Krimi-Couch.de lädt Leser zur Abstimmung für den besten Krimi des vergangenen Jahres ein

Das Onlinemagazin verleiht zum vierten Mal den Publikumspreis ‚Krimi-Blitz‘

Essen, 07.01.2008 – Krimi-Preise gibt es in Deutschland mehr als genug. Aber sei es der Deutsche Krimi-Preis, der Friedrich-Glauser-Preis oder die KrimiWelt-Bestenliste – in der Regel geben Fachleute und Journalisten die Gewinner vor. Nicht so beim ‚Krimi-Blitz‘, dem Publikumspreis von Krimi-Couch.de, Deutschlands großem Onlinemagazin für Kriminalliteratur. Denn hier haben die Leser das Sagen.

Zum vierten Mal seit 2004 ruft Krimi-Couch.de die Leser an die virtuellen Wahlurnen. Zwanzig Kriminalromane und Thriller, die als Originalausgabe oder erstmals in deutscher Übersetzung 2007 erschienen sind, hat die Redaktion vornominiert. Darunter zum einen die ‚Volltreffer‘, die Bücher des Monats, die sie regelämßig auswählt. Zum anderen auch die Titel, die nicht dazugehörten, den Usern von Krimi-Couch.de aber außerordentlich gut gefallen haben. Daraus ergibt sich ein buntes Potpourri, vom Bestseller aus den großen Publikumsverlagen bis hin zu den kleinen Titeln der „Independents“.

„Die zwanzig Nominees zeigen eigentlich ganz wunderbar, wie vielfältig die Krimilandschaft derzeit ist“, erläutert Lars Schafft, Chefredakteur und Herausgeber von Krimi-Couch.de. „Aber man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Stieg Larssons ‚Verdammnis‘ (Heyne) sicherlich keine schlechte Wette ist. Auch ‚Voodoo‘ (Goldmann), das Debüt des Briten Nick Stone, hat sicherlich gute Karten. Bei beiden Titeln sprechen die Reaktionen unserer Leser bisher absolut für sich.“

Natürlich hat Schafft selbst auch seinen Favoriten unter den zwanzig Nominierten ausgemacht, gesteht ihm allerdings nur Außenseiterchancen zu. „Aber darum geht es auch gar nicht“, räumt Schafft ein. „Beim Krimi-Blitz zählt allein, was die Leser von den Romanen halten. Für Experten und Kritiker gibt es ja andere Preise. Ich bin gespannt, wie es ausgeht und wer die Nachfolge von Frank Schätzing, Peter James und Ian Rankin antritt.“

Die Abstimmung läuft noch bis zum 29. Februar. Den Gewinner des Krimi-Blitz 2007 gibt die Redaktion der Krimi-Couch am 3. März bekannt.

Die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge

  • Beckett, Simon: Kalte Asche (Wunderlich)
  • Cleave, Paul: Der siebte Tod (Heyne)
  • Corley, Elizabeth: Sine Culpa (Scherz)
  • Damonte, Juan: Ciao Papà (Lateinamerikaverlag)
  • Deaver, Jeffery: Der gehetzte Uhrmacher (Blanvalet)
  • Eckert, Horst: Königsallee (grafit)
  • Grangé, Jean-Christophe: Das Herz der Hölle (Ehrenwirth)
  • Harvey, John: Schrei nicht so laut (dtv)
  • Juretzka, Jörg: Bis zum Hals (Ullstein)
  • Kutscher, Volker: Der nasse Fisch (Kiepenheuer & Witsch)
  • Larsson, Stieg: Verdammnis (Heyne)
  • Larsson, Åsa: Der schwarze Steg (C. Bertelsmann)
  • Markaris, Petros: Der Großaktionär (Diogenes)
  • Sallis, James: Driver (Liebeskind)
  • Soriga, Flavio: Der schwarze Regen (Luchterhand)
  • Stone, Nick: Voodoo (Goldmann)
  • Sylvain, Dominique: Schöne der Nacht (List)
  • Temple, Peter: Kalter August (C. Bertelsmann)
  • Vargas, Fred: Die dritte Jungfrau (Aufbau)
  • Wührmann, Peter: Silberfieber (Goldmann)

Direktlink zur Abstimmung

  • http://www.krimi-couch.de/krimis/krimi-blitz.html

Krimi-Couch.de
Lars Schafft
c/o Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG
Girardetstr. 2-38
45131 Essen
Fon: +49 (0)201 839 12 14 0
E-Mail: info@krimi-couch.de

Krimi-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG

Die Literatur-Couch GmbH & Co. KG realisiert und unterhält Online-Magazine für die verschiedensten Literatur-Genres: Krimi-Couch.de für Kriminalliteratur und Thriller, Phantastik-Couch.de für Science Fiction, Fantasy und Horror, Histo-Couch.de für historische Romane und Kinderbuch-Couch.de für Kinderbücher. Die Besonderheiten liegen darin, Lesern und Interessierten zum einen kompetente, unterhaltsame Buchrezensionen mit umfangreichen Recherchemöglichkeiten zu bieten, zum anderen eine technisch ausgereifte und barrierefreie Informationsplattform, mit der Möglichkeit sich aktiv durch Meinungen, Bewertungen und Foren einbringen zu können. Mittlerweile besuchen monatlich rund 380.000 Literaturfans die vier Portale und generieren beinahe 3,1 Millionen Page Impressions. Die Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG wurde Anfang 2006 gegründet und hat ihren Sitz im Zentrum Essens.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen