Islamic Banking: Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen

Islamic Banking: Eine Alternative zum konventionellen Bankwesen

Der Ruf des konventionellen Finanzsystems hat sich seit der Finanzkrise 2008 stark verschlechtert und es wurden Wünsche nach einer grundlegenden Veränderung laut. Das „Islamic Banking“ kann diesbezüglich eine bedeutende Alternative darstellen. Dieses orientiert sich an den Prinzipien der Religion und der sozialen Verantwortung und ist von den Folgen der globalen Finanzkrise weitgehend unberührt geblieben. Die Gründe hierfür zeigt Enis Cem Güzeller in “ Islamic Banking. Grundlagen, Instrumente und Potenziale“ auf. Sein Buch ist im Juni 2021 bei GRIN erschienen.

Während im konventionellen System hauptsächlich die Profitmaximierung im Vordergrund steht und viel in Form von immateriellen Gütern und Wertanlagen gehandelt wird, richtet sich das Islamic Banking nach der Realwirtschaft aus. Damit geht etwa das Verbot von Zins, Spekulation und Glücksspiel einher, was zur Krisenresistenz des Finanzsystems beiträgt. Dies steht im Gegensatz zu den konventionellen Modellen, die von mangelnder Transparenz, Verschuldung und Manipulation geprägt sind. Welche Lektionen für konventionelle Banken ergeben sich aus dieser Gegenüberstellung? Diese und andere Fragen beantwortet Enis Cem Güzeller in seinem Buch „Islamic Banking. Grundlagen, Instrumente und Potenziale“.

Die Rolle der Ethik in der Wirtschaft

Mit dem Aufstieg des Kapitalismus hat sich zunehmend die Ansicht verbreitet, dass Ethik und wirtschaftlicher Erfolg sich gegenseitig ausschließen. So erscheint es mitunter, als wäre die Benachteiligung oder sogar Ausbeutung der Mehrheit die Voraussetzung für die Kaufkraft des Einzelnen. Anders verhält es sich im Islamic Banking, bei dem sich alle Vertragspartner gleichermaßen am Gewinn, aber auch an den Risiken beteiligen. Doch wie ist es möglich, unter diesen Umständen ein stabiles Finanzsystem aufzubauen? Enis Cem Güzeller beschränkt sich in „Islamic Banking. Grundlagen, Instrumente und Potenziale“ nicht nur auf die Vorteile dieser Geschäftsform, sondern beleuchtet auch die Herausforderungen ihrer Umsetzung kritisch. Die aktuelle Marktsituation in Europa wird in diesem Zusammenhang ebenfalls berücksichtigt. Seine Erkenntnisse sind für diejenigen, die bei ihren Bankgeschäften Wert auf Nachhaltigkeit legen, von besonderem Interesse.

Über den Autor

Enis Cem Güzeller ist Diplom-Politologe und wurde in seinem Studium mit einer Reihe von Sichtweisen auf verschiedene Problematiken und Situationen vertraut, die in diesem Buch Anwendung finden. Mit seiner Publikation hat er es sich zum Ziel gesetzt, ein Thema, das hierzulande kaum erforscht ist, auch dem deutschsprachigen Raum zugänglich zu machen und aufbauend auf einer intensiven Recherche und tiefgehenden Analyse ein Nachschlagewerk für dieses Thema zu konzipieren. Das Bedürfnis nach einer ethisch vertretbaren Wirtschaft sieht er dabei über die Landesgrenzen hinaus gegeben.

Das Buch ist im Juni 2021 im GRIN Verlag erschienen (ISBN 978-3-34641-909-5).
Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/1032077
Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

GRIN publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Trappentreustr. 1
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
https://www.grin.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen