• 9. Dezember 2022 19:36

Lieferkettentransparenz als Herausforderung: Kluft zwischen Ambitionen und Realität

Okt 24, 2022

Für die Mehrheit der Unternehmen hat die Transparenz der Lieferkette höchste Priorität, doch weniger als ein Drittel ist mit dem Grad der Transparenz ihrer Lieferanten zufrieden.

Lieferkettentransparenz als Herausforderung: Kluft zwischen Ambitionen und Realität

Logo Ivalua (Bildquelle: Ivalua)

Ein neuer Bericht mit dem Titel „Data-Enabled Supply Chain Transparency“ (Datengestützte Transparenz in der Lieferkette) hat ergeben, dass 77 % der befragten Unternehmen Transparenz in der Lieferkette als entscheidend oder als äußerst wichtig erachten. Der Bericht, der von führenden Beschaffungsunternehmen in Zusammenarbeit mit Ivalua erstellt wurde, zeigt jedoch, dass nur 31 % der Beschaffungsexperten mit der aktuellen Transparenz der Lieferkette ihres Unternehmens zufrieden oder sehr zufrieden sind. Und das, obwohl 62 % der Befragten angaben, dass sie über ein ausreichendes Budget verfügen, um alle oder die meisten ihrer Ziele zu erreichen und die angestrebte Transparenz in der Lieferkette zu verwirklichen.

* Informationen über Lieferkette wichtiger Wettbewerbsvorteil *
„Die jüngsten Lieferunterbrechungen durch Black-Swan-Ereignisse wie die Covid-19-Pandemie sowie die aktuellen geopolitischen Ereignisse haben die Transparenz der Lieferkette in den Mittelpunkt gerückt, da die Unternehmen ein neues Maß an Agilität benötigen, um ihre Lieferketten neu zu gestalten“, sagte Alex Saric, CMO bei Ivalua. „Der Zugang zu wertvollen Informationen über die Lieferkette kann sich als entscheidender Wettbewerbsvorteil erweisen und den Beschaffungsteams helfen, eine Reihe von Geschäftszielen zu erreichen, insbesondere die Verbesserung von ESG und die Erhöhung der Resilienz bei der Belieferung“, fügte er hinzu.

* Blick in die zweite Reihe stark getrübt *
Die meisten Unternehmen leiden nach wie vor unter einer stark eingeschränkten Transparenz auf den unteren Ebenen ihrer Lieferketten. Während mehr als die Hälfte (59 %) der Befragten angaben, dass sie 80 % oder mehr ihrer Top-Tier-Lieferanten im Blick haben, sagten nur 7 % der Befragten das Gleiche über die unmittelbaren Zulieferer ihrer Lieferanten. Darüber hinaus gab etwa ein Fünftel der Befragten an, keinen Einblick in die fairen Arbeitspraktiken, die Umweltprofile bzw. die Inklusion, Gleichberechtigung und Inklusion ihrer Lieferanten zu haben.
Probleme mit der Datenqualität und der Zugänglichkeit von Daten wurden von mehr als 80 % der Befragten (81 % bzw. 82 %) als mäßige oder schwerwiegende Hindernisse auf dem Weg zu mehr Transparenz genannt, gefolgt von technologischen Lücken (57 %).

* Unternehmen wollen in Tools und Datenqualität investieren *
Um die Herausforderungen zu meistern, planen die Beschaffungsteams in den kommenden 12 Monaten eine Reihe von Investitionen, insbesondere in neue Tools (62 %) und Datenqualitätsinitiativen (57 %), sowie die Einführung neuer Datenquellen und die Überarbeitung der Aufgabenbereiche der Beschaffungsmitarbeiter (44 %).

„Zu viele Unternehmen verlassen sich immer noch auf konventionelle Datenquellen wie Verträge, Rechnungen und Audits, um ihre Lieferkettentransparenz zu verbessern. Diese Daten sind zwar auf breiter Basis verfügbar, reichen aber nicht aus, um die Beschaffungsteams in die Lage zu versetzen, fundierte Entscheidungen in Bezug auf ihre Lieferanten zu treffen. Und sie bieten ihnen nicht die nötige Agilität, um auf künftige Schocks in der Lieferkette zu reagieren“, fügte Saric hinzu. „Nur durch eine Kombination aus den richtigen Tools und engagierten Talenten können Unternehmen die Grundlagen schaffen und ihre strategische Vision entwerfen. Dann werden sie die nötige Transparenz erreichen, um die komplexen Lieferketten von heute zu steuern.“

Über Ivalua
Ivalua ist ein führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen. Die umfassende und durchgängige Plattform ermöglicht es Unternehmen, alle Ausgabenkategorien und alle Lieferanten effektiv zu verwalten, die Rentabilität zu steigern, die ESG-Performance zu verbessern, Risiken zu minimieren und die Produktivität der Mitarbeiter zu verbessern. Ivalua genießt das Vertrauen von Hunderten der weltweit angesehensten Marken und wird von Gartner und anderen Analysten als führendes Unternehmen anerkannt. Weitere Informationen unter https://de.ivalua.com. Folgen Sie uns unter https://twitter.com/ivalua.

Firmenkontakt
Ivalua
Markus Leutert
De-Saint-Exupéry-Str. 10
60549 Frankfurt am Main
‭+44 20 3966 1942‬
mle@ivalua.com
https://de.ivalua.com

Pressekontakt
textstore – Agentur für Text und PR
Alexander Trompke
Schillerplatz 6
01309 Dresden
+49 351 3127338
at@textstore.de
http://www.textstore.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.