Mit dem Audi A3 auf Rekordfahrt: drei Kontinente in drei Tagen

Rekordversuch: in 72 Stunden von Afrika über Europa nach Asien / Extremfahrer Gerhard Plattner im Audi A3 1.9 TDI e unterwegs von Rabat nach Istanbul / Heute Fahrzeugübergabe im Audi Forum Ingolstadt

Mehr als 4.900 Kilometer in drei Tagen: Extremfahrer Gerhard Plattner stellt sich dem nächsten Rekordversuch und will als erster Autofahrer in nur drei Tagen auf drei Kontinenten unterwegs sein. Im Audi A3 1.9 TDI e startet Plattner mit seinem Co-Piloten Franz Doppler am 8. Juni im marokkanischen Rabat und will spätestens 72 Stunden später im asiatischen Teil Istanbuls ankommen. Mit der heutigen Fahrzeugübergabe im Audi Forum Ingolstadt beginnt für das Fahrer-Team die heiße Phase der Vorbereitung.

Bereits siebenmal hat Gerhard Plattner mit dem Auto die Erde auf der Jagd nach Rekorden umrundet. Nun will der leidenschaftliche Autofahrer den nächsten Weltrekord knacken und in nur drei Tagen drei Kontinente befahren: Über 4.900 Kilometer von der marokkanischen Hauptstadt Rabat bis in das asiatische Istanbul, quer durch Europa und insgesamt 13 Staaten – und das in 72 Stunden. Eine enorme Herausforderung an Ausdauer, fahrerisches Können und körperliche Fitness des Piloten.

Die extremen Bedingungen der Rekordfahrt stellen auch Sicherheit, Effizienz und Komfort des Autos im Langstrecken-Einsatz auf eine harte Probe. Plattner und sein Co-Pilot Franz Doppler haben sich deshalb für einen serienmäßigen Audi A3 1.9 TDI e mit 77 kW (105 PS) entschieden, um die Marathon-Tour erfolgreich zu bewältigen. „Der A3 bringt ideale Voraussetzungen mit – für alle drei Kontinente. Dennoch gehört bei jedem Rekordversuch auch immer viel Glück dazu, gerade was Wetter und Verkehr betrifft“, sagte Gerhard Plattner bei der Fahrzeugübergabe im Audi Forum Ingolstadt.

Starten wollen die beiden Extremfahrer am 8. Juni vor dem königlichen Mausoleum in Rabat und später mit der Schnellfähre ins spanische Tarifa übersetzen. Anschließend geht es für Plattner und Doppler die Mittelmeerküste Spaniens, Frankreichs und Italiens entlang. Nach der Alpenüberquerung und einem kurzen Stopp in München wird Plattner den A3 quer durch den Balkan steuern, um am 11. Juni nach höchstens 72 Stunden Gesamtfahrzeit in Istanbul den Bosporus zu überqueren und in Asien über die Ziellinie zu fahren. Dem Rekordfahrer geht es dabei nicht allein um eine neue Bestmarke: Nach Ingolstadt mit zurückbringen will Plattner auch eine Bilddokumentation mit genau 100 Erinnerungsfotos – die persönlichen Glückwünsche eines leidenschaftlichen Autofahrers zum 100. Geburtstag der Marke Audi.

Für das Guinness Buch der Rekorde ist Gerhard Plattner der „vielseitigste Autofahrer der Welt“. Knapp sieben Millionen Kilometer hat der Journalist aus Tirol bis heute mit dem Auto zurückgelegt und dabei zahlreiche Weltrekorde herausgefahren, ob in Sachen Geschwindigkeit, Effizienz oder Ausdauer. 1991 gelang Plattner in einem Audi S2 die bis heute schnellste Weltumrundung. Auch bei der effizientesten Umrundung des Globus kam Plattner in einem Auto der Marke mit den vier Ringen ins Ziel – dem Audi 80 TDI. Im Audi duo, dem ersten Serien-Hybridfahrzeug der Welt, fuhr der Rekord-Sammler im Jahr 1992 von Ingolstadt bis zur Weltausstellung in Sevilla.

Ansprechpartner:

Herr Eric Felber
Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
Telefon: +49 (841) 89-90703
Jetzt eine Nachricht senden

Über Audi AG: Die AUDI AG hat im Jahr 2008 1.003.469 Automobile verkauft und damit das 13. Rekordjahr in Folge erzielt. Das Unternehmen erreichte mit einem Umsatz von € 34,2 Mrd. und einem Vorsteuerergebnis von € 3,2 Mrd. neue Bestwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant’Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 46.500 in Deutschland. Um den „Vorsprung durch Technik“ nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr rund € 2 Mrd. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 deutlich erweitern. Die Marke Audi wird 2009 hundert Jahre alt. Am 16. Juli 1909 gründete August Horch das Unternehmen in Zwickau und nannte es, in Anlehnung an die lateinische Übersetzung seines Familiennamens, Audi.

Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen