiel-, Simulations- und DiSG®-Trainerin. Bis 2010 war Eva-Maria Kraus als Etatdirektorin in Österreichs bedeutendsten Werbeagenturen tätig, im Anschluss arbeitete sie mehrere Jahre bei Österreichs führendem Telekommunikationsanbieter als Trainerin mit den Schwerpunkten Führungskräfte- und Persönlichkeitsentwicklung sowie als Projektleiterin in der Personalentwicklung. Ihre Kernkompetenzen liegen in Mitarbeiterbindung, Expertenausbildung, Leadership und Führungskräfteentwicklung sowie Karenz-Wiedereinstieg, Planspielseminare und Simulationstrainings zu den Themen Führung, Kommunikation und Team. www.newview.at

Firmenkontakt
NEWVIEW – personality development and training
Eva-Maria Kraus
Furtwänglerplatz 44A
1130 Wien
+43 (0)699 10 30 5678
Eva-Maria.Kraus@newview.at
http://www.newview.at

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Corinna Wellnitz
Weißer Straße 115
50996 Köln
+49 221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen