• 25. September 2022 01:39

Itron verpflichtet sich zu Klimaneutralität bis 2035

ESG-Report 2021 nennt Ziele zur Emissionsreduzierung entsprechend der UN-Ziele

Itron verpflichtet sich zu Klimaneutralität bis 2035

Oldenburg – 28. Juni 2022 – Itron, Inc. (NASDAQ: ITRI), Anbieter von Lösungen für das Energie- und Wasser-Management für Versorgungsunternehmen und Kommunen, nennt in seinem aktuellen ESG-Report (Environmental Social Governance) seine Nachhaltigkeits-Ziele und zahlreiche Initiativen zur Steigerung der Effizienz und Verringerung der CO2-Emissionen. Zudem fördert Itron durch seine Technologielösungen und Partnerschaften mit Versorgungsunternehmen ein effizientes Energie- und Wassermanagement und informiert Verbraucher, wie sie Ressourcen verantwortungsvoll nutzen können.

Die Ziele und Initiativen von Itron stimmen mit den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen (UN) überein. Als Teilnehmer des UN Global Compact hält sich das Unternehmen zudem an dessen prinzipienbasierten Ansatz für verantwortungsvolle Geschäftspraktiken.
Die Nachhaltigkeits-Ziele von Itron beinhalten:
– 50 % Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen (Scope 1 und Scope 2) bis 2028 gegenüber dem Basisjahr 2019
– Klimaneutraler Betrieb bis 2035
– Netto-Null-Emissionen bis spätestens 2050
– Verpflichtung zum Beitritt zur Science-Based-Targets-Initiative (SBTi) und Ausrichtung auf deren 1,5°C-Standard
– Unterstützung von Verbrauchern und Versorgungsunternehmen bei der Verbesserung ihrer Nachhaltigkeit durch zukunftsweisende Lösungen und Dienstleistungen. Nach Schätzung des Unternehmens haben Itrons Lösungen für die automatisierte Messinfrastruktur (AMI) für Strom mit über 64 Millionen Endpunkten den Kunden in den USA und Kanada geholfen, allein im Jahr 2021 die Emission von insgesamt mindestens 3,5 Millionen Tonnen Treibhausgasen zu vermeiden.

Mit diesen quantifizierbaren Zielen und der Umstellung auf eine standortbezogene Emissions-Berichterstattung für alle Scope-1- und Scope-2-Treibhausgas-Metriken wird Itron sein Netto-Null-Ziel bis 2050 erreichen. Der aktuelle ESG-Bericht enthält auch eine optionale Berichterstattung für Scope-3-Emissionen, die künftig weiter verfeinert und bewertet werden.

„Wir sind mit einer kritischen Zeit konfrontiert, in der die heutigen Entscheidungen zu unserem Umgang mit den Energie- und Wasserressourcen das Leben künftiger Generationen beeinflussen werden“, erläutert Tom Deitrich, Präsident und CEO von Itron. „Itron wird Nachhaltigkeit und ESG-Initiativen weiterhin in jeden Aspekt seiner Geschäftstätigkeit einbauen und die Branche dazu antreiben, das ebenfalls zu tun. Hierfür werden wir innovative Lösungen für Versorgungsunternehmen und ihre Kunden anbieten und mit unseren Mitarbeitern an kreativen Lösungen arbeiten.“

Die ESG-Strategie von Itron konzentriert sich auf vier Hauptsäulen, um ein effizientes Energie- und Wassermanagement zu fördern:
– Umwelt- und Betriebsverantwortung
Um flexibler und reaktionsfähiger auf Markt-, Wirtschafts- und Umweltveränderungen reagieren zu können, richtete Itron seine Organisation neu aus. Mit 12 Initiativen will Itron Materialien sichern, die Kundennachfrage befriedigen und sein Lieferanten-Ökosystem auf umweltfreundliche Weise optimieren und damit Störungen in der Lieferkette entgegenwirken.
– Auswirkungen der Lösung
Itrons AMI reduziert nicht nur die Vor-Ort-Besuche von Versorgungsunternehmen und deren CO2-Emissionen, sondern gibt den Verbrauchern auch die Möglichkeit, ihren Energieverbrauch zu steuern. Dadurch können diese ihre CO2-Emissionen 20- bis 40-mal effektiver reduzieren als allein durch Vor-Ort-Besuche ihres Versorgers.
– Inklusion und Vielfalt
Mit dem neuen I&D (Inclusion and Diversity) Center of Excellence investiert Itron in seine Mitarbeiter und fördert Initiativen zur Integration und Vielfalt, die Einführung von Führungs- und Entwicklungsprogrammen, Wellness-Initiativen und umfangreiche Unterstützungsprogramme.
– Einsatz der Unternehmensführung
Die Geschäftsführung von Itron hat sich dazu verpflichtet, Nachhaltigkeit durch kontinuierliche Überwachung und Verbesserung in den Mittelpunkt aller Aspekte des Geschäftsbetriebs zu stellen.

Der ESG-Report 2021 von Itron steht hier zum Download bereit.

Über Itron
Mit den Lösungen von Itron stellen Versorgungsunternehmen und Kommunen in mehr als 100 Ländern kritische Infrastrukturlösungen sicher und zuverlässig bereit. Das Portfolio an intelligenten Netzwerken, Software, Dienstleistungen, Zählern und Sensoren hilft den Kunden von Itron, die Strom-, Gas- und Wasserressourcen effizienter und effektiver zu verwalten. Durch eine enge Kooperation mit Kunden, trägt Itron damit dazu bei, die Lebensqualität von Millionen Menschen zu verbessern und die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Itron trägt innovativ zur Erreichung einer nachhaltigeren Nutzung von kostbaren Ressourcen bei. https://www.itron.com/de

Itron® ist eingetragenes Warenzeichen von Itron, Inc. Alle Marken Dritter sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und jegliche Verwendung hierin deutet oder impliziert keine Beziehung zwischen Itron und dem Dritten an, es sei denn, dies wird ausdrücklich angegeben.

Firmenkontakt
Itron, Inc.
Alison Mallahan / Senior Manager, Corporate Communications
. .
. .
+1 509-891-3802
PR@Itron.com
https://www.itron.com/de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Thomas Hahnel
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89 417761-0
itron@lucyturpin.com
https://www.lucyturpin.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen