Keine Nutzungsgebühr für defekte Geräte

Wird ein defektes Verbrauchsgut von dem Verkäufer umgetauscht, so kann kein Wertersatz von dem Käufer dafür verlangt werden, dass die defekte Ware vorher benutzt wurde. Laut ARAG Experten muss der Verkäufer auch die Folgen einer Schlechterfüllung tragen, da er seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist (EuGH C-404/06).

Ansprechpartner:

Frau Brigitta Mehring
Konzernkommunikation
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +49 (211) 963-2560
Fax: +49 (211) 963-2025

Quelle (lifePR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen