• 8. Februar 2023 12:10

POL-WES: Kamp-Lintfort – Zehnjähriger auf Schulweg angefahren – Polizei sucht Zeugen

Okt 20, 2022

Am Mittwoch gegen 07:50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem zehn Jahre alten Radfahrer und einem bislang unbekannten Fahrzeugführer, am Fußgängerübergang vor dem Georg-Forster-Gymnasium in Kamp-Lintfort.

Der unbekannte Autofahrer fragte nach dem Zusammenstoß, ob der Zehnjährige verletzt sei.

Da dies durch den Jungen verneint wurde, entfernte sich der PKW-Fahrer vom Unfallort.

Zwei, nur mit Vornamen bekannte, Mitschüler brachten den Jungen ins Schulsekretariat.

Die Schule setzte die Eltern des Jungen in Kenntnis. Die fuhren daraufhin mit ihm zusammen ins Krankenhaus.

Der zehnjährige Junge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme auf der Wache in Kamp-Lintfort konnte der Junge angeben, dass es sich um einen grauen PKW handelt.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das Fahrzeug und/oder den Fahrer geben können.

Im Zusammenhang mit dieser Unfallflucht weist die Polizei erneut darauf hin, dass jeder, der an einem Unfall beteiligt ist, verpflichtet ist, seine Personalien sowie die Art seiner Beteiligung bekannt zu geben. Er sollte daher sofort Verbindung mit dem Unfallgegner aufnehmen. Gelingt das nicht, ist die Polizei unverzüglich zu informieren. Es reicht nicht aus, eine Visitenkarte oder ähnliches am Fahrzeug zu hinterlassen! Rufen Sie die Polizei, wenn Sie den Unfallgegner nach einer entsprechenden Wartezeit nicht erreichen können! Fahren Sie auf keinen Fall fort! Bei einer Verkehrsunfallflucht drohen eine Strafanzeige und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug!

Eine Einigung am Unfallort mit minderjährigen Unfallbeteiligten ist nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten möglich.

Hinweise an die Polizei Kamp-Lintfort unter 02842-934-0

Quelle Presseportal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.