Magisch anziehend und von einzigartiger Schönheit

Von den Edelsteinen – Geschenke der Erde, veredelt durch die menschliche Kunst, ein Kommentar von Dr. Thomas Schröck, Wien, Österreich, Gründer und Leiter des Unternehmens The Natural Gem GmbH

Magisch anziehend und von einzigartiger Schönheit

Team / The Natural Gem GmbH

Edelsteine beschäftigen die Menschen im Altertum, in der Bibel findet sich der Begriff Edelstein sehr häufig. Die früheste Geschichte der Menschheit wird im Buch Mose erzählt, in dem Schöpfer der Welt dafür gelobt wird, dass er dem Menschen unter anderem die Fähigkeit gegeben habe, Edelsteine zu schleifen. Das zieht sich durch Jahrtausende der Menschheitsgeschichte. So ist es seit 1366 für die Zunft für das Handwerk im Bereich Edelsteine, Gold und Silber in Wien/Österreich in eine feierliche Urkunde gefasst: Es geht um Verantwortung – Verantwortung des Menschen für die Geschenke der Erde. Ohne die Kunstfertigkeit des Edelsteinschleifers sind Farbedelsteine nicht zum Erstrahlen zu bringen. Diese Urkunde, die eine stolze jahrhundertelange Tradition der Wiener Handwerker und Händler beschreibt, verpflichtet zu Ehrlichkeit und Verantwortung mit hohem Standard und höchster Qualität.

Edelsteine durch die Geschichte

Seit Jahrtausenden schätzt der Mensch den Edelstein, den geschliffenen Edelstein in seiner Farbe, Form und in seiner Seltenheit als wertvoll. Edelsteine standen über viele Jahrtausende auch als Symbole kirchlicher oder weltlicher Macht. Die Kronen, die Juwelen, des britischen Weltreichs beispielsweise sind über und über besetzt mit Edelsteinen aller Art. Geschichtliche Ereignisse können sich an Edelsteinen festmachen lassen, da das Auffinden und Schleifen eines großen Edelsteine in der Regel erhebliche Aufregung und damit Dokumentationen in der Geschichte auslösen. Die Geschichte Indiens ist eng damit verbunden, dies belegen historische Steine, die gefunden wurden. So sind die Steine – Kohinoor – Berg des Lichts genannt – und der Großmogul bekannte Beispiele, über die schon im Jahre 1655 gesprochen wurde. Das damalige Gewicht soll 279 Karat gewesen sein.Von dem Stein Kohinoor geht die Sage, dass der Stein vor mehr als 5000 Jahren bekannt war. Dieser Stein war lange im Eigentum von Tataren und Mongolen bis er 1852 in englischen Besitz kam. Auch bis ins 21. Jahrhundert werden immer wieder besonders große Steine wie 1934 der Jonker Diamant gefunden und bearbeitet.

Edelsteine schleifen – Verantwortung leben

Die Bearbeitung, das heißt die Kunst des Edelsteinschleifer und die ihm zur Verfügung stehende Technik perfektionieren ein faszinierendes Ergebnis. Ob nun Ausdruck kirchlicher, oder weltlicher Macht, ökonomischer Potenz oder einfach nur Freude an der Schönheit, der Edelstein verbindet sowohl das Geschenk aus der Erde als auch das menschliche Können. Die Besonderheit von Edelsteinen finden sich vor allem in der ausgezeichneten Farbe und des starken Funkeln des Steins. Bis zum Jahr 1400 war der heutige Schliff unbekannt, um den Steinen das Funkeln zu entlocken wurden diese poliert, denn es gab noch keine Technologie für den Schliff, denn die Steine waren einfach zu hart. Ein weiterer Grund findet sich in der Welt der Mythen und Legenden, denn gerade in Indien war der Glaube weit verbreitet, dass Edelsteine ihre Kraft verloren, wenn diese bearbeitet würden. Ende des 16. Jahrhunderts entstand ein Schmucksteinschliff in Holland, der vor allem bei Diamanten verwendet wurde, die „holländische Rose“ und zahlreiche weitere Schliffarten entwickelten sich und ein neues Berufsbild, das des Edelsteinschleifens entstand. Edelsteinschleifer/in in der Fachrichtung Edelsteinschleifen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf als dreijährige duale Ausbildung im Handwerk und der Industrie. Geschicklichkeit, Augen-Hand-Koordination beim Fertigen, Befestigen, Trennen und Schleifen der Werkstücke unter großer Konzentration und Sorgfalt mit Sinn für Ästhetik sind Anforderungen für diese Tätigkeit. Durch den perfekten Schliff entfacht der Edelsteinschleifer/in die einzigartige Schönheit der faszinierenden Edelsteine mit der Einzigartigkeit. Albert Einstein hierzu: „Das Schönste, was wir erleben können ist das Geheimnisvolle.“

Wertvoll auch als Tauschobjekt und Wertspeicher – Megatrend Wertsteigerung

Daß Edelsteine zu allen Zeiten auch die Möglichkeit waren, Werte zu transportieren, zu tauschen oder aber an dem Wertzuwachs zu partizipieren ist so selbstverständlich, dass kaum noch darüber gesprochen oder nachgedacht werden muss.

Die Wertentwicklung der Edelsteine war deshalb in den letzten Jahren auch sehr erfreulich. Warum ist das so? Zum einen ist der allgemeine Wohlstand gestiegen und somit auch die Möglichkeit größere Kreise der Bevölkerung sich Edelsteine zu kaufen und zu halten. Zudem ist die Zahl derjenigen sehr stark gestiegen, die überhaupt die wirtschaftlichen Möglichkeiten hatten. Ein Megatrend der letzten Jahrzehnte war das Bevölkerungswachstum der Erde in Kombination mit der Entstehung eines breiten globalen Mittelstandes. Wegen der globalen kulturellen und geschichtlichen Verankerung des Wertes von Edelsteinen ist es daher offensichtlich, dass auch die Preise von Edelsteinen ansteigen mussten. So ist es auch geschehen.

Edelsteine als Investment, darin haben wir über 30 Jahre Erfahrung am internationalen Edelsteinmarkt und gelten als Marktführer für naturfarbene und unbehandelte Farbedelsteine. Wir wissen, dass Edelsteine sich sich nicht als Spekulationsobjekte, sondern für eine längere beziehungsweise lange Anlagedauer eignen. Bei den Farbedelsteinen Rubin, Saphir und Smaragd in sehr guter bis ausgezeichneter Qualität ab einem halben Karat Gewicht konnten stabile Wertsteigerungsraten bei einer Investmentdauer von fünf bis sieben Jahren erzielt werden. Unsere langjährigen Erfahrungen bestätigen, dass unbehandelte natürliche Edelsteine auf Grund ihrer Seltenheit im Wert steigen und sich für Investments perfekt eignen.

V.i.S.d.P.:

Dr. Thomas Schröck
Gemmologe und Edelsteinexperte

Über The Natural Gem GmbH:
Dr. Thomas Schröck, promovierter Ökonom und ausgebildeter Gemmologe ist seit über 30 Jahren Edelsteinexperte und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens The Natural Gem GmbH mit Sitz in Wien, Österreich. Der erfahrene Gemmologe und Experte für Edelstein-Investments verfasste das Werk „Edelsteine als Investment: Der GEWINN-Ratgeber“, Dr. Georg Wailand (Herausgeber), Autor: Dr. Thomas Schröck und 2021 das Werk „Investieren in Edelsteine: Geldverdienen mit den schönsten Dingen der Welt“, Autor Dr. Thomas Schröck. Weitere Informationen unter: https://thenaturalgem.com

Firmenkontakt
The Natural Gem GmbH
Dr. Thomas Schröck
Walfischgasse 7 Top 10
1010 Wien
+4315124189
office@thenaturalgem.com
https://www.thenaturalgem.com

Pressekontakt
Lobmeyr Public Image Conciliaris GmbH
Rudolph Lobmeyr
Am Hof 11, Top 4
1010 Wien
+43 (0) 1 / 361 55 00
r.lobmeyr@l-pi.eu
http://www.l-pi.eu

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen