• 1. Oktober 2022 18:46

Selbstfindungsreisen müssen nicht teuer sein

Professionalität – günstiger als du denkst

Selbstfindungsreisen müssen nicht teuer sein

Ahom-Retreats

Selbstfindungsreisen müssen nicht teuer sein, sie müssen funktionieren. Das bedeutet, Teilnehmer sollen auf all ihre quälenden Fragen zufriedenstellende und zukunftsfähige Antworten erhalten. Dazu benötigt man jedoch gewisse Rahmenbedingungen, die dabei helfen, das angestrebte Ziel wahrscheinlicher zu machen. Qualität kostet erfahrungsgemäß – allerdings achten wir bei Ahom-Retreats darauf, dass eine möglichst große Anzahl an Menschen von unserem exklusiven Angebot profitieren kann. Hierzu haben wir einige Stellschrauben, um das optimale Preis-Leistungsverhältnis für unsere Kursteilnehmer zu erreichen.

Ab wann wird eine Selbstfindungsreise teuer?

Die Antwort auf diese Frage kann wohl nur jeder selbst geben. Was wir als teuer oder zu teuer identifizieren, hängt nicht nur von unserem Einkommen, sondern auch von unserem Wertegefüge und unseren Erfahrungen ab. Jemand, der bereits tausende und abertausende Euro für Weiterbildungsveranstaltungen ausgegeben hat, wird eine niedrige vierstellige Summe anders bewerten als jemand, der noch nie in seinem Leben Geld für Persönlichkeitsbildung ausgegeben hat. Es hat also etwas mit unserem eigenen Erfahrungskontext und unserem individuellen Werterahmen zu tun. Es ist nicht jedem gleich wichtig, den eigenen Sinn im Leben zu finden, so ehrlich muss man sein. Eine vierstellige Summe für die eigene Weiterentwicklung auszugeben, ist ebenfalls nicht für jeden vorstellbar oder machbar. Wenn es jedoch ein Herzenswunsch ist, dann ist eigentlich alles schaffbar.
Wir von Ahom-Retreats können deine individuelle Ausgangssituation nicht ändern. Was wir jedoch machen können, ist höchste Qualität möglichst preiswert anzubieten.

Stellschraube Nr. 1 für die optimale Selbstfindungsreise: Maximal 30 Teilnehmer

Jede Maßnahme, um die Kosten zu optimieren, ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn wir beispielsweise 50 Teilnehmer auf ein Retreat versammeln würden, könnten wir den Preis zwar halbieren, aber es würde die Qualität maßgeblich darunter leiden. Unsere Experten hätten weniger Zeit, dich als Individuum zu betreuen und es würde wesentlich schwieriger, die notwendige Qualität zu erreichen. Dann hättest du zwar die Hälfte für deine Selbstfindungsreise bezahlt, aber sie wäre eher wie ein Retreat-Urlaub und der eigenen Sinnfindung nicht dienlich.
Massenveranstaltungen sind zwar auch sinnvoll und möglich, aber unter völlig anderen Voraussetzungen. Das Setting und die Durchführung müssten vollkommen anders aufgebaut sein. 30 Teilnehmer stellen in unserer Form der Durchführung das absolute Maximum dar, um die Qualität deiner Selbstfindungsreise sicherzustellen.

Stellschraube Nr. 2 für die optimale Selbstfindungsreise: Gute Verhandlungspositionen durch Wiederholung

Ahom-Retreats gibt es zwar noch nicht so lange am Markt, aber wir haben bereits im Vorfeld ein etabliertes und auf Vertrauen basiertes Netzwerk aufgebaut. Dieses ermöglicht es uns, die bestmöglichen Konditionen in allen Bereichen zu erzielen.
Durch unser Bekenntnis, die entsprechenden Locations fortwährend zu buchen, können wir exklusive Retreat-Orte zu einem sehr fairen Preis-Leistungs-Verhältnis buchen. Alle Experten, die mit und für uns arbeiten, tun dies natürlich nicht nur aus idealistischen Gründen, aber zu einem großen Teil schon. Mit ihren Honoraren kommen sie uns deshalb entgegen, weil sie erkannt haben, dass hier Profis mit Herzblut an der Umsetzung sind. Diese Professionalität in der Durchführung kommt natürlich auch ihnen auf unterschiedlichsten Ebenen entgegen, sodass wir ein faires Miteinander zelebrieren können.

Stellschraube Nr. 3 für die optimale Selbstfindungsreise: günstige Werbemaßnahmen

Wir geben keine Millionen an Euro für überteuerte Werbe- oder Marketingmaßnahmen aus. Diese müssten am Ende erst wieder unsere Teilnehmer mit überteuerten Retreat-Kosten bezahlen. Wir gehen großteils den Weg des organischen Wachstums auf Social Media und Co. und möchten durch unsere Qualität glänzen.
Je höher die von uns gelieferte Qualität, desto zufriedener werden auch unsere Teilnehmer sein, was die Weiterempfehlungsrate massiv nach oben schraubt. Unser Ziel ist es, so gut wie keine bezahlten Werbemaßnahmen umzusetzen und rein von den Empfehlungen unserer zufriedenen Teilnehmer zu leben. Wir streben also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, auf unterschiedlichsten Ebenen, an.

Ahom-Retreats – günstiger als man denkt

Wenn wir mit Menschen ins Gespräch kommen, die überhaupt noch nichts über Selbstfindungsreisen oder Retreats wissen, dann verschätzen sie sich teilweise um 100% oder gar um 200% und mehr. Wir bieten wesentlich mehr, als man für das bezahlte Geld erwarten würde.
Wenn du auch wissen möchtest, wie viel ein Ahom-Retreat und damit deine ganz eigene Selbstfindungsreise kostet, dann kontaktiere uns gern.
Ahom-Retreats

Milan Milic bietet europaweit Retreats an, auf denen Menschen den Sinn im eigenen Leben entdecken können und Antworten auf Fragen erhalten, die sie sich ihr ganzes Leben lang schon fragen. Yoga, veganes Essen, exklusve Locations und Breathwork sind nur einige Elemente, um dies zu erreichen. Professionelle Begleitung inklusive.

Firmenkontakt
Milan Milic
Milan Milic
Alte Steinhauserstrasse 10
6330 Cham
+41763444346
milan@milanmilic.com
https://www.ahom-retreat.com/

Pressekontakt
Michael Jagersbacher
Michael Jagersbacher
Robert-Barany-Weg 8
8435 Leitring
+436603534611
smart@michael-jagersbacher.at
http://www.michael-jagersbacher.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.