Mit neuen Features treibt SoftProject die Low-Code-Entwicklung von Web Apps voran

Eigene Web-Anwendungen erstellen ohne Programmieren

Mit neuen Features treibt SoftProject die Low-Code-Entwicklung von Web Apps voran

Beispiel einer mit der Low-Code-Plattform X4 BPMS erstellten Web App für Kunden

Die SoftProject GmbH, spezialisiert auf die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen, forciert die Low-Code-Entwicklung von Web-Anwendungen auf Basis der Digitalisierungsplattform X4 BPMS. Mit den neu entwickelten Features können selbst Nicht-IT-Experten ohne Programmieren einfach und schnell Web Apps erstellen – ohne Abstriche bei der Leistung, dem Funktionsumfang und der Prozesstiefe. Die Umsetzung der X4 Web Apps erfolgt über die benutzerfreundliche Oberfläche des X4 Designers mit frei wählbaren, vorgefertigten Digitalisierungsbausteinen. Alle X4 Web Apps können umgehend bereitgestellt und per Browser aufgerufen werden. Damit lassen sich beispielsweise Web-Shops oder webbasierte Portale für Kunden, Mitarbeiter und Dienstleister einfach und schnell umsetzen.

„Web Apps gehören heute zum Standard. Immer mehr Unternehmen möchten individuelle Web Apps erstellen und auf dem Markt anbieten – am besten mit Low Code schnell, einfach und ohne Programmieren“, sagt Gerhard Lier, Product Owner der Low-Code-Plattform X4 BPMS. „Die Weiterentwicklungen der X4 Web Apps haben wir an den Kundenwünschen und den aktuellen und zukünftigen Anforderungen, wie Konnektivität, Vernetzung oder User Experience, ausgerichtet. Und genau diese Anforderungen lassen sich mit X4 Web Apps mit minimalem Aufwand erfüllen.“, so Lier. Besonders schätzten die Kunden, dass sie die Web Apps ohne HTML, JavaScript oder CSS realisieren und sie einfach in bestehende IT-Systemlandschaften integrieren können.

Web Apps erhöhen die Kunden und Mitarbeiterzufriedenheit

Web Apps sind ein zentrales Werkzeug, wenn es darum geht, die Kommunikation, Prozesse und Anwendungen perfekt auf Kunden- und Mitarbeiterbedürfnisse auszurichten, indem diese direkt in die Prozesse eingebunden werden. Dadurch können auch neue Geschäftsmodelle und Kundengruppen erschlossen werden. Beispiele für Einsatzgebiete der X4 Web Apps sind sowohl Personal-, Termin- oder Urlaubsverwaltung, Zeiterfassung oder Auftragsmanagement als auch Web-Shops und Web-Portale wie Bestellformulare für unterschiedliche Leistungen und Produkte eines Unternehmens.

Dank Schnittstellen alle Vorteile der Digitalisierung nutzen

Die Web-Portale sind über Adapter an bestehende (Dritt-)Systeme und Cloud-Lösungen angebunden, sodass nachgelagerte Prozess reibungslos und medienbruchfrei weiterlaufen, sobald die Daten eingegeben wurden. Der gesamte Prozess und die darin enthaltenen Vorgänge werden „dunkel“, also vollständig automatisiert verarbeitet. Beliebige Systeme wie ERP-, Bestandsführungs-, Auftragserfassungs- oder Dokumentenmanagementsysteme lassen sich anbinden und ansteuern, neue Technologien wie das Internet of Things (IoT), Big Data oder Machine Learning ohne Aufwand einfach nutzen. Der Datenaustausch über die Schnittstellen macht die Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und seinen Kunden, Mitarbeitern oder Partnern deutlich effizienter.

Ohne Programmieren Web Apps erstellen spart Zeit und senkt Kosten

Neu sind bei den X4 Web Apps vorgefertigte Templates, die auch weniger technisch versierte Mitarbeiter („Citizen Developer“) beim Erstellen einer Web App per Copy-and-paste wiederverwenden und so bereits vorhandene Best Practices nutzen können. Der Einsatz der Templates reduziert Programmieraufwände und Kosten, die bei einer neu entwickelten, individuellen Prozesserstellung anfallen würden. Die Templates lassen sich einfach verändern und können jederzeit einfach auf individuelle Situationen angepasst werden.

