Pflegenotstand: Betreuungsdienste in der Klemme

Sächsische Verordnung verschärft Pflegenotstand

Pflegenotstand: Betreuungsdienste in der Klemme

Betreungsservice Caro (Bildquelle: Betreungsservice Caro)

Der „Betreuungsservice Caro“ versorgt seit 2013, hauptsächlich ältere hilfebedürftige Menschen im Alltag und sorgt dafür, dass sie ihre letzte Lebenszeit, noch so lange wie möglich, zu Hause verbringen können.
Er ist ein Bindeglied zwischen Pflegediensten und Angehörigen zur Alltagsunterstützung.
Der „Betreuungsservice Caro“ ist ein kleines Unternehmen mit 8 Mitarbeitern. Die Arbeit des Betreuungsdienstes zeichnet sich besonders durch die Qualität der Versorgung aus.
Das alles hat seinen Preis, doch nun hat die Politik ein Gesetz beschlossen, welches einen festen Stundenlohn festlegt, der eine fach- und leistungsgerechte Bezahlung der Mitarbeiter unmöglich macht. In der Öffentlichkeit, der Politik und der Medienlandschaft wird regelmäßig die Forderung laut, die Löhne im Bereich der Pflege und Versorgung anzuheben, aber gleichzeitig wird laut sächsischer Pflegeunterstützungsverordnung § 8 Absatz 2 ein Gesetz beschlossen, nach dem es nur noch auf Massenabfertigung hinausläuft. “ Um mit dem gesetzlich beschlossenen Stundenlohn wirtschaftlich zu bleiben, müssten wir als Betrieb Abstriche in Sachen Qualität und Zeit vornehmen“, so die examinierte Altenpflegerin.

Der Beginn von Caroline Müllners Unternehmens im Jahr 2013 war von dem Gedanken geprägt, für die zu versorgenden Menschen mehr Zeit zur Verfügung zu haben und nicht, wie es bei vielen Pflegediensten leider Alltag ist, diese unter Zeitdruck schnell abzufertigen, um schnellstmöglich zum Nächsten zu hetzen.
„Das ist genau das, was ich als examinierte Pflegefachkraft nicht mehr wollte. Ich hatte keine Zeit mehr, mit den Menschen, die sichtlich mehr als nur schnelle Hilfe brauchten, mal ein Wort zu wechseln.
Daher habe ich mit meinem Betreuungsservice Caro einen Weg gefunden, für die Menschen da zu sein und sich die Zeit zu nehmen, um diese Menschen so zu versorgen, dass sie so lange wie möglich zu Hause bleiben können“, so Caroline Müllner.

Der Betreuungsservice Caro und sie selbst beantworten Fragen, helfen im Haushalt und entlasten die Angehörigen.
Leider rückt die Versorgung der Menschen immer mehr in den Hintergrund und der Personalmangel aufgrund vieler Entscheidungen wird immer schlimmer.
Die Menschen dürfen nicht vergessen, wir alle werden alt und sind irgendwann auf Hilfe angewiesen.

Betreuungsservice Caro unterstützt Sie dabei ihr Leben selbstständig und aktiv zu gestalten. Ob Wege erledigen, Freizeit verbringen oder Hilfe zu Hause.

Kontakt
Be&Lu GmbH
Caroline Müllner
Winterbergstraße 86
01237 Dresden
0351 / 309 811 54
post@caro-betreut.de
http://www.caro-betreut.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen