Schadensfälle durch Marder

Auto.de erklärt die besten Marderschutz-Angebote

Wie das Internetportal www.auto.de mitteilt, ist die Zahl der durch Marder verursachten Schadensfälle in den letzten Jahren stark angestiegen. Der ADAC erklärt, dass Marderbisse auch langfristige Folgewirkungen haben kann. Durchgebissene Achsmanschetten beispielsweise werden erst viel später erkannt und führen dann zu teuren Reparaturen. Weiche Materialien wie Zündkabel, Wasserschläuche und elektrische Leitungen sind bei dem kleinen Raubtier mit den spitzen Zähnen besonders beliebt.

Autofahrer sind den Angriffen des Nagetiers jedoch nicht schutzlos ausgeliefert. Auto.de berichtet über die besten Marderschutzangebote (www.auto.de/magazin). Ultraschall- und Elektroschock-Geräte bieten den höchsten Schutz. Die Schallwellen wirken im Ultraschallbereich und sind für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar. Da der Marder sie jedoch als unangenehm empfindet, hält er sich von ihnen fern.

Elektroschock-Anlagen helfen, wenn sich manche Tiere an den Lärmpegel der Schallwellen gewöhnt haben. Metallische Kontaktplättchen werden an möglichen „Eindringstellen“ auf der Unterseite des Motorraums befestigt. Beim Versuch des Marders, in den Motorraum zu gelangen, berührt er eine dieser Platten, die ihm einen elektrischen Schlag versetzen. Elekroschock-Anlagen sind für den Menschen ungefährlich, da sie beim Öffnen der Motorhaube abgeschaltet werden. Die zusätzliche Belastung für die Batterie ist unbedeutend.

Beliebt sind auch Ummantelungen aus Hartkunststoff für Zünd- und andere Elektrokabel. Ungeschützt bleiben allerdings Achsmanschetten, Kühlschläuche, Dämmmatten und andere Bauteile.

Eher abzuraten ist von Duftsprays und Hausmitteln wie WC-Steinen oder Tabasco, da ihre Wirkung eher gering ausfällt. Maschendraht unter dem Motorraum anzubringen ist wenig praktikabel, auch wenn es Marder abhalten mag. Werden Marderspuren wie Essensreste oder Pfotenabdrücke entdeckt, hilft eine gründliche Motorwäsche gegen die Duftmarken.

Weitere Informationen:

http://www.auto.de/…

Ansprechpartner:

Herr Tilo Sommer
Unister GmbH
Telefon: +49 (341) 49288-240
Fax: +49 (341) 49288-59
Zuständigkeitsbereich: Public Relations
Jetzt eine Nachricht senden

Über Unister Media:

Die Unister GmbH betreibt mit www.auto.de ein erfolgreiches deutschsprachiges Automobilportal. Auf www.auvito.de dem kostenlosen Online- Auktionshaus werden Auktionen zu Autos & Motorrädern angeboten. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de, www.geld.de, Versicherungen mit www.private-krankenversicherung.de, www.versicherung.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten.
Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen