• 8. Oktober 2022 00:48

Knapp jeder zehnte Wohnungssuchende nennt Trennung als Grund

Auf Wohnungssuche in Magdeburg:

Knapp jeder zehnte Wohnungssuchende nennt Trennung als Grund

Wohnungswechsel 2021 – Das sind die Gründe

Gerade durch coronabedingte Einschränkungen und Lockdowns wurden Beziehungen in den vergange-nen beiden Jahren teilweise auf eine harte Probe gestellt – und doch nahm der Anteil derer, die nach einer Trennung auf Wohnungssuche bei der DSW gingen, ab: Während das Beziehungsende 2019 noch zweithäufigster Grund für einen Wohnungswechsel war, belegt dieser Faktor 2021 nur den fünften Rang.

Haushaltsneugründungen stärkster Treiber bei der Wohnungssuche

Vier Faktoren liegen im Ranking der Gründe für die Wohnungssuche also vor der Trennung – mit jeweils 13 % belegen dabei Haushaltsneugründungen und Arbeitsplatzwechsel den ersten Rang. Auch studien- oder ausbildungsbedingte Wohnortwechsel (12 %) und der Wunsch nach einer größeren Wohnung (10 %) nannte ein Großteil der Suchenden als Grund für den Umzug.

„Manchmal muss alles ganz schnell gehen, dann benötigt jemand von heute auf morgen eine neue Wohnung – aus den verschiedensten Gründen“, beschreibt DSW-Vorstand Jörg Koßmann. „Das kann auch an den kommenden Weihnachtstagen der Fall sein. Auch dann wollen wir für unsere Mitglieder und potenziell Interessierte da sein. Wer kurzfristig Bedarf an neuem Wohnraum hat, dem helfen wir auch gerne auch zwischen den Jahren.“

Über Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft eG

Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft eG trat 1990 das Erbe mehrerer Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften aus DDR-Zeiten an. Fast 5.000 Wohnungen (sowie diverse Gewerbeeinheiten und Garagen- und Stellplätze) in zwölf Stadtteilen machen Die Stadtfelder zu einem der bedeutendsten Anbieter von bezahlbaren, fairen Genossenschaftswohnungen im Magdeburger Stadtgebiet.

Das Leistungsspektrum umfasst vollsanierte und teilmodernisierte Mietwohnungen, Studenten- und WG-Wohnungen bis hin zu neu- und umgebauten alters- und behindertengerechten Wohnungen im angemessenen Preissegment. (Die Durchschnittsmiete betrug Ende letzten Jahres 4,96 EUR.) Damit stellen sich Die Stadtfelder den veränderten Marktbedingungen unter genossenschaftlichen Aspekten. Vorstandsmitglied Jörg Koßmann: „Wir sehen es als unsere Verantwortung an, ständig unseren Service zu verbessern und den Wohnwert zu erhöhen – getreu unserem Slogan: Bezahlbar wohnen für alle Generationen.“

Kontakt
Die Stadtfelder Wohnungsgenossenschaft eG
Judy Kolberg
Peter-Paul-Straße 32
39106 Magdeburg
+49 391 568 49-0
info@diestadtfelder.de
http://www.diestadtfelder.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen