Knieprothese speziell für Frauen – Einjahreserfahrung

Seit nun gut über einem Jahr wird im Zentrum in der Münchener Clinic-Dr-Decker eine Knieprothese implantiert, die auch für besonders schlanke Gelenke gedacht ist, wie es z.B. bei Frauen sehr häufig vorkommt. Sehr gute Ergebnisse zeugen davon, dass diese Vorgehensweise richtig ist.
Bei dem „Frauenknie“ handelt es sich nicht, wie fälschlicherweise in vielen Pressemitteilungen erwähnt, um eine Prothese, die nur für Frauen konstruiert wurde, sondern um eine Prothese mit vielen Zwischengrößen, u.a. ideal für sehr schlanke Knochen. Sehr oft muss dieser Prothesentyp auch bei Männern implantiert werden.

Bei einer insgesamten Erfahrung von über 3500 Knieprothesen und -teilprothesen hat sich herauskristalisiert, dass man als Operateur sehr flexibel sein muss, um sich an verschiedene Gegebenheiten anzupassen. Wichtig bei der Planung eines Eingriffes ist nicht nur die richtige Diagnose, sondern auch die möglichst große Auswahl von Implantaten im Hintergrund zu haben. So kommt es vor, dass manche Firmen Prothesen in nur 3 oder 4 Größen anbieten. Keine Zwischengrößen, so wie es viele schlanke Knie benötigen, sind vorhanden. Aus diesem Grunde muss man oft einen Kompromiss zwischen Höhe und Breite eingehen.

Besser ist es also, wenn man mehr Möglichkeiten anbieten kann. Wir hingegen haben jeweils 7 unterschiedliche Größen pro Knie zur Auswahl und können uns so jeder Situation anpassen.
Bevor ein künstliches Gelenk eingebaut wird, hat man intraoperativ noch viele Möglichkeiten auszutesten, welche der vorhandenen Größen wirklich optimal passt. Erst dann wird das definitive Implantat ausgewählt- je nach Knochenqualität – einzementiert oder passgenau eingeschlagen. Auch wir versogen die Knieprothesen minimalinvasiv, dass heißt mit möglichst kleinen Hautschnitten. Eine große Auswahl von Implantaten sind immer vorrätig, so dass man sich an jede individuelle Sitaution anpassen und auf mögliche Probleme reagieren kann, ohne eine OP verschieben zu müssen.

Wichtig scheint es mir hier zu erwähnen, dass es auch Knieprobleme gibt, die sich nur auf einen Teildes Gelenkes beschränken (meistens medial oder innen). Oft sieht man dies Erkrankung auch nur hinter der Kniescheibe (Retropatellararthrose). Hier werden wir nie eine ganze Prothese einbauen, sonderndas betroffene Areal nur mit einer Teilprothese überkronen!
Weniger ist also sehr oft mehr.

M.O.E.C MünchenOrthoEndoCenter
Ärztlicher Leiter Dr. Ch. Kothny, Facharzt für Orthopädie und Chirurgie
Seestrasse 12
80802 München
Tel: 089 / 38898099
Fax: 089 / 381704400
orthoendo@aol.com

Das M.O.E.C ist spezialisiert auf annähernd alle Eingriffe der orthopädischen Chirurgie, hauptsächlich Endoprothetik der Hüfte und des Kniegelenkes. Oberflächenersatzprothesen der großen Gelenke sind unsere Domäne und sind im Großraum München sicher die erfahrenste Gruppe auf diesem Gebiet der Oberflächenersatz und Teilersatzprothesen der Hüfte und des Knies.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen