Monarchis Hilf unterstützt den Winterspielplatz der Friedenskirche

Kinder und Eltern aus unterschiedlichen Lebensbereichen finden zusammen – Hoffnung für unser Land

Neu-Ulm – Der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgende, eingetragene Verein „Monarchis Hilf“, hat sich die Unterstützung wirtschaftlich und sozial leidender Kinder und Jugendlicher zur Aufgabe gemacht. In der diesjährigen Adventszeit wurde entschieden, unter anderem den Winterspielplatz der Friedenskirche im Wiley in Neu-Ulm mit 500 Euro zu unterstützen.

Nebel! Kalt, nass und ungemütlich: In Herbst und Winter zieht es kaum ein Kind auf einen Spielplatz. Die Spielgeräte sind abmontiert oder je nach Wetterlage vereist oder nass. Gerade für Krabbelkinder, die viel auf dem Boden spielen wollen, ist ein Spielplatzbesuch nicht mehr möglich.

Auf der anderen Seite ist ein Spielplatz eine wichtige Begegnungsstätte. Hier gibt es Informationsaustausch, Kontakt zu Menschen in derselben Situation und für die Kinder die Möglichkeit, soziales Verhalten einzuüben. Im Winter dagegen fällt es weg und vielen Kindern und damit Eltern fällt die berühmte ‚Decke“ auf den Kopf.

Die Spielmöglichkeit für Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren ist im Winter in Neu-Ulm sehr begrenzt. Die Krippenversorgung in Neu Ulm liegt bei 9 Prozent. Andere Angebote (Pekip, Babyschwimmen o.ä.) ist zum Teil sehr teuer und nicht für jede Familie zu finanzieren.

Darum hat die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Friedenskirche) Neu Ulm das Konzept eines Winterspielplatzes erstellt: In den Räumen der alten Garnisonskirche wird es bunt; eine Krabbellandschaft mit Hindernissen, ein Konstruktionsbereich mit Riesen-Soft-Legosteinen, ein Traumzelt mit Bilderbüchern, ein Bewegungsbereich mit Rutsche, eine Kinderküche usw. Für die (Groß-)Eltern ist ein Cafe eingerichtet, von dem aus sie ihre Kleinen immer gut im Blick haben.

„Wir möchten jungen Familien helfen und Kleinkindern die Chance geben soziales Verhalten zu lernen“, erzählt Thomas Greiner, Pfarrer der Friedenskirche.

Ein Winterspielplatz ist wetterunabhängig und die Sauberkeit ist garantiert. Durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Friedenskirche erhält der Spielbereich eine persönliche Atmosphäre. Ein Gefühl von Gemeinschaft ist durch das gemeinsame Spielen schnell erreicht.

Der neue Spielplatz ist kostenlos zugängig und bis März donnerstags und freitags von 9.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 15-17 Uhr in der Friedenskirche, John-F.-Kennedy-Str. 6, 89231 Neu Ulm geöffnet.

Die Lage der Friedenskirche mitten in dem Neubaugebiet Neu-Ulm Wiley mit vielen Familien und kleinen Kindern bietet sich an, um ein Treffpunkt für Kinder mit ihren (Groß-) Eltern anzubieten. Der daran angrenzende Stadtteil Neu-Ulm Vorfeld ist geprägt von vielen Familien mit Migrationshintergrund. „Als Kirche wollen wir in der Schnittstelle sein und gerade für Familien mit weniger Einkommen eine attraktive Möglichkeit im Winter bieten, mit den Kindern zu spielen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen“, sagt Pastor Greiner.

„Hier kommen Kinder aus allen sozialen Schichten und kulturellen Hintergründen zusammen. Durch das gemeinsame Spielen werden schnell Grenzen oder Vorbehalte überwunden. Die Kinder haben damit eh kein Problem!“ schmunzelt Pastor Greiner. „Wir wollen damit ein kleines bisschen ‚Klebstoff“ unserer Gesellschaft sein. Wenn sich hier deutsche, russische, afrikanischer und brasilianische Kinder zum Spielen bei uns treffen gibt das Hoffnung für unser Land.“

Bericht von Valentina Ojeabula mit ihrer 1 ½ jährigen Jess: „Mit meiner Tochter Jess bin ich im Februar 2009 zum ersten Mal zum Winterspielplatz gekommen. Hier ist alles so sauber und die Spielzeuge machen meiner Kleinen viel Spaß. Vor allem die Mitarbeiter und die anderen Mütter sind hier so offen und nett – das hat mich beeindruckt. Ich hab hier das Gefühl, dass ich einfach da sein darf und niemand schaut, weil ich ‚farbig“ bin. Nach acht Jahren in Deutschland hab ich hier endlich Kontakt und Freunde gefunden. Jess liebt die Lieder und singt und klatscht zu Hause oft noch einige Stunden. Danke für den Winterspielplatz!“

Die Einrichtung und Unterhaltung des Kinderspielplatzes und der Spielgeräte, die für Kleinkinder geeignet sein müssen, ist nicht billig. Deshalb und weil sich die Friedenskirche ausschließlich aus Spenden finanziert, hat Monarchis Hilf entschieden, diese tolle Idee mit einem Spendenscheck zu unterstützen.

Weitere Informationen unter: www.monarchis-hilf.de

Der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke verfolgende, eingetragene Verein „Monarchis Hilf“, hat sich die Unterstützung wirtschaftlich und sozial leidender Kinder und Jugendlicher in Deutschland und in Europa zur Aufgabe gemacht. Die Vereinszwecke werden überwiegend aus Spenden finanziert. Die Mitgliedschaft steht allen interessierten natürlichen und juristischen Personen offen, die bereit sind, die gemeinnützigen Satzungszwecke des Vereins zu unterstützen.
Monarchis Hilf e.V.
Wolf-Dieter Guip
Edisonallee 1 – 3
893231 Neu-Ulm
0731-98099659
0731-98099630
http://www.monarchis-hilf.de

Pressekontakt:
Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH
Wolf-Dieter Guip
Edisonallee 1 – 3
893231
Neu-Ulm
presse@monarchis.de
0731-98099659
http://www.monarchis-hilf.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen