• 4. Dezember 2022 16:34

LOEWI: Personalisierte Nahrungsergänzung verändert unser individuelles Gesundheitsverständnis

Apr 7, 2022

LOEWI: Personalisierte Nahrungsergänzung verändert unser individuelles Gesundheitsverständnis

April 2022. Das durch die Pandemie gestärkte Gesundheitsbewusstsein der Menschen zeigt sich auch an einem rasanten Anstieg von konsumierter Nahrungsergänzung. Bisher wird dabei oft auf standardisierte Nährstoffpräparate gesetzt, die Individualität des Einzelnen wird dabei oft außer Acht gelassen. Genau hier setzt LOEWI powered by bioniq an, mit dem Ziel, durch personalisierte Nahrungsergänzung die Branche zu verändern. Das Unternehmen bietet eine 100% auf den persönlichen Nährstoffbedarf abgestimmte Nahrungsergänzung. Ein Löffel liefert eine wissenschaftlich fundierte Kombination aus Vitaminen, Mineralien und Pflanzenstoffen die auf den individuellen Nährstoffbedarf abgestimmt sind. Statt auf die Aufnahme der Nährstoffe zu vertrauen, lässt das Unternehmen Ergebnisse sprechen mit einem zweiten Bluttest und einer App.

Der individuellen Gesundheit zielgenau auf den Grund gehen

Auf die eigene Gesundheit zu achten, war bereits vor der Pandemie nicht einfach ein Trend, sondern gehörte zum Selbstverständnis. Nach 2 Jahren Pandemie gilt dies noch stärker als je zuvor. Nun rückt dabei das eigene Blut in den Fokus, da es Einblicke liefert, die sonst nicht so einfach möglich sind. Es bietet die Möglichkeit, den personalisierten Bedarf nach bestimmten Nährstoffen gezielt zu analysieren. Das Startup LOEWI setzt genau hier an und ermittelt anhand eines Bluttests sowie eines Lifestyle-Fragebogens, ob man ausreichend mit Nährstoffen versorgt ist oder ob Nährstoffmängel vorliegen können. Der Bluttest kann einfach von zu Hause aus durchgeführt werden. Im Fragebogen werden individuelle Unverträglichkeiten, Allergien und Krankheiten sowie Fitness- oder Gesundheitsziele abgefragt.

Ein personalisiertes Nährstoffgranulat

Basierend auf den Ergebnissen des Bluttests und des individuellen Lifestyle-Fragebogens, wird das individuelle Nährstoffgranulat hergestellt, abgefüllt und den Kunden*innen direkt nach Hause geliefert. Das wissenschaftliche Fundament, auf dem die Produktion des Nährstoffgranulates basiert, besteht aus internationaler Vernetzung von Wissenschaft und Forschung: Über 15 000 Studien sind erfasst und werden durch einen studienbasierten Algorithmus je nach Ergebnis des Bluttests und des Lifestyle-Fragebogens herangezogen. Die Studien stammen aus der internationalen Datenbank Pubmed, mit Referenzen von medizinisch publizierten Fachartikeln.

Die Ergebnisse sprechen für sich

Mehr als 95 % der Kund*innen verbesserten ihre Blutwerte durch die personalisierten Nährstoffe innerhalb der ersten drei Monate. Um die Aufnahme des personalisierten Granulats verfolgen zu können, wird auch hier weiter auf Bluttests gesetzt. Durch wiederholte Bluttests kann der individuelle Fortschritt der Blutergebnisse getrackt werden. Mindestens 3 Monate werden vorgegeben: „Weil die Nährstoffspeicher nicht von heute auf morgen aufgefüllt werden. Die Versorgung mit Nährstoffen muss über einen längeren Zeitraum gewährleistet sein, um die Gesundheit optimal zu unterstützen“, erklärt LOEWI. In einer App werden im persönlichen Gesundheitsprofil die Blutwerte visuell verständlich aufbereitet. Die Ergebnisse kann man mit Ernährungsexperten besprechen. Weiterhin kommt die LOEWI App zum Einsatz, indem sie den Kund*innen individuelle Ernährungsempfehlungen und Rezepte vorgeschlägt, denn selbstverständlich ist auch weiterhin eine ausgewogene Ernährung das Fundament der Nährstoffversorgung.

Längst ist auch der Spitzensport aufmerksam geworden

Personalisierte Nährstoffergänzung, auf die durch Bluttest Verlass ist, und die durch Lifestyle- Fragebogen auch Fitness- oder Gesundheitsziele abfragt, stößt natürlich auch bei denen auf Interesse, die ihre Gesundheit und sportlicher Hochleistung zum Beruf machen. Spitzensportler*innen wie die Schweizerin Gabi Schenkel, die im Ruderboot alleine den Atlantik überquerte, Radsportprofi Rick Zabel oder auch der Deutsche Skiverband (DSV) arbeiten bereits mit LOEWI zusammen. LOEWI powered by bioniq bietet mit dem europaweit einzigartigen Personalisierungskonzept jedoch nicht nur Spitzensportler*innen, sondern auch Hobbysportler*innen und gesundheitsbewussten Einzelpersonen die Möglichkeit, Nährstoffversorgung im Blick zu behalten und zu optimieren.

Die EU vergibt Forschungsauftrag an LOEWI

Die Methode LOEWI bewährt sich nicht nur bei einer immer gesundheitsbewussten Bevölkerung, sondern schafft auch Vertrauen auf internationaler Ebene. Die EU vergibt gemeinsam mit der Technischen Universität München und der Universität Turin einen Forschungsauftrag an das Start-up Unternehmen mit dem Ziel, den Zusammenhang zwischen Nährstoffmangel und oberen Atemwegserkrankungen zu erforschen. LOEWI trägt demnach aktiv dazu bei, das Forschungsgebiet weiter voran zu treiben und neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen und ist in dem Forschungsbereich folglich begehrt.

Zukünftige europäische Expansion

Seit Beginn 2022 gehört LOEWI nun zu dem in Großbritannien ansässigen Unternehmen bioniq.
Bioniq selbst ist eine Plattform zur Unterstützung der Gesundheit, basierend auf einer personalisierten, wissenschaftlichen und datenbasierten Lösung. Das Unternehmen wurde vom ehemaligen deutschen Basketball-Nationalspieler Vadim Fedotov und dem Arzt Dr. Constantin Karuzin gegründet. Dr. Constantin Karuzin hat bereits ein System zur Verbesserung der kognitiven und physischen Funktionen von Profisportler*innen in der Schweiz entwickelt. Bereits in anderen Ländern erfolgreich verfolgt Bioniq jetzt gemeinsam mit LOEWI powered by bioniq die Mission, personalisierte Gesundheit europaweit für jede Person zugänglich, personalisiert und messbar zu machen.

PR Agentur

Kontakt
Contcept
Barbara Ryter
Contcept Communication Hardturmstrasse 76
8005 Zürich
0792335807
barbara.ryter@contcept.ch
http://www.contcept.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.