proMExS von Sack EDV-Systeme trifft SAP Business One für effizientere Produktionsplanung

Neue Schnittstellenfunktionalität ermöglicht noch effizientere MES-Anbindung und Erweiterung des ERP-Systems – bis hin zum PPS

proMExS von Sack EDV-Systeme trifft SAP Business One für effizientere Produktionsplanung

proMExS von Sack EDV-Systeme trifft SAP Business One für effizientere Produktionsplanung

Schwäbisch Hall, 4. Februar 2022 – Die Sack EDV-Systeme GmbH ( www.sackedv.com) bietet jetzt eine umfangreiche Erweiterung der Schnittstelle von und zu ihrem Manufacturing Execution System proMExS in Verbindung mit der ERP-Software SAP Business One. Die neue Schnittstellenfunktionalität ermöglicht eine noch bessere MES-Anbindung sowie eine effizientere Produktionsplanung. Mit proMExS lässt sich unter anderem eine Auftragsfeinplanung für reibungslose Durchläufe sowie die Optimierung von Kosten und Lieferzeiten umsetzen. Je nach Ausbaustufe des SAP Business One kann die Lösung als reines Advanced Planning and Scheduling (APS)-System eingesetzt oder stufenweise bis zum kompletten Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS) erweitert werden.

SAP Business One ist eine betriebswirtschaftliche Software, die darauf abzielt, wesentliche Geschäftsfunktionen in den Bereichen Finanzen, Betrieb und Personal zu automatisieren. Mit der erweiterten Schnittstelle greifen die Funktionalitäten der MES-Software proMExS und der ERP-Lösung noch besser ineinander. Durch das Zusammenspiel sind Planer in der Lage, ihre Produktionsplanung detaillierter, flexibler und transparenter zu gestalten sowie damit verbundene Prozesse zu steuern.

proMExS stellt eine logische Erweiterung für alle Warenwirtschafts- und ERP-Systeme dar, um die Bereiche Produktionsplanung und -steuerung detailliert abzubilden. Tilmann Sack, Geschäftsführer der Sack EDV-Systeme GmbH, erklärt: „proMExS advanced ermöglicht zum Beispiel das Erstellen von Fertigungsaufträgen und Arbeitsplänen, die Verwaltung von Arbeitsplätzen hinsichtlich Maschine und Personal, die Vor- und Nachkalkulation sowie die Betriebs- und Maschinendatenerfassung. Zur Steigerung der Produktivität bietet die Lösung zudem die umfangreiche Ermittlung von Kennzahlen wie die OEE. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse tragen erheblich zur Steigerung der Unternehmensproduktivität bei. Sie bilden zum Beispiel die Basis für die Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen.“

Alternativkapazitäten bei Produktionsplanung einbezogen
Zudem steht in Zukunft eine weitere Funktion im Zusammenspiel von proMExS und SAP zur Verfügung: die Berücksichtigung von Alternativkapazitäten bei der Produktionsplanung.

Tilmann Sack sagt: „Für die Fertigung eines Produktes stehen dem Planer oftmals mehrere nahezu gleichwertige Maschinen zur Verfügung. Um beispielsweise für einen anstehenden Arbeitsgang die Maschine mit dem frühestmöglichen Einsatztermin zu finden, sollten Alternativkapazitäten mit einbezogen werden. Diese komplexe Aufgabe löst proMExS vollautomatisch in wenigen Sekunden. Dadurch gewinnt die Produktionsplanung deutlich an Effizienz.“

Die Alternativkapazitäten können über Userfelder in SAP Business One angelegt und von der erweiterten Schnittstelle übernommen werden. Dadurch lassen sich unter anderem Durchlaufzeiten reduzieren, Liefertreue verbessern, Maschinenauslastung optimieren und Planer entlasten.

Optimierte Prozesse und vollautomatischer Planungslauf
Anwender von SAP Business One profitieren außerdem von Neuerungen der Generation 3.0 von proMExS. Diese besitzt neue Features zur Prozessoptimierung sowie erweiterte Planungs- und Simulationsmöglichkeiten. So steht zum Beispiel ein vollautomatischer Planungslauf zur Verfügung. Über einen Task lässt sich festlegen, zu welcher Uhrzeit die Planung vollautomatisch durchgeführt werden soll. Die Fertigung kann mit neuen Produktionsdaten versorgt werden und die Planung mehrmals täglich – ohne Eingriffe eines Benutzers – optimiert werden.

Die MES-Software von Sack EDV-Systeme ist in der Lage, über die erweiterte Schnittstelle sowohl mit der Standard-Version von SAP Business One als auch mit der Software der Drittanbieter BEAS und SMS zu kommunizieren.

Die Sack EDV-Systeme GmbH mit Sitz in Schwäbisch Hall ist auf die Entwicklung von Software-Lösungen für die industrielle diskrete Fertigung spezialisiert. Die Lohnfertigung in der Metallbranche sowie der Maschinenbau stellen dabei die Hauptzielgruppen dar. Im Zentrum der Entwicklung steht die MES-Software proMExS® mit ihrem integrierten Fertigungsleitstand sowie einem PPS-Modul. Weitere Software-Module und die dazugehörige Dienstleistung ergänzen das Portfolio zu einer Komplettlösung im Sinne von Industrie 4.0.

Die MES-Software ermöglicht die intelligente Vernetzung von Produktionsdaten, erzeugt selbstregulierende Prozesse und eine transparente Produktion. proMExS® findet in der Fertigungsindustrie europaweit Einsatz. Neben einer Vielzahl von bereits bestehenden ERP-Schnittstellen besteht die Möglichkeit, über eine flexible XML/SOAP-Schnittstelle neue Anbindungen sehr schnell und wirtschaftlich zu realisieren.

Das 1991 gegründete Unternehmen ist seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt und verzeichnet heute über 300 Kunden in ganz Europa – mit Schwerpunkten in Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. www.sackedv.com

Firmenkontakt
Sack EDV-Systeme GmbH
Silvia Schönleber
Kolpingstraße 11/8
74523 Schwäbisch Hall
+49 (0)791-9567730-0
s.schoenleber@sackedv.com
http://www.sackedv.com

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen