Neue Wege können zu gesunden Knochen führen

(openPR) – Dass eine gesunde Ernährung eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes Leben darstellt, ist bekannt und gesicherte Erkenntnis. Ebenso gesichert ist die Tatsache, dass für gesunde Knochen eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Calcium und Vitamin D notwendig ist. Relativ unbekannt ist jedoch die Tatsache, dass Omega-3-Fettsäuren eine positive Rolle im Knochenstoffwechsel spielen und somit ein wesentlicher Baustein für gesunde Knochen und die Vorbeugung von Osteoporose sind.

So haben Schwedische Forscher jetzt beobachtet, dass in gesunden Knochen mit hoher Knochendichte mehr Omega-3-Fettsäuren zu finden sind, als in Knochen mit geringerer Knochendichte. Diese einfache Korrelation zwischen Knochendichte und Omega-3-Konzentration ist zwar noch lange kein Beweis für die Knochenstärkende Wirkung von Omega-3-Fettsäuren, aber ein starker Hinweis, der Anlass für Amerikanische Forscher war der Sache auf den Grund zu gehen. Sie untersuchten erstmalig sehr genau der Einfluss von pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren auf den Knochenstoffwechsel. Für einen gesunden Knochen ohne Osteoporose ist der Gleichklang von aufbauenden Prozessen und Knochen abbauenden Prozessen von entscheidender Bedeutung. Gerät dieses Gleichgewicht durcheinander und die Knochen abbauenden Prozesse gewinnen die Überhand, kommt es zur gefürchteten Osteoporose (Knochenschwund), an der in Deutschland jede 2. Frau und jeder 7. Mann erkranken. Oberschenkelhalsbrüche und Wirbelbrüche können die Folgen sein. Dieser Entwicklungen wollten die amerikanischen Forscher Einhalt gebieten und verabreichten den Teilnehmern an der Studie für 6 Wochen verschiedene pflanzliche Fettsäuregemische mit unterschiedlichem Anteil an alpha-Linolensäure (ALA), um deren Wirkung auf den Knochenstoffwechsel zu messen. Die Studie bestätigte die herausragende Stellung von ALA unter den Omega-3-Fettsäuren, denn nur die Fettsäuremischung mit einem hohen Anteil an ALA (wie in OmVitum®) zeigte einen schützenden Effekt auf den Knochen. Die Knochen abbauenden Prozesse wurden gebremst und damit die Knochen-Stabilität und -Gesundheit gefördert.

Hochgereinigtes Leinöl mit einem hohen Anteil an alpha-Linolensäure (ALA) in den leicht zu schluckenden OmVitum® Kapseln kann demzufolge nach gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur Knochengesundheit leisten und sollte Bestandteil einer guten Osteoporose-Vorbeugung sein. Aber ALA kann mehr: Sie ist Blutdruck senkend, vermindert die Gefahr von Arterienverkalkung und hilft bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen wie Arthritis. Wir empfehlen daher ALA zu einem festen Bestandteil der persönlichen Gesundheitsvorsorge zu machen. OmVitum® (PZN 4604232) ist in Apotheken oder direkt bei Navitum Pharma erhältlich.
Weitere Informationen unter www.navitum-pharma.com oder Kontaktaufnahme per Mail unter info@navitum.de

Quelle : Högsröm M. et al. ;Am J Clin Nutr. 2007, 85(3),803-7
Griel, AE et al. Nutr J. 2007 Jan 16;6:2
Zhao G. et al. J Nutr. 2004 Nov;134(11):2991-7.
Landmark K. et al. Tidsskr Nor Laegeforen. 2006 Nov 2;126(21):2792-4.
Paschos GK, et al. Eur J Clin Nutr. 2007 Jan 31;

Navitum Pharma GmbH
Am Wasserturm 29
65207 Wiesbaden
Tel: 0611-58939458
FAX: 0611-9505753
E-Mail: info@navitum.de
Web: www.navitum-pharma.com

Navitum Pharma entwickelt und vertreibt Produkte aus Naturstoffen und Mikro-Nährstoffen zur Gesundheitsvorsorge des modernen anspruchsvollen Menschen. Die Produkte sind alle auf Basis von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Studien zusammengesetzt, dokumentiert und zertifiziert. Diese einzigartigen rational wissenschaftlich begründeten Produkte und Vorsorgeprogramme sind erklärungsbedürftig und erfordern eine kompetente Beratung. Deshalb werden unsere Produkte und Dienstleistungen ausschließlich beim Arzt und Apotheker besprochen, über Arzt und Apotheker empfohlen und nur über die Apotheke vertrieben. Navitum Pharma arbeitet für den Erhalt von Gesundheit als Partner von Arzt und Apotheker.

Die Produkte der Vitum Linie der Navitum® Pharma sind als präventive Maßnahme –im Sinne von Primärprävention – oder ergänzend unterstützende Maßnahme – auch im Sinne von Sekundärprävention – für Erkrankungen gedacht, die sich ernährungsmedizinisch oder chemopräventiv beeinflussen lassen. Dazu zählt die Prävention von Herz- Kreislauferkrankungen, neoplastischen Neubildungen, Haut- und Augenerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Knochen- und Gelenkerkrankungen, immunologischen wie auch altersbedingten Erkrankungen. Zusammensetzung und Dosierung der Produkte folgt streng wissenschaftlichen Kriterien und entspricht der Studienlage im entsprechenden Anwendungsgebiet.
Folgende Produkte der Vitum Line sind verfügbar:
CorVitum® zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen
ProVitum® zur Prävention von Prostatakarzinomen
DiaVitum® zur Prävention/Unterstützung bei Diabetes mellitus
VasoVitum® zur Prävention/Unterstützung bei venöser Insuffizienz
MemoVitum® zur Prävention altersbedingter immunologischer und kognitiver Veränderungen
ArtVitum® zur Prävention/Unterstützung bei degenerativen Gelenkerkrankungen
OmVitum® zur Entzündungshemmung mit pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren
Zusätzlich ist afterbiotic® verfügbar, ein Produkt zur Vorbeugung und Milderung von Antibiotika assoziierten Diarrhöen.

www.docmorris.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen