Schweinegrippe: EU-Kommission steht zur individuellen Reisefreiheit

Symptome oder der Verdacht auf eine Schweinegrippeinfektion (H1N1) dürfen nicht als Vorwand verwendet werden, um Reisende von Flügen oder www.arcd.de Presse-Information Auto- und Reiseclub Deutschland 91427 Bad Windsheim Telefon 0 98 41/4 09-182 presse@arcd.de www.arcd.de/presse Bahnfahrten auszuschließen. Dies hielt die Generaldirektion für Gesundheit der EUKommission in einer Stellungnahme zur Reisefreiheit trotz drohender Schweinegrippe- Pandemie fest. „Länder sollen keine Maßnahmen setzen, die die Reisefreiheit zwischen EUMitgliedsstaaten einschränken.“ Es bestehe allein die Empfehlung an Urlauber und Geschäftsreisende, die Grippesymptome aufweisen, ihre Abfahrt zu verschieben und in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Dies gelte auch für Reisende, bei denen Symptome während einer Auslandsreise auftreten. Es sei jedoch nicht zulässig, sie an der Heimreise zu hindern, wenn sie dies wünschen und sich Sicherheitsmaßnahmen, wie dem Tragen eines Mundschutzes, nicht widersetzen.

Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen