• 26. Januar 2023 04:39

Softwaretestwerkzeug speziell für KMUs weiter auf Erfolgskurs

Sep 29, 2009

CIS und Universität Duisburg Essen bauen erfolgreiche Kooperation aus
Zur Durchführung standardisierter Softwaretests hat die CIS GmbH in Kooperation mit der Universität Duisburg Essen ein spezielles Testwerkzeug entwickelt. Mit Hilfe dieses Tools sind auch KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) in der Lage, Softwaretests ohne großen Aufwand durchzuführen.
„BART“ – so der Name des Tools – wird sehr gut angenommen. Sowohl CIS als auch ihre Kunden testen mit dieser Neuentwicklung erfolgreich ihre Software.
Das Testwerkzeug wurde in enger Abstimmung zwischen den Beteiligten entwickelt und wird Schritt für Schritt weiter ausgebaut. „BART“ ist speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten. Hierin sehen die Projektpartner auch das Besondere des Kooperationsmodells. Während die CIS neben dem finanziellen Engagement unmittelbar die Anforderungen der Praxis kleinerer und mittlerer Unternehmen definiert, bringt die Universität die erforderlichen konzeptionellen Kenntnisse sowie spezifisches Entwicklungs-Know-how ein.
Das Testwerkzeug unterstützt sowohl manuelle als auch automatische Softwaretests. Die Tests sind so eindeutig wiederhol- und kontrollierbar, da die Testparameter fixiert und dokumentiert sind. Dies ist für Unternehmen aus dem Bereich KMU bisher eine Seltenheit. Führt man automatische Tests durch, lassen sich bis zu 1.000 Testfälle pro Tag durchführen. „Ein Volumen für das man manuell durchaus eine Woche veranschlagen kann“, betont Prof. Dr. Michael Goedicke, Lehrstuhlinhaber für Spezifikation von Systemen an der Universität Duisburg Essen. Nutzt man es zur Durchführung manueller Tests, müssen diese nicht zwangsläufig von Softwareentwicklern durchgeführt werden. Das Tool ist so konzipiert, dass es durchaus auch von Nichtspezialisten bedient werden kann. „Dies hilft uns und unseren Kunden, Ressourcen und Kosten zu sparen“, erläutert Georg Mersmann, geschäftsführender Gesellschafter der CIS GmbH, Essen.
Das ursprünglich auf die Dauer von 12 Monaten angelegte Projekt wurde inzwischen verlängert, um weitere Anforderungen abzubilden. „Eine ideale Zusammenarbeit zwischen Theorie und Praxis, bei der beide Partner aktiv voneinander lernen. Beispielweise ist ein Mitarbeiter des Lehrstuhls zeitweise auch fester Bestandteil des CIS Teams. Er lernt so die Praxis kennen und vermittelt den CIS“lern die Sicht der Universität“, betonen die Pro-jektbeteiligten auf beiden Seiten.

Kontakt:
CIS GmbH
Diana  Ricken
Prinz-Friedrich 28g
45257
Essen
ricken@cis-gmbh.de
0201 / 61307-46
http://www.cis-gmbh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.