Benutzerfreundliche Features erleichtern das Erstellen einer Web App

Alle wichtigen Bausteine liegen in der X4 BPMS zum Zusammenbauen bereit und sind untereinander vollständig kompatibel. Der Fokus der X4 Web Apps liegt klar auf der Nutzerfreundlichkeit. Die Struktur mit selbsterklärender Benutzerführung sorgt dafür, dass die Ersteller jederzeit den aktuellen Entwicklungsstand der Web App nachvollziehen können. Beispielsweise indem sie während oder nach der Erstellung der X4 Web App vom Back-End einfach auf das Front-End bzw. den Browser wechseln und dort den Status ihrer mobilen Anwendung auf dem Desktop oder dem mobilen Endgerät begutachten. Sortieren, Filtern, Paging, Mehrfachauswahl oder eine individuelle Spaltenkonfiguration, die Anwendern der fertigen Web Apps die Bedienung erleichtert, sind in den Web Apps als Standardfunktionen hinterlegt. Der Ersteller muss sie nicht bei jeder Web App neu implementieren und spart dadurch Aufwand.

Neue unbegrenzte Design-Möglichkeiten

Die X4 Web Apps bieten Anwendern zahlreiche neue Anpassungsmöglichkeiten: Die Web-Oberflächen können mit einem Farbschema und zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten einfach an das Corporate Design des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. Zudem stehen standardmäßig Steuerelemente bereit, über die sich Videos zur Kommunikation oder Erklärung, Logos, Buttons oder Links in die X4 Web App einbinden lassen. Die X4 Web Apps sind responsiv und für die Darstellung auf Smartphones, Tablets und klassischen Desktop-PCs optimiert. Zudem werden alle modernen Oberflächen und Browser, wie Google Chrome, Apple Safari, Mozilla Firefox, Microsoft Edge, Microsoft Internet Explorer 11 unterstützt. Auch die Lokalisierung der Web App mit unterschiedlichen Sprachen lässt sich problemlos umsetzen. So lassen sich X4 Web Apps multilingual für Anwender auf der ganzen Welt bereitstellen.

Sicherheit ist ein wesentlicher Aspekt bei den Neuentwicklungen

Automatische Funktions- und Software-Updates, auch für künftige Versionen, erfolgen bei den X4 Web Apps automatisch, sodass diese auf dem neusten Stand sind. Unternehmen sparen sich dadurch Aufwände und kostbare Arbeitszeit. Die Entwicklung erfolgt nach dem Prinzip „Secure by Design“. Das bedeutet, dass bereits bei der Entwicklung an alle sicherheitsrelevanten und nötigen Maßnahmen gedacht wird und diese bereits im Entwicklungsprozess berücksichtigt werden. Gleichzeitig erhöht eine Zwei-Faktor-Authentifizierung die Sicherheit für die Nutzer einer X4 Web App deutlich. Transparenz und Kontrolle schafft zudem, dass jederzeit und von überall aus auf dem Smartphone, dem PC oder Tablet Bearbeitungsstände und Prozessfortschritte eingesehen werden können.

Die SoftProject GmbH unterstützt Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen in allen Phasen der digitalen Transformation. Mehr als 300 Kunden unterschiedlicher Größen und Branchen verbinden mit der Low-Code-Plattform X4 BPMS ihre IT-Systeme, digitalisieren Geschäftsprozesse, steuern unternehmensübergreifend Datenströme und bauen eigene Cloud-Umgebungen auf. Die starke Nachfrage führte in den letzten Jahren zu einem überdurchschnittlichen Unternehmenswachstum. SoftProject beschäftigt 120 Mitarbeiter aus über 15 Nationen. Der Firmensitz ist in der Technologieregion Karlsruhe, weitere Niederlassungen befinden sich in Spanien, in der Slowakei und in der Schweiz. Die SoftProject GmbH erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von 14 Millionen Euro.

Kontakt
SoftProject GmbH
Steffen Bäuerle
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
+49 7243 56175-148
steffen.baeuerle@softproject.de
http://www.softproject.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen