Kyocera für Bekämpfung des Klimawandels in die „A List 2020“ aufgenommen

Non-Profit-Organisation CDP bewertet Kyocera hoch in Sachen Umwelttransparenz und -verhalten

Kyocera für Bekämpfung des Klimawandels in die "A List 2020" aufgenommen

Klima-Siegel der Non-Profit Organisation CDP

Kyoto/Neuss, 20. Januar 2021. Kyocera gab heute bekannt, dass es in die Liste der weltweit führenden Unternehmen im Kampf gegen den Klimawandel aufgenommen wurde und in der „A List 2020“ der internationalen Non-Profit-Organisation CDP mit einem „A“-Ranking gewürdigt wurde.

CDP hat ein globales Offenlegungssystem für Unternehmen geschaffen, um Umweltauswirkungen zu überwachen und zu reduzieren. Unter den mehr als 5.800 bewerteten Unternehmen wurde Kyocera für seine Umwelttransparenz und sein Umweltverhalten mit der Note „A“ ausgezeichnet und nimmt damit einen der führenden Plätze ein.

Jedes Jahr bewertet CDP Unternehmen mit dem Ziel, Anreize für Verbesserungen in den drei Hauptbereichen Klimawandel, nachhaltige Forstwirtschaft und Wassersicherheit zu schaffen. CDP hilft Unternehmen bei der Entwicklung eines vorbildhaften Umweltverhaltens, indem es ihre offengelegten Daten überprüft und anhand eines unabhängigen Bewertungsverfahrens mit einer Note zwischen A und D minus bewertet.

Der KYOCERA Konzern hat stets Wert auf langfristige, nachhaltige Entwicklung, Wachstum und Rentabilität gelegt. Als Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels strebt das Unternehmen bis 2030 eine 30-prozentige Reduzierung der Treibhausgasemissionen und eine Verzehnfachung der aus erneuerbaren Quellen gewonnenen Energiemenge an .

Als Reaktion auf die Empfehlungen der FSB Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) arbeitet Kyocera zugleich an Lösungen technischer und wirtschaftlicher Probleme, die zu negativen Auswirkungen auf das Klima beitragen und fördert den breiteren Einsatz von erneuerbaren Energien. Das Unternehmen entwickelt Technologien für virtuelle Kraftwerke (VPP), Microgrid-Energiemanagementsysteme und Energiemanagementsysteme mit Solarzellen, Stromspeichern und Festoxidbrennstoffzellen (Solid Oxide Fuel Cells, SOFCs), um die Stabilität und Nachhaltigkeit der Stromversorgung zu verbessern.

Die „A List“ für den Klimawandel umfasst 270 Unternehmen weltweit. Diese Unternehmen spielen eine Vorreiterrolle bei der Reduzierung von Umweltrisiken und dem Aufbau einer nachhaltigeren Weltwirtschaft, die sowohl den Menschen als auch unserem Planeten dient.

Der KYOCERA Konzern wird weiterhin seinen Beitrag zu einer nachhaltigen, kohlenstoffarmen Gesellschaft leisten, indem er neue Methoden zur Reduzierung von Treibhausgasen, den breiteren Einsatz von erneuerbaren Energien und zusätzliche Innovationen zur Bekämpfung des Klimawandels verfolgt.

Über CDP

CDP wurde 2000 gegründet und war die erste Plattform, bei der ökologische Integrität und treuhänderische Pflichten Hand in Hand gehen. Heute verfügt das CDP über den weltweit größten und umfassendsten Datensatz zu Umweltmaßnahmen. Mit seinen Erkenntnissen zu Risiken und Chancen in den Bereichen Klimawandel, Wassersicherheit und Entwaldung aus seinem globalen Umweltinformationssystem unterstützt CDP Investoren, Unternehmen, Städte sowie nationale und regionale Regierungen dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um eine florierende Wirtschaft aufzubauen, die langfristig sowohl für den Menschen als auch für den Planeten funktioniert.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 298 Tochtergesellschaften (31. März 2020) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2020 belegte Kyocera Platz 549 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 75.500 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,33 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH in Selb, der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 828.000 Euro* pro Preiskategorie).

Kontakt
Kyocera Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen