• 22. November 2022 16:55

HR-Software-Branche – TALOS gehört jetzt zu compleet

Apr 7, 2022

HR-Software-Branche - TALOS gehört jetzt zu compleet

München, 06. April 2022. Gut drei Monate nach der Verschmelzung von AVAX, EVINT, GermanPersonnel und compana zur compleet GmbH, stößt auch die TALOS Workforce Solutions GmbH zur compleet Group. TALOS ist spezialisiert auf Vendor-Management-Systeme (VMS), das sind webbasierte Anwendungen zur rechtssicheren Beschaffung und Verwaltung von Personaldienstleistungen, mit Schwerpunkt auf externes Personal.

TALOS stärkt die compleet Workforce Plattform
Die neue Geschäftsführung der compleet GmbH hat die Weiterentwicklung der Strategie angekündigt und ist seit rund fünf Wochen mit dem Fokus am Steuer, Software-Lösungen für Workforce Management und Recruiting auf der eigenen Plattform zu vernetzen. Dies geschieht bereits durch Partnerschaften und verstärkten Schnittstellenausbau, jetzt auch durch den Zusammenschluss mit TALOS.

Starkes Team mit starker Historie
TALOS-Geschäftsführer Dr. Tobias Weigl ist kein unbeschriebenes Blatt. Seit 2010 beschäftigt er sich bereits mit der Konzeption und Entwicklung von VMS-Lösungen. Mit seinem Team, das sich in der Branche einen sehr guten Ruf erarbeitet hat, verfolgt Weigl die Vision, VMS-Insellösungen durch einen modernen Plattformansatz abzulösen. Für seinen neuartigen Ansatz „Total External Workforce Management“ wurde er von der Zeitschrift „Business Punk“ mit einem Listing auf der TOP100-Watchlist 2020 gewürdigt. Warum das TALOS-Angebot, das Unternehmen und sein Team zu compleet passen, erklärt Weigl so: „compleet und TALOS vereint die klare Vision, manuelle Prozesse im Workforce Management von Unternehmen zu digitalisieren und in einer ganzheitlichen Plattformlösung End-to-End abzubilden. Mit unserer Expertise in komplexen Master und Neutral Vendor Projekten ergänzen wir das Leistungsspektrum von compleet perfekt.“

Was hat die Branche vom Zusammenschluss?
Durch den Einsatz von VMS schließen Unternehmen bestehende Digitalisierungslücken in der Zusammenarbeit mit ihren Dienstleistern. Diese werden dadurch zu strategischen Partnern ihrer Kunden. Dies ist aber nur ein Ausschnitt aus der Gesamtheit der Prozesse für Personalplanung, -beschaffung und -management. Durch den Zusammenschluss mit TALOS können diese Prozesse auf der compleet Plattform zusammengeführt und zugehörige Daten leichter ausgewertet werden. Es entstehen Effizienzwachstum und Synergien, die Ressourcen für weiteres Unternehmenswachstum freigeben. Dazu kommt der Know-how-Zuwachs und die Vernetzung in der Branche, von der Kunden und damit die gesamte Branche profitieren. Diesen Profit fasst CEO und Geschäftsführer der compleet GmbH, Roland Günther, folgendermaßen zusammen:
„Wir freuen uns sehr über das gewonnene Know-how des gesamten TALOS-Teams. Die hohe Datenkompetenz & Kundenausrichtung wird die Produktivität unserer Kunden in der compleet Plattform noch spürbarer nach oben treiben.“

Wer ist und was macht compleet?
Bis 2030 fehlen 2 Millionen Arbeitskräfte in Deutschland. Mit Software-Lösungen von der Personalplanung über das Recruiting bis zum ganzheitlichen Workforce Management für Fremd- und Eigenpersonal leistet das Unternehmen einen maßgeblichen Beitrag zur Lösung, „Die richtigen Mitarbeiter, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort“ einzusetzen.
Ziel der compleet Plattform ist, in Echtzeit den Mitarbeiterausfall bzw. zusätzlichen Bedarf zu erkennen, passende Zeitarbeit-Kandidaten zu finden, rechtssicher einzustellen sowie effizienter Schichten planen zu können. Dabei unterstützen partnerschaftliche Bündnisse mit anderen Software-Unternehmen im HR-Bereich, aber auch partnerschaftliche Verbindungen zu Personaldienstleistern, Master und Neutral Vendoren sowie Unternehmen und Konzernen.

Aktuell hat das Unternehmen rund 170 Mitarbeitende aus ca. 30 Nationen an fünf Standorten in ganz Deutschland: München (Unterhaching), bei Nürnberg (Feucht), bei Köln (Hürth), in Fulda und in Stuttgart.
Die Unternehmens-Historie von compleet geht bis in die 70er-Jahre zurück. Damals hat man HR-Informationen auf Lochkarten gespeichert. Heute befinden wir uns in einer volldigitalen Ära, in der in Echtzeit verfügbare, vernetzte Daten und Automatisierung wiederkehrender Prozesse zu den Kernkompetenzen von compleet gehören. Rund 25.000 User – also Strategen, Personaleinsatz-Planer, Schichtleiter, Recruiter – arbeiten aktuell mit Lösungen der compleet Plattform.

Weiter Informationen: www.compleet.com

Wer ist und was macht compleet?

Bis 2030 fehlen 2 Millionen Arbeitskräfte in Deutschland. Mit Software-Lösungen vom Recruiting bis zum ganzheitlichen Workforce-Management für Fremd- und Eigenpersonal will das Unternehmen einen maßgeblichen Beitrag zur Lösung leisten. Die compleet GmbH ist führend in lösungsorientierter End-to-End HR-Software.

Aktuell hat das stark wachsende Unternehmen rund 170 Mitarbeitende aus ca. 30 Nationen, an fünf Standorten in ganz Deutschland: München (Unterhaching), bei Nürnberg (Feucht), bei Köln (Hürth), in Fulda und in Stuttgart.

Die rund 25.000 User – also Strategen, Personaleinsatz-Planer, Schichtleiter, Recruiter – in tausenden Unternehmen und Niederlassungen – arbeiten mit Lösungen der compleet Plattform. Die rund 3.000 Kunden vertrauen auf die Unternehmens-Erfahrung, die bis in die 70er Jahre zurückgeht. Damals hat man HR-Informationen auf Lochkarten gespeichert. Heute befinden wir uns in einer volldigitalen Ära, in der in Echtzeit verfügbare, vernetzte Daten und Automatisierung wiederkehrender Prozesse zu den Kernkompetenzen von compleet gehören.

Aktuell verwaltet compleet jährlich über 4,5 Milliarden Personalbudget, wird mit der Reichweitensteigerung von monatlich circa 352.000 Stellenanzeigen beauftragt, verwaltet jährlich über drei Millionen neue Bewerberdokumentenseiten und hält in diesem Moment über 1,5 Millionen Datensätze in Kandidatenpools der Kunden vor – automatisiert und DSGVO-konform.

Kontakt
compleet GmbH
Steffi Burgard
Königstraße 31
70173 Stuttgart
+49 (0)89 248807-200
Presse@compleet.com
http://www.compleet.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.