Haustiere sind keine Kuscheltiere

VERBRAUCHER INITIATIVE zur Haltung von Haustieren

Haustiere sind keine Kuscheltiere

Haustiere werden immer beliebter und leben bereits in über 40 Prozent der Haushalte. Haustiere bedeuten aber auch die Übernahme von Verantwortung durch den Halter. Je nach Art, Rasse, Alter oder Charakter des Tiers muss dieser unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. Ein neues Themenheft der VERBRAUCHER INITIATIVE liefert das Basiswissen zur Haustierhaltung.

Haustiere bringen Abwechslung ins Leben, geben Körperkontakt, sind interessant zu beobachten oder werden auch einfach nur als Prestige-Objekt gehalten. Die Bedürfnisse von Katze, Hamster und Co geraten dabei schnell ins Hintertreffen.
Deshalb sollte man die Wahl eines Haustieres danach richten, ob man die Rahmenbedingungen für dessen tiergerechte Haltung erfüllen kann.
Vor der Anschaffung gilt, sich genau über eine bedürfnisorientierte Haltung erkundigen, z. B. wie die Tiere in freier Wildbahn leben und welche Verhaltensweisen sie dort zeigen. Das lässt gute Rückschlüsse auf eine möglichst tierfreundliche Haltung zu.
Bei vermeintlich geeigneten „Haustieren“, wie Reptilien oder Zierfischen zeigt sich, dass ihre Haltung sehr anspruchsvoll ist und ihre Bedürfnisse nicht einfach zu erfüllen sind.

Wünscht der Verbraucher sich ein Haustier mit enger Bindung an den Menschen, so sind vor allem Katze und Hund geeignete Haustiere. Sie lassen körperliche Nähe zu und fordern diese bisweilen selber ein. Andere Haustierarten lassen sich wiederum nicht gerne anfassen. Das trifft beispielsweise auf Meerschweinchen und Kaninchen zu: in freier Wildbahn sind sie Fluchttiere.

Hilfreich ist es, wenn die Halter sich über die Körpersprache ihrer Haustiere informieren. Sie zeigt an, ob das Tier in Ruhe gelassen will oder gerade neugierig auf den Menschen ist. Besonders Familien müssen die Körpersprache der Haustiere richtig deuten und den Kindern vermitteln. So ist beispielsweise das Verfolgen von Tieren, wenn es sich zurückzieht, oder gar die Störung des Tieres während seines Schlafs tabu.

Informationen über die Haltung ausgewählter Haustiere, Hinweise zur Anschaffung und Urlaubsplanung sowie Tipps zum tierfreundlichen Konsum liefert Ihnen das Themenheft „Tierisch gut“ der VERBRAUCHER INITIATIVE. Die 16-seitige aktuelle Broschüre kann für 2,00 Euro unter www.verbraucher.com bestellt oder heruntergeladen werden.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen