Schnell vom Zigarettenrauch genesen? Erst nach 15 Jahren sind alle Schäden beseitigt

Wer heute mit dem Rauchen aufhört, kann davon ausgehen, dass erst nach 15 Jahren sein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall auf das Niveau eines Nichtrauchers sinken wird. Eine lange Zeit, die es braucht um alle Folgen des Lasters zu beseitigen. Natürlich ist es nicht so, dass vorher nichts passiert. Das akute Risiko für einen Herzinfarkt beginnt bereits nach wenigen rauchfreien Tagen zu sinken, die Lungenwerte bessern sich nach einigen Monaten und das Schlaganfall-Risiko sinkt nach einigen Jahren. Häufig werden wir gefragt, ob man den Genesungsprozess nicht beschleunigen kann. Dazu Dr. Gerhard Klages, Biologe aus Wiesbaden: „ Es gibt heute recht einfache Methoden, um einen Teil der negativen Folgen des Rauchens zu reduzieren und die Wiederherstellung von geschädigtem Gewebe zu beschleunigen. So haben Forscher jetzt festgestellt, dass die schwerwiegenden akuten Entzündungen in der Raucherlunge durch ein Ungleichgewicht der Gegenspieler Oxidantien (freie Radikale) und Antioxidantien (Vitamine C und E) hervorgerufen werden. Bei Rauchern werden diese antioxidativen Vitamine wesentlich schneller als bei Nichtrauchern verbraucht. Wenn es also gelänge, das oxidative Ungleichgewicht durch Zufuhr der antioxidativen Vitamine zu beheben, dann sollte es auch gelingen, die negativen Folgen des Rauchens abzumildern. Genau das konnten die Forscher jetzt zeigen. Es gelang ihnen durch die gleichzeitige Zufuhr von Vitamin C plus Vitamin E die entzündlichen Prozesse in der Raucherlunge zu abzumildern. Mehr noch, andere Forscher konnten zeigen, dass ebenfalls mit dieser bestimmten Kombination aus den Vitaminen C und E die Elastizität der durch das Rauchen geschundenen Arterien wieder verbessert werden kann. Es gibt also gute Chancen, dass Raucher Ihrer Gesundheit auf Basis moderner Forschungen Gutes tun können. Sie können Lunge und die Blutgefäße mit der richtigen Kombination aus Vitamin C und Vitamin E etwas schützen und so den Reparaturprozess unterstützen.“
Empfehlenswert dafür ist das Produkt CorVitum®. Es basiert auf Studien zur Vorbeugung von Arterienverkalkung und zur Minderung der negativen Folgen des Rauchens, da es in spezieller Form die Vitamine C und E enthält. Für nur 33 Cent am Tag können Raucher und Ex-Raucher mit CorVitum® (PZN 4604232) ihren Lungen und Gefäßen etwas Gutes tun, und sich damit die negativen Folgen des Rauchens ein bisschen besser beseitigen.
CorVitum® ist in Apotheken oder direkt bei Navitum Pharma erhältlich. Weitere Informationen unter http://www.navitum-pharma.com/ oder Kontaktaufnahme per Mail unter mailto:info@navitum.de?subject=openPR.de Kontakt

Quelle: Silva Bezerra F et al. Nutrition. 2006;22(11-12):1192-201. ; Salonen RM, Circulation. 2003 Feb 25;107(7):947-53. ; Plantinga Y. etal. Am J Hypertens. 2007; 20(7): 392-7.

Navitum Pharma GmbH
Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Tel: 0611-58939458
FAX: 0611-9505753
E-Mail: mailto:info@navitum.de?subject=openPR.de Kontakt
Web: http://www.navitum-pharma.com/

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen und Mikro-Nährstoffen zur Gesundheitsvorsorge des modernen anspruchsvollen Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte und Vorsorgeprogramme sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung. Deshalb werden unsere Produkte und Dienstleistungen ausschließlich beim Arzt und Apotheker besprochen, über Arzt und Apotheker empfohlen und nur über die Apotheke vertrieben. Navitum Pharma arbeitet für den Erhalt von Gesundheit als Partner von Arzt und Apotheker.

Die Produkte der Vitum Linie der Navitum® Pharma sind als präventive Maßnahme –im Sinne von Primärprävention – oder ergänzend unterstützende Maßnahme – auch im Sinne von Sekundärprävention – für Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch oder chemopräventiv beeinflussen lassen. Dazu zählt die Prävention von Herz- Kreislauferkrankungen, neoplastischen Neubildungen, Haut- und Augenerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Knochen- und Gelenkerkrankungen, immunologischen wie auch altersbedingten Erkrankungen. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.

Folgende Produkte der Vitum Line sind verfügbar:

CorVitum® zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen
ProVitum® zur Prävention von Prostatakarzinomen
DiaVitum® zur Prävention/Unterstützung bei Diabetes mellitus
VasoVitum® zur Prävention/Unterstützung bei venöser Insuffizienz
MemoVitum® zur Prävention altersbedingter immunologischer und kognitiver Veränderungen
ArtVitum® zur Prävention/Unterstützung bei degenerativen Gelenkerkrankungen
OmVitum® zur Entzündungshemmung mit pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren
Zusätzlich ist afterbiotic® verfügbar, ein Produkt zur Vorbeugung und Milderung von Antibiotika assoziierten Diarrhöen.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen