KÄSE UND HANDWERKLICH GEBRAUTES BIER, EINE GELUNGENE HOCHZEIT ERSTER KLASSE

KÄSE UND HANDWERKLICH GEBRAUTES BIER, EINE GELUNGENE HOCHZEIT ERSTER KLASSE

Zur Italy Beer Week (Italienische Bierwoche) lädt das Projekt www.thinkmilkbesmart.eu dazu ein, sämtliche möglichen Kombinationen mit den 56 DOP und IGP- Produkten unseres Landes zu probieren

Rom, 23. März 2021 – Leidenschaft, Identität und Qualität: Das sind die gemeinsamen Nenner für handwerklich gebrautes Bier und die DOP und IGP- Käsesorten. Gemeinsame Merkmale, die darauf hinweisen, wie hervorragend diese beiden Produkte zusammenpassen. Die relativ neue Mode, Käse und Bier miteinander zu kombinieren, stammt aus Europa und zwar aus den beiden Ländern Italien und Deutschland, an die sich auch das Projekt www.thinkmilkbesmart.eu richtet und dank dem die Molkereilieferkette des Verbands Alleanza delle Cooperative Agroalimentari den klassischen Genuss von Käse- und Molcherzeugnissen neu definieren möchte. Deshalb präsentieren wir hier anlässlich der Italy Beer Week (21.- 27. März https://italybeerweek.com/) die Einladung, die vielen verfügbaren Kombinationen mit diesem einzigartigen Getränk und den 56 DOP und IGP- Käsesorten der italienischen Tradition zu probieren.

Bier und Käse passen perfekt zusammen, denn sie haben einige wichtige gemeinsame Eigenschaften. Allem voran sind beide das Ergebnis eines Fermentationsprozesses und außerdem sind sie beide „lebendige“ Lebensmittel, deren Geschmack sich im Lauf der Reifung verändert. Handwerklich gebrautes Bier wird zum Beispiel nicht pasteurisiert und ohne Konservierungsstoffe und mit Zutaten der besten Qualität hergestellt, wodurch ein präziser eigener Charakter und ein hohes Niveau der Kreativität erzielt werden. Das Gleiche gilt auch für DOP und IGP- Käse, der so sowohl zum Merkmal seines ursprünglichen Territoriums wird, aber auch Ausdruck seiner innewohnenden natürlichen und menschlichen Faktoren ist.

Bier und Käse neigen außerdem dazu, sich in Hinsicht auf den Geschmack gegenseitig zu ergänzen. Dies erfolgt dank der Fähigkeit von Bier, die Fettigkeit des Käses auszugleichen und seinen intensiven Geschmack optimal zu entfalten, mit dem Ergebnis, dass derjenige, der diese Kombination probiert, in Begeisterung geraten wird. Eine der praktischsten Methoden, um festzustellen, welches Bier am besten zu einer bestimmten Sorte Käse passt, besteht darin, die Grundeigenschaften der Produkte zu analysieren. Zunächst muss zwischen frischem und gereiftem Käse unterschieden werden, während bei der Wahl des Biers entscheidend ist, wie herb es schmeckt und ob dunkles oder geräuchertes Malz verwendet wurde.

Frischer Käse zeichnet sich beispielsweise durch ausgeprägte Fettigkeit und eine gewisse Süße aus, während sein Aroma eher schwach ist. Diese Eigenschaften erfordern daher die Kombination mit einem leichten, vorzugsweise eher herben Bier von nicht all zu intensivem Geschmack. Je reifer ein Käse, desto kräftiger sollten die aromatischen Eigenschaften des Biers sein, wobei ein Getränk mit einem höheren Alkoholgehalt und einer entsprechend höheren Gärungsstufe zu bevorzugen ist.

Die beiden absoluten „Könige“ der italienischen Käseproduktion Grana Padano DOP und Parmigiano Reggiano DOP geben Tipps und Anregungen für tolle Kombinationen. Der erste passt in all seinen Reifestufen hervorragend zu Biersorten mit markanter Spritzigkeit und ausgewogenem Alkohol- und Tanningehalt: Auf der Webseite des Konsortiums befindet sich ein entsprechender, von ONAF und UNIONBIRRAI (Verband der unabhängigen kleinen Bierbrauer) zusammengestellter Abschnitt mit Empfehlungen für schmackhafte Kombinationen. Zum zweiten empfiehlt sich ein Blanche (mit fruchtig-blumigem Aroma) für einen Reifegrad bis zu 12 Monaten, während ein Lagerbier mit etwas komplexeren organoleptischen Eigenschaften und einer raffinierteren Gärung optimal den Geschmack eines 24 Monate gereiften Käses hervorhebt. Zu guter Letzt passt ein bernsteinfarbenes, kräftiges Bier mit recht hohem Alkoholgehalt wie etwa ein Bock vorzüglich zu einem 36 Monate gereiften Käse.

Natürlich dürfen auch einige Experimente nicht fehlen, wie etwa das Bier „Bubala“, das erste, mit Molke aus der Verarbeitung von Büffel-Mozzarella Campana DOP gebraute Bier. Ein sogenanntes „Milk Stout“ Bier, mit Obergärung und der Zugabe von Laktose, das im Rahmen eines Projekts entworfen wurde, um einige traditionelle Produkte Kampaniens zu fördern.
Für diese und weitere Empfehlungen und Kuriositäten folgen Sie dem Projekt „Think Milk, Taste Europe, Be Smart!“ auf der Webseite www.thinkmilkbesmart.eu , den sozialen Medien (Instagram @thinkmilk_tasteeu, Facebook @Thinkmilk.tasteEU) und bei YouTube.

Für Informationen:

Francesca Goffi
Pressebüro „Think Milk, Taste Europe, Be Smart!“
Blancdenoir srl, Piazza Matteotti -25015 Desenzano d/G
francesca@blancdenoir.it
Tel. 030 7741535; Mob. 347 9186442

Alina Fiordellisi
Pressebüro CONFCOOPERATIVE
Via Torino, 146 – 00184 Roma
fiordellisi.a@confcooperative.it
Tel. 06 46978202; Mob. 380 3996627

Communication Agency

Kontakt
Blancdenoir Srl
Blancdenoir Srl
Piazza Matteotti 25
25015 Desenzano D/G
+39 0307741535
francesca@blancdenoir.it
http://www.blancdenoir.it

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen