• 1. Dezember 2022 13:38

Philadelphia präsentiert Matisse, Modigliani und Disney

Philadelphia präsentiert Matisse, Modigliani und Disney

Disney 100 – The Exhibition (Bildquelle: @FranklinInstitute)

Kunst genießt seit jeher einen großen Stellenwert in Philadelphia. Sie begegnet den Besuchern der Stadt sprichwörtlich auf Schritt und Tritt in Form von Murals, Skulpturen und in einer Vielzahl namhafter Museen. Ihren Ruf als internationale Kunstmetropole unterstreicht Philadelphia zudem mit regelmäßigen Sonderausstellungen. Ganz aktuell werden mit „Matisse in the 1930s“ im Philadelphia Museum of Art und „Modigliani Up Close“ in der Barnes Foundation zwei Ausstellungen-Premieren mit Hochspannung erwartet. Beide Expositionen werden von Mitte Oktober 2022 bis Ende Januar 2023 in Philadelphia zu sehen sein. Mit „Disney100: The Exhibition“ steht der Stadt im Frühjahr 2023 eine weitere Weltpremiere bevor.

Matisse in the 1930s
Vom 19. Oktober 2022 bis zum 29. Januar 2023 beleuchtet das Philadelphia Museum of Art in einer Sonderausstellung Henri Matisse, einen der bedeutendsten Vertreter der klassischen Moderne. Unter dem Titel „Matisse in the 1930s“ widmet sie sich einer Dekade im Leben des Künstlers, die als entscheidendes Jahrzehnt seiner Karriere gilt, jedoch nie zuvor in einer eigenständigen Ausstellung behandelt wurde. Gezeigt werden mehr als 100 Werke, darunter ebenso bekannte wie auch selten präsentierte Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Drucke sowie Illustrationen, dokumentarische Fotografien und Filme. Philadelphia wurde dabei ganz bewusst als Ausstellungsort gewählt, denn es war ein Besuch im Jahr 1930 im Rahmen einer Auftragsarbeit für die Barnes Foundation, der Matisse zu jenem neuen kreativen Ansatz inspirierte, der sich in den späteren Werken des Ausnahmekünstlers zeigt. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Musee de l“Orangerie in Paris und dem Musee Matisse in Nizza – zwei weiteren Museen, die tief mit Matisse verbunden sind und „Matisse in the 1930s“ 2023 ihrem Publikum in Frankreich präsentieren werden.

Modigliani Up Close
2022 feiert die Barnes Foundation ihr hundertjähriges Bestehen. Im Herbst ihres Jubiläumsjahres lädt die Galerie mit der Ausstellung „Modigliani Up Close“ dazu ein, in die Welt von Amedeo Modigliani einzutauchen und spannende Details über die Arbeitsmethoden und Materialien des italienischen Künstlers zu erfahren. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse von Spezialisten aus ganz Europa und Amerika ermöglichen detaillierte Blicke auf den einzigartigen Stil des Künstlers und werfen ein neues Licht auf seine Arbeitsweise. Die Ausstellung ist das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeiten von Restauratoren und Kuratoren aus ganz Europa und Amerika und zeigt über 50 Werke aus bedeutenden Museumssammlungen in aller Welt. Die Ausstellung wird vom 16. Oktober 2022 bis zum 29. Januar 2023 in Philadelphia zu sehen sein. Dr. Albert C. Barnes selbst war einer der ersten Modigliani-Sammler in den Vereinigten Staaten, entsprechend ist Modigliani Up Close von besonderer Bedeutung für die Barnes Foundation.

Disney100: The Exhibition
Anlässlich des 100. Geburtstag der Walt Disney Company öffnete das Walt Disney-Archiv seine Schatzkammer und lädt Fans ab dem 18. Februar 2023 zu einer spannenden Reise durch ihre Lieblingsgeschichten ein. Bevor Disney100: The Exhibition auf Tournee geht, wird die Ausstellung im Franklin Institute in Philadelphia Weltpremiere feiern. Sie umfasst zehn aufwendig gestaltete Galerien, die mit Hilfe modernster Technik über 250 Original Kunstwerke, Artefakte, Kostüme, Requisiten und andere Erinnerungsstücke aus den Kronjuwelen Disneys zum Leben erwecken und mit interaktiven Installationen und spannenden Hintergrundinformationen die Besucher mit auf eine Reise durch 100 Jahre The Walt Disney Company nehmen. Gefeiert werden Klassiker von Schneewittchen und die sieben Zwerge bis Strange World genauso wie die neuesten Mitglieder der Disney-Familie – Pixar, Star Wars, Marvel und National Geographic.

Über das Philadelphia Museum of Art
Das Philadelphia Museum of Art gehört zu den größten Kunstmuseen in den Vereinigten Staaten. Seine Sammlung umfasst mehr als 240.000 Kunstwerke aus über zwei Jahrtausenden und zieht zusammen mit den wechselnden Sonderausstellungen Besucher aus der ganzen Welt an. https://philamuseum.org

Über die Barnes Foundation
Die 1922 von Dr. Albert C. Barnes als gemeinnützige Kultur- und Bildungseinrichtung gegründete Barnes Foundation beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen impressionistischer, post impressionistischer und moderner Gemälde, darunter Gemälde von Pierre-Auguste Renoir und Paul Cezanne, Henri Matisse, Pablo Picasso, Amedeo Modigliani und Vincent van Gogh. 2012 zog die Sammlung von einem Vorort Philadelphias an ihre aktuelle Adresse auf dem Benjamin Franklin Parkway, der sogenannten Museum Mile im Herzen der Stadt, um. https://www.barnesfoundation.org/

Über das Franklin-Institut
Das Franklin Institute ist das meistbesuchte Museum Pennsylvanias und eines der fünf beliebtesten Attraktionen in Philadelphia. Es wurde zu Ehren des ersten Wissenschaftlers Amerikas, Benjamin Franklin gegründet und verfolgt das Ziel, seine Besucher durch immer neue und aufregende Zugänge für Wissen
schaft und Technologie zu begeistern. https://www.fi.edu/

Die Metropole Philadelphia liegt an der Ostküste der USA und ist vor allem bekannt als die Stadt, in der die Vereinigten Staaten gegründet wurden!
Die vorübergehende Hauptstadt der damals jungen Nation bietet mehr historische Stätten zur amerikanischen Geschichte als jede andere Stadt der USA, darunter die Freiheitsglocke und die „Independence Hall“. Philadelphia beheimatet zudem eine Vielzahl an Museen und bietet ein großartiges Kulturprogramm. Der neoklassische Kolossalbau des „Museum of Art“, dessen Freitreppe einst Sylvester Stallone als Rocky im gleichnamigen Film hinauf stürmte, sowie zahlreiche weitere Kunstmuseen und diverse Kunstobjekte an Straßen und Plätzen haben Philadelphia den Ruf einer modernen Kulturmetropole eingebracht. „The City of Brotherly Love“, die „Stadt der brüderlichen Liebe“, ist zugleich Wiege der Nation und moderne Metropole und verbindet das Flair einer Großstadt mit dem Charme einer geschichtsträchtigen Kleinstadt.

Firmenkontakt
Philadelphia Convention & Visitors Bureau
Simone Saxer
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt
069-25538250
069-25538100
philadelphia@wiechmann.de
http://www.discoverphl.de

Pressekontakt
Philadelphia Convention & Visitors BureauFremdenverkehrsbüro Philadelphia
Deborah Theis
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt
069-25538250
069-25538100
presse@wiechmann.de
http://www.discoverphl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.