Rapidmail schließt sich der Sarbacane Gruppe an

Rapidmail schließt sich der Sarbacane Gruppe an

Sarbacane gibt die Akquisition des deutschen Unternehmens rapidmail bekannt und beschleunigt die Akquisitionsstrategie, um einen Umsatz von 100 Millionen Euro bis zum Jahr 2025 zu erzielen.

Als französischer Marktführer für Lösungen im Bereich der digitalen Unternehmenskommunikation setzt Sarbacane das internationale Wachstum mit der Übernahme des deutschen Unternehmens rapidmail fort. Ein wichtiger Schritt, der eine neue Größenordnung für die Gruppe bedeutet, die beabsichtigt, europäischer Marktführer im Bereich Marketing und digitale Kommunikation zu werden.

50 % Wachstum im Jahr 2021. Das ist das Ziel, das sich die Sarbacane Gruppe gesetzt hat. Ein ambitioniertes Vorhaben, das durch das hervorragende Wachstum der vergangenen Jahre sowie die Akquisition von rapidmail erreicht werden soll. Das deutsche Unternehmen, das 2008 gegründet wurde, beschäftigt heute rund 30 Mitarbeiter und expandiert seit der Gründung mit einem starken Wachstum mit über 40 % im Jahr 2020. rapidmail hat 15.000 KMU-Kunden, hauptsächlich im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz).
Der Betrag der Operation wird vertraulich gehalten. Durch diesen Zusammenschluss wird die französische Gruppe bereits 2021 einen Umsatz von 20 Millionen Euro erreichen, mit 25.000 Kunden in mehr als 80 Ländern.

„Dies ist ein großer Moment für unsere Gruppe, aber auch für die gesamte Branche. Nach der Übernahme von Datananas im letzten Jahr geht es weiter voran, diesmal mit einem großen Schritt auf den internationalen Markt. Mit der Übernahme von rapidmail, einem großartigen Unternehmen, das in Deutschland schon gut etabliert ist, steigt der Anteil des Umsatzes der Sarbacane Gruppe, der auf dem internationalen Markt erzielt wird, auf mehr als 30 % und wird in naher Zukunft schon bei über 50 % liegen“, Mathieu Tarnus CEO und Gründer der Sarbacane Gruppe.

„Dies ist ein großartiger Zusammenschluss von zwei Hauptakteuren in ihren jeweiligen Märkten, mit sehr ähnlichen Entwicklungsmodellen und gemeinsamen Werten. Wir sind glücklich über diese Fusion und freuen uns darauf, unsere Expertisen zu teilen und einen europäischen Marktführer im Bereich Marketing und digitale Kommunikation aufzubauen“, Steffen MÜLLERS und Sven KUMMER Co-Geschäftsführer von rapidmail

Konsolidierungsziel
Die Sarbacane Gruppe, die in Deutschland bereits über Mailify tätig ist, stärkt ihre Position auf dem deutschsprachigen Markt und bestätigt ihre Ambitionen außerhalb ihres Heimatmarktes.
Als Pioniere und Marktführer im Bereich E-Mail-Marketing und -Automatisierung werden Sarbacane und rapidmail
ihre Stärken, Ressourcen und Mittel bündeln und das starke Wachstum in ihren jeweiligen Märkten fortsetzen.
Im Hinblick auf die Weiterentwicklung des Produktes gibt es viele potenzielle Synergien, die die Innovationsfähigkeit deutlich stärken werden, welche ein bedeutender Wert der Sarbacane Gruppe ist. Die Teams arbeiten bereits gemeinsam daran, Lösungen zu antizipieren und zu entwickeln, die den Herausforderungen der digitalen Welt von morgen gerecht werden.

Zweite Akquisition innerhalb eines Jahres und ein ambitionierter Plan, 100 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2025 zu erreichen

Nach der Übernahme des Pariser Start-ups Datananas im April 2020 bestätigt die Gruppe, die in diesem Jahr ihr
20-jähriges Bestehen feiert, durch diese Operation auch eine neue Richtung ihrer Expansionsstrategie: externes
Wachstum. In Bezug auf Angebote und Akteure ist der Markt, der von den Lösungen der Sarbacane-Gruppe
adressiert wird, riesig und immer noch sehr fragmentiert. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 ein Wachstum
von 31 % erreicht und strebt für das Jahr 2021 50 % und über 20 Millionen Euro bis 2021 an. In den kommenden
Jahren zielt das Unternehmen ein noch stärkeres Wachstum in Europa an, vor allem durch weitere Akquisitionen,
um 100 Millionen Euro in den kommenden 5 Jahren zu generieren.

Sarbacane Gruppe
Die Sarbacane Gruppe, Entwickler von Anwendungen für Unternehmenskommunikation und Muttergesellschaft von Mailify, ist bekannt für ihre gleichnamige Software, die seit 2001 ein bedeutender Akteur in der E-Mail-Branche in Europa ist. Die Gruppe hat eine Reihe von Produkten rund um ihre Expertise in E-Mail-Marketing, SMS-Kampagnen und Marketing Automatisierung entwickelt: Sarbacane/Mailify, Primotexto, Jackmail, Tipimail, Touchdown, Layout und Sarbacane Chat. Die Sarbacane Gruppe, die über 100 Mitarbeiter in Lille und Barcelona hat, plant, ihren Umsatz bis 2025 zu vervierfachen.

rapidmail
Gegründet im Jahr 2008, hat rapidmail über 15.000 KMU-Kunden in 28 Ländern.
Die rund 30 Mitarbeiter sind hauptsächlich in Freiburg im Breisgau, aber auch in Berlin und Hamburg tätig. Der deutsche Spezialist für E-Mail Marketing und Newsletterversand erzielte im Jahr 2020 ein Wachstum von über 40 %.

Kontakt
Sarbacane Gruppe
Lisa Fritzsche
C/ Rambla Catalunya 124
08008 Barcelona
+49 893 803 8106
lisa@mailify.com
https://www.rapidmail.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen