• 5. Oktober 2022 06:45

Online-Kurs „Virtuell mit Japanern kommunizieren und kooperieren“

In einem Online-Selbstlern-Kurs von Understanding Japan wird Mitarbeitern von Unternehmen das nötige Know-how für die virtuelle Kommunikation und Kooperation mit japanischen Geschäftspartnern vermittelt.

Online-Kurs "Virtuell mit Japanern kommunizieren und kooperieren"

Ulrike Fröhlich: Cross-Cultural-Training Japan

„Virtuell mit Japanern & Japanerinnen kooperieren“ – so lautet der Titel eines E-Learning-Kurses, den das Beratungs- und Trainingsunternehmen Understanding Japan, Weil am Rhein, entwickelt hat. In dem Selbstlernkurs wird den Teilnehmern spielerisch das Know-how vermittelt, das sie für die virtuelle Kommunikation und Zusammenarbeit mit japanischen Geschäftspartnern brauchen. Diesbezüglich besteht laut Aussagen der Inhaberin des auf die interkulturelle Kommunikation mit Japanern spezialisierten Unternehmens Ulrike Fröhlich aktuell ein großer Bedarf, weil corona-bedingt seit fast zwei Jahren ein nahezu komplettes Einreiseverbot nach Japan besteht. Deshalb kann zurzeit die Kooperation und Kommunikation mit (potenziellen) Geschäftspartnern dort nur virtuell erfolgen.

Der Selbstlernkurs besteht aus sieben 15-minütigen Lerneinheiten, von denen nach der Kurs-Anmeldung täglich eine Einheit freigeschaltet wird. Diese können die Teilnehmer dann absolvieren, wann es gerade gut in ihren Terminkalender passt. In den Lerneinheiten wird ihnen interaktiv mit Videos, Präsentationen, Texten zum Lesen und zur Selbstreflektion sowie in Quiz-Form das nötige Know-how vermittelt, das sie für die virtuelle Kommunikation und Kooperation mit Japanern brauchen. Erörtert werden unter anderem folgende Themen:
-Wie erfolgt der Aufbau von persönlichen Beziehungen in Japan und warum ist er für den Business-Erfolg so wichtig? Was folgt daraus für die Online-Kommunikation?
-Wie verlaufen Entscheidungsprozesse in Japan und was folgt daraus für die Kommunikation und Gestaltung von (Online-)Meetings?
-Worauf sollte man beim Vermitteln heikler oder negativer Botschaften an Japaner achten und was folgt daraus zum Beispiel für die E-Mail- und Telefon-Kommunikation?

Konzipiert ist der Kurs laut Aussagen der studierten Soziologin und Japanologin Ulrike Fröhlich, die viele Jahre in Japan lebte und für japanische Unternehmen und Behörden arbeitete, für „alle Mitarbeitenden von Unternehmen“, die (aktuell) „rein virtuell mit Japanern und Japanerinnen zusammenarbeiten“. Nähere Infos über den Selbstlernkurs, der online ohne Downloads mit PCs, Tablets und Laptops, aber auch per Handy absolviert werden kann, finden Interessierte auf der Webseite www.understanding-japan.de in der Rubrik „Japan Training Online“. Die Teilnahme kostet für Einzelteilnehmer 89 Euro (inkl. MwSt.). Für „Firmen-Abos“ gelten separate Konditionen.

Ulrike Fröhlich ist Inhaberin der Managementberatung Understanding Japan, Weil am Rhein (Internet: www.understanding-japan.de). Die studierte Volkswirtschaftlerin, Soziologin und Japanologin lebte viele Jahre in Japan und arbeitete sieben Jahre für japanische Unternehmen und Behörden. Sie bietet als Cross-cultural-Trainern u.a. Japan Business Seminare als Präsenz- und Onlineveranstaltungen an.

Firmenkontakt
Understanding Japan
Ulrike Fröhlich
Hermann-Währer-Str. 42
79576 Weil am Rhein
0049-(0)7621-5501882
ulrike.froehlich@understanding-japan.de
http://www.understanding-japan.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Kranichsteiner Str. 105
64289 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen