printserver ONE: USB-Printserver von SEH Computertechnik

Leistungsoptimiertes Drucken per USB im LAN

printserver ONE: USB-Printserver von SEH Computertechnik

Computertechnik stellt unter dem Modellnamen printserver ONE eine neue Generation von Druckservern vor. Um den Schutz gegen Angriffe auf das heimische oder das Unternehmens-Netzwerk weiter voranzutreiben, sichert das Unternehmen Druckvorgänge innerhalb offener und ausgehend solcher Ethernet-Bereiche systematisch ab. Das Gerät ist ab sofort in neuem Design und technisch auf modernstem Level erhältlich.

Netzwerkdrucker stellen einen oft ungesicherten Zugang ins heimische LAN oder ins Firmennetzwerk dar. Sie sind über das offene Internet angreifbar. Dies demonstrieren immer wieder Hackerangriffe, wie beispielsweise der Ende 2018 als PewDiePie bekannt gewordene Angriff auf mehr als 50.000 Geräte, u.a. in Behörden. Darauf hat die SEH Computertechnik nun mit dem printserver ONE reagiert. Über den vorhandenen USB-Port an Netzwerkdruckern schafft der printserver ONE eine autarke, zusätzliche Ethernet-Schnittstelle für den Drucker, die Druckdaten vollverschlüsselt und sogar über einen IPSec-Tunnel gesichert empfangen kann.

Unternehmen sind damit nicht mehr für Angriffe anfällig, wenn sie einen Netzwerkdrucker verwenden, der sowohl innerhalb eines vermeintlich sicheren internen LANs angeschlossen ist als auch an einen oftmals externen Rechner mit eigenem Internet-Zugang. Auch im derzeit immer weiter verbreiteten Homeoffice sind Firmen geschützt: Während im Netzwerk integrierte PCs oder Notebooks üblicherweise durch eine Firewall nach außen gesichert sind, entfällt dieser Schutz generell bei Rechnern, die außerhalb des eigentlichen Netzwerks betrieben werden oder zusätzlich über einen eigenen Internet-Zugang verfügen. Dies gilt auch für Computer, die an entfernten Standorten im Unternehmen eingesetzt werden, beispielsweise Eingabe-Terminals oder weitere Arbeitscomputer mit Druckbedarf.

Kleiner USB-Port, große Wirkung
Schaffen Unternehmen mittels des printserver ONE über die USB-Schnittstelle einen zweiten Ethernet-Port am Drucker, kann ein solch ausgelagerter Computer angeschlossen werden, ohne dass eine Gefahr für das Unternehmensnetzwerk besteht: Sämtliche Druckvorgänge vom „Internet-Computer“ werden unabhängig vom eigentlichen Netzwerk verschlüsselt an den Drucker weitergleitet. Ein Drucker kann damit sauber physikalisch getrennt von zwei unterschiedlichen Netzwerken angesprochen werden. Dazu dient der printserver ONE quasi als Wandler von USB auf Ethernet Gigabit.

Design trifft Funktionalität
Im direkten Vergleich zum Vorgängermodell PS03a mutet das Design modern und edel an. Die Konstrukteure bei SEH lehnen das Design an die ästhetische Form- und Farbgebung heute üblicher Unterhaltungselektronik an. Vorbei sind die Zeiten, in denen man ein simples graues Gehäuse auf dem Schreibtisch oder im IT-Raum stehen hatte. Passend dazu wurden der RJ-45-Anschluss für das Gigabit-LAN und der Anschluss für die Stromversorgung auf die Rückseite des printserver ONE verlegt. Die Front zieren somit lediglich der USB-Port und eine RGB-LED, die neben den unterschiedlichen Betriebsmodi auch Störungen oder Konnektivitäts-Hinweise signalisiert. Softwareseitig implementiert SEH das bewährte Control Center zur Administration, Überwachung und Wartung via Browser. Die printserver ONE-Software kommt nun als Gesamtpaket, was bedeutet, dass die mühsame Trennung bei der Firm- und Software-Installation und bei Updates der Vergangenheit angehört.
Verfügbarkeit

Der SEH printserver ONE ist über die Distributoren ALSO, Systeam, ComLine und printec zu beziehen. Das Modell löst den Vorgänger PS03a ab.
Weitere Informationen und ein Produktdatenblatt zum printserver ONE finden sich unter: https://www.seh-technology.com/de/produkte/printserver-extern/printserver-one.html

Die SEH Computertechnik GmbH ist spezialisiert auf die Herstellung von professionellen Netzwerklösungen. Kernbereiche sind der Netzwerkdruck und die Nutzung von USB-Geräten über das Netzwerk. Die 30 Jahre Erfahrung des Netzwerkspezialisten stehen für ein innovatives als auch vielfältiges Produktportfolio und garantieren maßgeschneiderte Lösungen für individuelle Anforderungen. Entwicklung und Produktion finden am SEH-Hauptsitz im ostwestfälischen Bielefeld statt. Die weltweite Vermarktung erfolgt über eigene Tochtergesellschaften in den USA und Großbritannien sowie ein umfangreiches Partner- und Distributorennetz.
Zum Kundenstamm von SEH gehören Unternehmen, Konzerne, Behörden und Institutionen aus den verschiedensten Sektoren.

Firmenkontakt
SEH Computertechnik GmbH
Monika Plaß
Südring 11
33647 Bielefeld
0521 942260
seh@vibrio.de
https://www.seh-technology.com/de/

Pressekontakt
PR-Agentur vibrio
Sascha Smid
Rundfunkplatz 2
80335 München
+49 89 32151 70
seh@vibrio.de
http://www.vibrio.eu

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen