Martin Stosch rechnet mit DSDS ab

Am 23. Januar beginnt bei RTL wieder die Suche nach Deutschlands neuem Superstar. Zehntausende haben sich als Kandidaten wieder beworben und am Ende setzt sich wieder nur einer durch. Eigentlich müßte es heißen Deutschland sucht den 5. Superstar, denn mit Alexander Klaws, Elly, Tobias Regner und Mark Medlock haben es bereits 4 geschafft bei DSDS Deutschlands Superstar zu werden.

Kurz vor dem Beginn der fünften Staffel gibt allerdings mit Martin Stosch, der Zweitplatzierte der 4. Staffel, ein ehemaliger Kandidat den Bewerbern einen wichtigen Rat. Im Bravo Interview berichtet er über seine Enttäuschung über die Verantwortlichen der Casting-Show und er rät allen ab an dem Format teilzunehmen.

In seinen Worten liegt tiefe Enttäuschung, denn man habe ihn nach dem er nicht gewonnen hat einfach fallengelassen. Wobei einfach fallengelassen vielleicht der falsche Ausdruck ist, denn man hatte ihn sogar in einem Volkmusik-Duo unterbringen wollen, was er allerdings ablehnte.

Während der Staffel wurde er seinen Worten nach immer auf den braven Schwiegersohn Typ getrimmt, was er aber eigentlich gar nicht ist, er sei eher ein Wilder. Aber die Verantwortlichen hätten ihn in die Rolle quasi gedrängt. Als mit Mark Medlock dann der Superstar der Staffel feststand wollte man zunächst was mit ihm machen, was jedoch nie geschah. Andererseits war laut Vertragsbedingungen nicht möglich mit anderen einen Song aufzunehmen und auf den Markt zu bringen, da die Kandidaten ersteinmal exklusiv an RTL gebunden sind.

Sein verbittertes Fazit zum „Deutschland sucht den Superstar“-Format lautet daher, wenn er nochmal entscheiden könnte würde er nicht noch einmal mitmachen. Allerdings muss man sagen, dass wenn man mal die jetzige Verbitterung wegläßt er sicherlich die Zeit im Verlauf der Staffel sicherlich nicht missen wollen würde und auch wenn es mit dem Superstar damals nicht geklappt hat er doch eine gute Zeit hatte.

Ausserdem besteht ja immer noch Hoffnung auf einen Karriereschub, denn RTL schickt bestimmt auch irgendwann wieder Promis ins Dschungelcamp, vielleicht ist dann ja auch für Martin Stosch eine Hängematte frei, die kleinen kriechenden Urwaldbewohner fänden ihn dann vielleicht ähnlich zum anknabbern süß, wie zu DSDS Zeiten die jungen weiblichen Fans.

Diese Pressemeldung darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, inklusive Backlink zu Schlaunews, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen