• 26. Januar 2023 01:56

Michael Nitz ist Sales Director Telecom DACH bei Amadys Germany

End-to-End-Systemintegrator für FttX-Ausbau erweitert DACH-Vertriebsteam – Beitritt zum führenden deutschen Glasfaserverband BREKO

Michael Nitz ist Sales Director Telecom DACH bei Amadys Germany

Michael Nitz ist Sales Director Telecom DACH bei Amadys Germany (Bildquelle: @Amadys Germany)

Frechen, 25. Januar 2023. Die Amadys Germany GmbH stärkt ihren Auftritt und ihr Engagement in der DACH-Region: Ab sofort zeichnet Michael Nitz als Sales Director Telecom DACH für den End-to-End-Systemintegrator verantwortlich. Der 65-jährige ist ein ausgewiesener Branchenkenner des deutschen Glasfasermarktes und verfügt über umfassende Expertise im internationalen Vertrieb, im Business Development und Management sowie in Transformationsprozessen. Um den wettbewerblichen FttX-Ausbau in Deutschland weiter voranzutreiben, ist Amadys seit 1. Januar 2023 assoziiertes Mitglied im Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO).

Mit einer neuen Personalie und stärkerer Lobbyarbeit untermauert Amadys ihre Position als erfahrener Player für den erfolgreichen FttX-Breitbandausbau in den Kernmärkten Deutschland und Österreich. Dafür hat der Marktführer für den Vertrieb passiver Netzwerkkomponenten und End-to-End-Systemintegrator Michael Nitz als Sales Director Telecom DACH ins Team berufen: Nitz bringt mehr als 35 Jahre Berufserfahrung bei renommierten, international tätigen Unternehmen der Telekommunikations- und IT-Branche mit und kennt sowohl die Herstellerperspektive als auch die Sicht der Netzbetreiber. So war er als GSM-Pionier für Mannesmann tätig und betreute das operative Geschäft von Cegetel, dem französischen Komplettanbieter für Telekomdienste. Nach Stationen als Businessleiter der Division Industrie und Behörden beim Technologiekonzern Giesecke & Devrient und bei Europas führendem Datenraumanbieter Drooms, für den er den Aufbau des Benelux-Marktes verantwortete, war Nitz zuletzt Leiter des öffentlichen Sektors und der Region West bei der DB Broadband. Die Vertriebsorganisation der Deutschen Bahn vermarktet die verfügbaren Kapazitäten ihres Glasfasernetzes.

„Wir freuen uns, mit Michael Nitz einen ausgewiesenen Branchenkenner gewonnen zu haben. Er punktet mit profunden Branchenkenntnissen, verfügt über ein großes Netzwerk und kennt alle zentralen Akteure des Glasfaserausbaus“, sagt Arthur Graevendiek, Vice President DACH Amadys Germany GmbH. „Michael Nitz wird unsere Interessen bestens im Breko-Verband vertreten.“

„Ich freue mich auf meine Aufgaben bei Amadys. 2023 wird ein spannendes Jahr: Wir sind ein stark wachsendes Unternehmen. Geplant sind weitere Akquisitionen und der Ausbau unseres Portfolios wie auch personelles Wachstum. Denn die kommenden fünf bis sieben Jahre sind entscheidend für den FttX-Ausbau“, sagt Nitz und fährt fort: „Wir gehen davon aus, dass es in diesem Zeitfenster massive Investitionen in den Glasfaserausbau geben wird, um den Weg in die Gigabit-Gesellschaft zu ebnen. Als Amadys wollen wir das Asset Glasfasernetzwerk nicht nur neuen Kunden und Netzbetreibern anbieten, sondern vornehmlich Investoren ein Rundum-Sorglospaket zur Verfügung stellen. Weil die politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen eine große Rolle spielen, sind wir seit Januar 2023 Mitglied des Breko-Verbands.“

Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V (BREKO) Verband repräsentiert den Großteil der deutschen Festnetzwettbewerber und setzt sich mit mehr als 443 Mitgliedsunternehmen für den Wettbewerb im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Alle Mitglieder setzen auf zukunftssichere Glasfaseranschlüsse und zeichnen für 80 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus von FttX-Anschlüssen verantwortlich. „Der Breko vereint alle wichtigen Player des Breitbandausbaus an einem Tisch und macht sich für die politischen Themen stark, die dem Ausbau im Weg stehen. Als assoziiertes Mitglied wollen wir Amadys und unser Konzept der ganzheitlichen One-Stop-Lösung Microfocus in Deutschland bekannter machen und so für noch mehr Schnelligkeit durch Standardisierung sorgen“, sagt Michael Nitz. „Die Verbandsarbeit bietet aber auch die Möglichkeit, den internationalen Austausch zu fördern: Die Niederlande etwa sind uns beim FttX-Ausbau rund sieben Jahre voraus. Da ist es doch spannend zu erfahren, welche Best-Practices sich dort bewährt haben.“

Über Amadys
Amadys ist ein führender Systemintegrator von End-to-End-Konnektivitätslösungen für Telekommunikations-, Infrastruktur-, Energie- und Rechenzentrumsmärkte. Das Unternehmen ist in den Benelux-Ländern, Deutschland, Dänemark, Österreich, der Slowakei und Großbritannien tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 375 Millionen Euro. Weitere Informationen: https://www.amadys.com/de/

Firmenkontakt
Amadys Germany GmbH
Stefanie Moormann
Augustinusstr. 9d
50226 Frechen
+49 2351 6563 700
info-de@amadys.com
http://www.amadys.com

Pressekontakt
EPR Advisors
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 4508 7916
fs@epr-online.de
https://epr-advisors.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.